Schweigepflicht von Ärzten- Schwangerschaftsabbruch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Ärztin hat Schweigepflicht und wenn du ihr ausdrücklich klar machst, dass sie deiner Mutter nichts sagen darf, dann darf sie das auch nicht. Sie würde sich strafbar machen.

Aber wenn du ihr vertraust, dann rede mit ihr und es wird sicher nicht rauskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nemo75
14.06.2016, 08:43

Das denke ich auch!
Wie willst sonst den Abbruch (unter Narkose) verheimlichen?
Nicht in der Schule, ganzen Tag evtl noch benommen....

0

Als gute Ärztin DARF ihr sowas nicht passieren.

Warum darf deine Mutter denn nichts erfahren? Und wenn dir der Abbruch so zu schaffen macht - bist du sicher, dass es die RICHTIGE (nicht die sinnvollste oder vernünftigste) Entscheidung ist? Hast du alle Alternativen durchdacht? Wenn ja - wieso weiß deine Mutter nichts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alinahase
14.06.2016, 08:52

Ich lebe nicht mehr zuhause sondern mit meinem Freund zusammen..

0

Wenn du jetzt schon geheult hast, kann es gut sein, dass du langfristige, psychische Probleme bekommst. Das haben sehr viele Frauen, die ihr Kind töten lassen.

So oder so wirst du deine Mutter vllt brauchen... Als Beistand, denn eine Mutter spürt so etwas für gewöhnlich.

Schweigepflicht ist aber Schweigepflicht. Die darf nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach der Ärztin deutlich das deine Mutter nichts erfahren soll solange du 18 bist passt das :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jimpo
14.06.2016, 08:42

Eine Abtreibung PAßT?

1

Was möchtest Du wissen?