Schweinefleisch, Muslim?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Großen und Ganzen, weil er Spaß am Erschaffen hat.

Das sieht man doch allein schon daran, daß es nicht nur eine Spezies Tiere oder Pflanzen gibt.

Wozu soviele unterschiedliche Blumen/Bäume/Gräser/Tiere/Umgebungen etc.?

Alles hat seinen Platz in der Schöpfung.

Selbst die Zwecklosigkeit. Die ist ja ohnehin reine Definitionssache und vom Blickwinkel des Bewertenden abhängig.

warehouse14

41

Danke für die Auszeichnung! :)

0

Vermutlich gab es in der Gegend in der dieses Verbot entstand, war ja von Moses, für seine Israeliten gedacht, nicht allzuviel Schweine. Angeblich sind die Israeliten mit ihrem Führer Moses aus Ägypten gekommen oder ägyptischer Sklavenschaft entlassen worden. Dort galten sie als Glücksbringer, was heute bei uns noch so ähnlich ist. Man hat eben Schwein gehabt. Gegessen wurden sie dort und auch heute trotzdem.

Der Spruch geht: "Wenn Gott gewollt hätte, dass man keine Schweine isst, warum hat er sie dann so lecker gemacht!?" :-) *spaß

Muslimen ist es nicht strikt verboten Schweinefleisch zu essen - es gibt Ausnahmen. Es wird lediglich darauf hingewiesen, dass Schweinefleisch "dreckig" ist und man es daher vermeiden sollte, davon zu essen - oder schlimmer - Ihr Blut zu trinken.

Was möchtest Du wissen?