Schweigepflichtentbindung/ Widerruf

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst wirklich nicht alle Ärzte global informieren, dass deine Beziehung zerbrochen ist. Das ist schon korrekt. Aber du bist - wenn du krank bist - bei einem bestimmten Arzt oder einem bestimmten Ärzteteam. Und diesen gegenüber solltest du die Schweigepflichtentbindung auf jeden Fall widerrufen. Das wird dann auch in deinen Papieren vermerkt und jeder Arzt, der sich mit deinen Papieren befasst, kann das lesen. Zusätzlich kannst du deinem früheren Partner mitteilen, dass du den Ärzten die Schweigepflichtentbindung entzogen hast. Dann weiß er Bescheid und wird keine unerlaubten Fragen mehr stellen.

Kobold1981 11.10.2014, 22:33

Danke, Rudnik! Eine sehr gute Antwort! Was allerdings offenbleibt ist, was macht man in dem Falle, dass man den behandelnden Ärzten und Fachpersonal nicht (mehr) oder für den Moment nicht mitteilen kann, dass ein Widerruf vorliegt, bzw., dass Schweigepflicht gegenüber jedermann herrscht, da niemand (mehr) Auskunft erlangen darf, zum Beispiel im Falle eines Unfalles, Not-OP, Bewusstlosigkeit, u. a., ... Der Lebenspartner sogar das Original zurücksendet, aber mit einer, vom Original gefertigten, Kopie agiert? Ist eigentlich nur das Original rechtskräftig? Ist eine global Schweigepflichtentbindung überhaupt gültig? Hat eine Schweigepflichtentbindung ohne angegebenen Namen des Patienten, lediglich seine Unterschrift ist gegeben, Gültigkeit?

0
Kobold1981 11.10.2014, 22:34

*globale Schweigepflichtentbindung

0

Sorry, das ist zwar schon schwierig, aber ich glaube, man sollte hier seine Dinge einfach auf dem Laufenden halten und wenn Du echt irgendwann zu Demenz bist, das Dui ändern, weisst Du auch nicht mehr, wer es weiss,... also egal

Was möchtest Du wissen?