Schweineohr für Hunde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wegen dem Aujeszky-Virus. Dieser Virus ist ein Herpesvirus, dessen Hauptwirt das Schwein ist, deswegen nennt man es auch das „Suid Herpes Virus 1“, „Schweine Herpes Virus Typ 1“. 

Beim Schwein ist die Palette der Symptome recht groß: Sie reicht von klinisch nicht in Erscheinung tretenden Infektionen, über Beschwerden im Atmungsapparat und Fehlgeburten, bis hin zu zentralnervösen Störungen. 

Jedoch überleben die Schweine in der Regel die Virusinfektion, während es für andere Tierarten, darunter eben auch für unseren Haushund und unsere Katze, zum Tod innerhalb von wenigen Tagen führen kann.

Quelle: http://www.barfinfo.de/was-ist-das-aujeszky-virus/

In den meisten Futtersorten ist auch Schwein drin, auch wenn Huhn oder sonst was drauf steht. Ein Blick auf die kleingedruckte Zutaten-liste genügt, um sie davon zu überzeugen! 

Die Schweineohren, die man bei Fressnapf und Co. erhalten kann, sind meist ja geräuchert, getrocknet oder sonst irgendwie verarbeitet, um diesen Virus einigermaßen unschädlich zu machen. Also, so ganz roh sind die auch nicht mehr. 

Ich persönlich gebe sie meinem Hund trotzdem nicht. Zum einen um einfach auf der ganz sicheren Seite zu sein und zum anderen, weil er die eh nicht anrührt. :D 

Alternativ biete ich ihm dafür regelmäßig frische Rinderohren und -haut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Hund frißt Schwein, Rind, Pansen, Huhn, Reiß, Kartoffeln und sonstiges, was so beim täglichen Essen übrig bleibt.

Roh gibt es schonmal frisches Fleisch und Knochen vom Rind oder Schweineknochen; keine Hühnerknochen.

Schweinefleisch roh haben wir bislang nicht verfüttert weil es das  Aujeszky-Virus enhalten könnte, ein Herpesvirus, dessen Hauptwirt das Schwein ist,
deswegen nennt man es auch das „Suid Herpes Virus 1“, „Schweine Herpes
Virus Typ 1“. Beim Schwein ist die Palette der Symptome recht groß: Sie
reicht von klinisch nicht in Erscheinung tretenden Infektionen, über
Beschwerden im Atmungsapparat und Fehlgeburten, bis hin zu
zentralnervösen Störungen. Jedoch überleben die Schweine in der
Regel die Virusinfektion, während es für andere Tierarten, darunter eben
auch für unseren Haushund und unsere Katze, zum Tod innerhalb von
wenigen Tagen führen kann
.

Deshalb sollte man auch bei der Fütterung von Schweineknochen zurückhaltend sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum dürfen Hunde denn kein Schwein essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKingKong
14.09.2016, 15:12

Kleine Hunde dürfen kein Schwein essen, größere schon 

0
Kommentar von Lord2k14
14.09.2016, 15:13

Warum?

0

Was möchtest Du wissen?