Schwefel verbrennen: Dämpfe einatmen. Gefahr?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also soweit ich aus dem Chemieunterricht weiß, ist sowas nicht gefährlich bzw. hat keine Langzeitfolgen. Dass du für kurze Zeit das Gefühl hast, schlechter zu riechen, kann eine Art Abwehrreaktion deines Körpers oder Gehirns sein, weil der Geruch ja zirmlich extrem ist. Aber auch das geht wieder weg. Mach dir keine Sorgen, ich denke nicht, dass das bedenktlich ist :)

Geht es deiner Nase wieder gut? :)

0

Du hast dann SO2 oder SO3 eingeatmet. Mit dem Wasser in Deinen Atemwegen und Deiner Nase hat sich dort eine geringe Menge Schwefelsäure oder schwefelige Säure gebildet. Das kann zu einer Störung der Geruchswahrnehmung führen. Wenn Du viel eingeatmet hast, sind die Schäden sogar ggf. dauerhaft. Herzlichen Glückwunsch!

Google sagt die Riechschleimhaut (ich also womit man halt riecht) erneuern sich alle ein bis 2 Monate. Das heißt es wird nicht dauerhaft. Tja, schade, kann ich doch noch riechen

0

Google sagt die Riechschleimhaut (ich also womit man halt riecht) erneuern sich alle ein bis 2 Monate. Das heißt es wird nicht dauerhaft. Tja, schade, kann ich doch noch riechen

0

Was möchtest Du wissen?