Schweineschwänze

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich mach die Schwänze so eine halbe Stund vorher rein und lass sie köcheln,(so auf kleiner Flamme) und dann gebe ich das Gemüse rein und nach Bedarf etwas gekörnte Brühe .Das ist aber alles Geschmackssache.Als zusätsliches Gewürz gebe ich immer 2 Essläufel Majoran dazu.Als Beilage passen sehr gut Graupen,geht aber auch Reis. Als aller,allewichtigstes Sahnehäupchen natürlich eiskalten Doppelkorn und kühles Bier! kriege Hunger!saubehri

Warum gekörnte Brühe ? Das ist kein verhältnis !

0
@schleiereule

Kein Verhältnis?Gegen wen?Oder auch was? Schleiereule Schleiereule,ich mach mir Sorgen! Nachdenklich,Saubehri

0

Also wir kochen die Schweineschwaenze immer 1 - 1 1/2 Stunden separat in Salzwasser mit Suppengruen. Danach kommen sie entweder in eine Tomatensosse oder noch mal nachgewuerzt wie Barbequeue Rippchen und werden dann im Backofen knusprig gebachen. Mann kann sie dann aber auch auf den Grill schmeissen. Da sie vom Kochen ga sind, braucht das dann nicht mehr lange. Aber vorkochen wuerde ich sie auf jeden fall. Mann kann sie auch im Schnellkochtoppf fuer 30 Minuten kochen. Wie gar man sie haben will haengt dann auch von jedem selbe ab, da manch einer Fleich lieber weich hat und der naechste lieber weich.

Ich mag sie am liebsten, wenn das Fleisch fast vom Knochen faellt.

Viel spass beim Kochen. :-)

Du hast mich in meine Kindheit versetzt! Ich kann mich daran erinnern das meine Mama sie oft gekocht hat. Was sie daraus gekocht hat ----- Erbsen - Bohnen - Linsensuppe Sauerkraut mit Schwänzchen und vieles mehr. Es hat uns geschmeckt nur das Fleich war für uns Kinder --------! Darum war die Inreterese an dem Gericht nicht wichtig ! Ich kann mich nur daran erinnern das Mama das Fleisch mit Gewürze auf den Kohleofen am Abend aufgesetzt hat.

Was möchtest Du wissen?