Schweigepflicht bei Ärzten und Arzthelferinnen?

8 Antworten

Die fragen des meistens um es einzustufen... zB beim Frauenarzt wenn du sagst dass du schwanger bist wirst du gleich in den Untersuchungsraum gebeten.. Wenn du aber eine ganz normale Untersuchung haben willst, musst du einen Termin festlegen... Hey, es gibt schlimmeres was man an der Rezeption sagn muss... Man kann es auch ganz leise sagen dass es niemand hört... Und die erzählens ja nur dem Doc... und niemandem sonst.. Das ist vollkommen normal...

Darum geht es nicht, ich meine ja eine Überweisung für einen anderen Arzt.

0
@DancehallGyal

äääääääääh, vielleicht um zu überlegen zu WELCHEM arzt du musst??? Kopf einschalten?? O.o oder für später für die Krankenakte oder so O.o

0
@Roxxaanaa

Das weiß ich ja wohl selbst zu welchem Arzt ich gehe. Kopf einschalten!!

0
@DancehallGyal

Die weiß es nicht weil du direkt grad vom Doc kommst du Hirnie?! Deshalb fragt die?! Mach hier keine auf klug eh -.-

0

wenn andere leute das mitbekommen ist das nicht richtig zu fragen, denn das gilt auch unter Schweigepflicht. Manche Ärzte schreiben eine gültige Diagnose auf die Überweisungen, andere wiederum nicht. Es ist aber nicht vorgegeben Diagnosen drauf zu schreiben, also braucht man dann auch nicht fragen, was anderes ist es, wenn du in die Sprechstunde möchtest und gefragt wirst, weil man dann ca. abschätzen möchte, ob es ein längeres oder kurzes Gespräch wird. Aber im Allgemeinen gilt, daß das auch unter die Schweigepflicht gilt, es ist aber schwierig daß in die (der) Praxis ohne Leute mit Gummi ohren durch zu setzen

Du bist nicht verpflichtet, das zu sagen. Hat allerdings nichts mit Schweigepflicht zu tun. Schweigepflicht bedeutet, daß der Arzt/die Arzthelferin nichts und niemandem über die Patienten sagen darf. Es sei denn, Du gibst dazu sein Einverständnis. (die sogenannte Schweigerechtsentbindung). Du hast allerdings ein "Schweigerecht", und mt Hinweis auf ein Mindestmaß an Diskretion (es gibt ja auch entsprechende Schilder an Bank/Postschaltern) sollte das auch kein Problem sein. Ansonsten -> Arzt wechseln.

Nach dem Kiffen Alkohol getrunken und eine Alkoholvergiftung gehabt. Hat der Arzt das THC gefunden und darf er es den Eltern sagen?

Meine Freundin hat vor 2 wochen gekifft und danach Alkohol auf einer Party getrunken. Sie hat ein bisschen zu viel abbekommen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Man hat ihr dort Blut abgenommen. Hat man im Blut das THC gefunden? Ihre Mutter hat den Brief vom Krankenhaus an den Hausarzt weiter geleitet damit der ihr sagt was genau los war. Darf der Arzt der Mutter sagen dass THC im Blut war? Meine Freundin kann zu dem Termin nicht mitgehen da sie an dem Tag eine Klausur schreibt. (Sie ist 15 Jahre alt)

...zur Frage

Schweige- vs Anzeigepflicht Arzt?

Hallo,

generell haben Ärzte ja eine Schweigepflicht bei volljährigen Patienten, ich weiß aber, dass es gewisse Fälle gibt, in denen ein Arzt verpflichtet ist, die Polizei zu informieren. Welche Situationen betrifft das denn genau? Also wird nur dann Anzeige erstattet, wenn der Patient mutmaßlich ein Verbrechen begangen hat oder auch dann, wenn er Opfer eines Verbrechens geworden ist?

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich habe einen Termin gemacht bei einem Facharzt. Von dem will ich mal eine Zweitmeinung einholen.Wie bekomme ich zwei Überweisungen?

Hallo, Ich habe einen Termin gemacht bei einem Facharzt. Von dem will ich mal eine Zweitmeinung einholen.Wie bekomme ich zwei Überweisungen - einmal zum behandelten Arzt und dann zum Zweimeinung-Arzt?

Danke!

...zur Frage

Kann man diesem Arzt noch vertrauen? Kein Schweigepflicht?

Ich hatte wollte wegen eines gesundheitlichen Problems, das mir auf die Psyche geht einen Facharzt aufsuchen. Als ich einen Termin ausmachen wollte, fragte der Arzt, ob ich Herr XY (der mein Onkel ist) verwandt bin. Mir wäre es sch*** egal gewesen bei welchem Arzt mein Onkel ist, genau so sollte ihnen mein Arztbesuch egal sein. Warum gibt der Arzt Namen? Gehört das nicht zur Schweigepflicht? Ist dieser Arzt vertrauenswürdig?

...zur Frage

Dürfen Zahnarzthelferinnen das?

Als ich im Wartezimmer auf meine Behandlung gewartet habe, habe ich zwangsläufig mitgehört, wie eine Zahnarzthelferin an der Rezeption mit einer Patientin darüber gesprochen hat, wann der volljährige Sohn der Patientin seine letzten Termine beim ZA hatte. Die Helferin hat dann alles bis 2010 oder so aufgezählt.

Darf sie das rechtlich betrachtet? Da könnte doch auch jeder Wildfremde kommen, und nach den Terminen von Person xy fragen. Klar, war es in diesem Beispiel die Mutter und da ist es vielleicht was anderes (menschlich gesehen), aber wie sieht es rechtlich aus?

Ich würde nicht wollen, dass meine Mutter, meine Freundin oder sonstige Bekannte einfach meine zurückliegenden Arzttermine abfragen können. .. aus Prinzip!

...zur Frage

Überweisung vom Facharzt zurückfordern?

Habe einen Termin bei einem Facharzt gemacht. Den Überweisungsschein haben die Damen an der Rezeption schon einbehalten. Nun möchte ich diesen Termin absagen, da ich mich für einen anderen Arzt entschieden habe. Kann ich den Überweisungsschein zurückverlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?