schwefelsäuredampf eingeatmet

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Akkumulatorensäure ist hauptsächlich Wasser. Wenn sie erhitzt wird, verdampft hauptsächlich das Wasser, bis konzentrierte Schwefelsäure übrigbleibt. Dabei kommt nur sehr wenig Schwefelsäure in die Luft.

Wenn man konzentrierte Schwefelsäure auf etwa 300 Grad oder höher erhitzt, dann gibt sie Dämpfe von SO₃ ab. Mit Luftfeuchtigkeit gibt das einen dicken Nebel von Schwefelsäuretröpfchen. Sowas einzuatmen ist extrem unangenehm, das hält man keine zwei Atemzüge lang aus, geschweige denn acht Stunden.

Ich glaube nicht, daß Du die im zweiten Abschnitt beschriebenen Bedingungen hattest. Falls doch: Tatütata, Sauerstoff nicht vergessen, hier ist ein Lungenödem im Anmarsch. Aber dann hättest Du wahrscheinlich auch keine Frage gestellt.

Bleibt also das erste Szenario: Beim Eindampfen der Schwefelsäure ist das Wasser rausgedampft und hat Spuren von H₂SO₄ mitgenommen, die Du dann eingeatmet hast. Natürlich ist so etwas nicht gesund, aber drei Atemzüge später ist die Sache wieder vorbei.

Ich schließe mich der Antwort an.

0

ok jetzt hab ich alles Begriffen, Vielen Dank!

0

Wenn du keine Reizung in den Atemwegen spürst, dann hattest du wahrscheinlich Glück und das war´s. Wenn du ein Brennen in Nase, Luftröhre oder Lunge spürst, dann hast du dir dort Verätzungen zugezogen und du solltest unbedingt einen Arzt (am besten Lungenfacharzt/ Pneumologe)aufsuchen.

Ich habe nur gleich nachdem ich es gesehen habe ein prickeln in der Nase gahabt das aber wiede vergangen ist. Sollte also von dem her ok sein, hoffe ich.

0

Ein Arztbesuch wäre sicher angebracht, aber Batteriesäure enthält viel Wasser, was auf jeden Fall zuerst verdampft, bevor evtl. SOx-Gase entstehen, die durchaus ätzende Wirkung haben könnten. Und da du die Batterie wohl nicht unmittelbar vor deiner Nase hattest, kann das nicht wirklich viel schädliches Gas sein, was du eingeatmet hast.

Ja die Batterie sofort ins Freie gestellt und alles wurde gelüftet, sollte also alles in Ordnung sein. oder?

0
@zwerg4

Keine Ahnung. Wenn deine Probleme nicht weniger werden, dann würde ich schon einen Arzt besuchen. Oder Betriebsarzt.

0

Erfahrungswerte benötigt: Nitrose Gase inhaliert / eingeatmet

Hallo an alle die schonmal gewisse Labortätigkeiten getan haben,

im Praktikum der anorganischen Chemie habe ich versehentlich geringe Mengen nitrose Gase bei einem Nitritnachweis eingeatmet. Circa 40 Stunden danach habe ich dann ein leichtes Kratzen im Hals bekommen, das bis jetzt circa 48 Stunden danach andauert.

Wer hat Erfahrungen damit gemacht? Ab wann kann ich mit dem Ende des Kratzens rechnen? Oder muss ich schlimmeres befürchten?

Zur Menge: das Salz war in einem kleinen Reagenzglas in circa 1 ml gelöst.

...zur Frage

Säurerestion wieso nicht in ihre Bestandteil zerfallen lassen?

Wieso wird beim Dessozieren der Säure das sogenannte Säurerestion nicht in ihre Bestandteil Dessoziert? Ich verstehe schon das man das H+ von der Säure trennt und dann der rest übrig bleibt, aber wieso trennne ich nicht alle Bestandteile voneinander ?

...zur Frage

Mit Kollege Feuer gemacht und jetzt Kopfschmerzen (Rauchvergiftung)?

Hallo, ich habe vor rund 3 std mit eienm kollegen von mir mit Zeitungspapier ca. 1 std im Freien Feuer gemacht. Zwischendurch haben wir das Zeug leicht eingeatmet. Jetzt bin ich ein bisschen müde und habe ganz leichte Kopfschmerzen. Ich bin übrigens 16 und habe leichtes Asthma. Habe ich etwas zu befürchten?

...zur Frage

Neue Textilien, Dämpfe beim Bügeln ungesund?

Hallo!

Ich habe seit kurzem einen Job als Bügler in einer kleinen Modefirma in DE.

Die Tätigkeit besteht daraus, mit einem "starken" Dampfbügeleisen neu geschneiderte Kleidungsstücke zu bügeln, dabei steigt der Dampf auf und wird von mir eingeatmet.

Lösen sich beim bügeln durch den Dampf ihrgendwelche (giftigen) Substanzen welche von mir eingeatmet werden können? Eine Mitarbeiterin klagt schon länger über Kopfschmerzen nach der Arbeit.

Danke Danke, für eure Meinungen.

Lg KongHong

...zur Frage

Im Labor reizende Gase eingeatmet?

Hey Leute,

ich hab in meinem Laborpraktikum meine Analysesubstanz mit verdünnter Salzsäure gelöst und diese anschließend unter dem Abzug gekocht. In meiner Analyse hatte ich auf jeden Fall schon mal Nitrat und Nitrit. Naja, nach dem Kochen hab ich es erstmal 5 min oder so stehen gelassen und dann aus dem Abzug hervorgeholt. Leider hab ich später gemerkt, dass da fast keine Flüssigkeit mehr drin war und das meiste verdampft war. Als ich es aber aus dem Abzug hervorgeholt hatte, kam mir da noch extrem stechender HCL-Dampf entgegen(roch jedenfalls nach Chlor), das irgendwie sofort in meinen Hals und Nase eindrung und extrem stechend roch und meinen Hals austrocknete und reizte. Bekam sofort einen Hustenreiz. Ist das jetzt sehr schlimm? Hab sofort was getrunken. Ich bin mir auch nicht sicher, ob die Salzsäure vielleicht nicht richtig verdünnt war. Weil als ich die Salzsäure auf meine substanz gab, entstand schon so ein gelber Nebel, das schien ziemlich stark zu reagieren und stank auch schon, was normalerweise sonst nie bei verd.hcl passierte. Ich wiederholte dies auch heute und es entstand kein gelbes Gas und roch auch nicht stark, es roch auch nicht so nach dem abkochen. Von daher war glaub ich gestern die salzsäure etwas stärker konzentriert und das was ich dann eingeatmet hatte war dann HCL-Dampf oder solche Nitrosegase oder? ist das sehr schlimm?? Das roch so nach Chlor, also so schwimmbadmäßig und ist irgendwie voll tief eingedrungen, fühlte sich nicht gut an, so stechend und reizend.

...zur Frage

Schwefelsäure eingeatmet?

Hallo zusammen Beim nach Hause fahren mit dem Auto von den Ferien habe ich die Lüftung eingeschaltet und sofort bemerkt das es stinkt. So bin ich ohne Lüftung mit Frau und Kindern weiter gefahren aber die Fenster waren auf Fahrerseite 2/5 geöffnet da es trotzdem einbisschen gestunken hat. Wir sind so ca. 1h gefahren. Zuhause angekommen habe ich nachegeschaut und bemerkt das rauch aus der batterie ausgretten ist und wir somit die Dämpfe eingeatmet haben. Meine Frau und ich haben einbisschen Kopfschmerzen die Kinder sind schon im Bett. Wie schlimm sind die Dämpfe?

Liebe Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?