schwedische Weihnachtsbuffet

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dieses "julbord" (Weihnachtstisch) differeirt natürlich in den verschiedenen Gegenden von Schweden leicht. Aber ich würde sagen, die folgenden Speisen sind so was wie die Kernelemente, die eigentlich (fast) immer kommen:

  • Sill (einglegte Heringe) in verschiedenen Variationen, d.h. mit Zwiebel, mit Tomaten, mit Senf,...
  • Gravad Lax (gebeizter Lachs) mit Hovmästarsauce (ist sehr einfach selber zu machen!)
  • Köttbullar (Fleischklösschen) mit Preiselbeermarmelade, Essiggurken und Kartoffeln
  • Janssons Frestelse (Kartoffelgratin mit Anchovis -> bekommst du bei Ikea)
  • Julskinka (Weihnachsschinken) mit warmem Rotkraut

Dazu gibt es immer Knäckebrot, Butter, Käse, etwas Früchte, .... und natürlich auch Glögg zum Trinken :-))

Das ganze wird auf einem Tisch (daher der Name) angerichtet und jeder geht selber und holt sich seine(n) Teller -> das heisst dann "gående bord" ("gehender Tisch").

Laut alter Tradition soll man 7 Mal gehen, um sich etwas vom julbord zu holen. Man fuellt sich also nicht "Berge" auf den Teller, sondern beginnt z.B. mit veschiedenen Sorten sill und einem halben Ei mit Kaviar, dann geht man und holt sich köttbullar mit Janssons frestelse usw. Jedes Mal nimmt man sich einen neuen, sauberen Teller. Julbord schliesst man ab mit warmer Reisgruetze und schliesslich mit einem guten Kaffee.

es gibt regionale unterschiede

Was möchtest Du wissen?