Schweigepfllicht

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zunächst kann man nicht einen Arbeitgeber anzeigen, wenn ein Mitarbeiter seiner Schweigepflicht nicht nachkommt. Man kann den AG informieren und dieser kann u. U. arbeitsrechtliche Maßnahmen gegen den MA ergreifen.

Strafbar wäre es auch nur, wenn diese Person dem Personenkreis angehört, der in § 203 StGB aufgeführt ist.

Ansonsten hat man einen zivilrechtlichen Anspruch gegen den MA, wenn es zum Schaden einer anderen Person ist.

Wer hat die Schweigepflicht gebrochen, falls es sie überhaupt gibt? Der Arbeitgeber oder der Mitarbeiter? Du kannst nur den Verräter belangen und verklagen, nicht seinen Arbeitgeber und nicht seine Eltern. Jeder ist für sein tun selbst verantwortlich und muss für seine Fehler selber gerade stehen.

Anzeigen? Fallen die Mitarbeiter unter die §§ 203 f. StGB?

Ansonsten müsstest Du schon ein paar Details mehr nennen.

Möglicherweise verletzen die Mitarbeiter "nur" eine Pflicht aus dem Arbeitsvertrag, was dann vom Arbeitgeber sanktioniert werden kann.

Wenn dein Ex-Arbeitgeber nicht zu den in § 203 StGB aufgeführten Berufen gehört, wäre das überhaupt kein Straftatbestand bzw. Ordnungswidrigkeit. Also kann es auch keine Anzeige geben.

Du kannst dann nur zivilrechtlich gegen den vorgehen, wenn er gegen eine mit dir geschlossene Schweigevereinbarung verstoßen hat.

Falls der Arbeitgeber eine Schweigepflicht hat, muß er dafür sorgen, daß seine Mitarbeiter diese nicht verletzen.

Ich halte eine solche Arbeitgeberschweigepflicht jedoch für unüblich. Ansprüche sehe ich nur in zivilrechtlicher Hinsicht, nicht in strafrechtlicher.

Straftatbestände wie Beleidigung, Verleumdung usw. kommen zwar in Betracht, haben aber nichts mit einer Schweigepflicht zu tun.

Gruß

Also der Arbeitgeber hat da nicht wirklich was damit zu tun, sondern dafür sind die Mitarbeiter selbst verantwortlich. Du kannst es höchstens dem Arbeitgeber sagen, damit er diese Mitarbeiter dann kündigen kann.

der Mitarbeiter

0

Es klingt so, als hättest Du Informationen von einem ehemaligen Kollegen erhalten. Willst Du diesem jetzt eins auswischen?

Was möchtest Du wissen?