Schwedisch lernen - gute Bücher gesucht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, ein paar Vokabeln sind zwar ein guter Start, bringen aber im Großen und Ganzen ohne die zugehörige Grammatik relativ wenig. Wenn du da noch nichts gelernt hast und auch nie einen Kurs besucht hast, solltest du schon ganz am Anfang beginnen. Wenn du bereits mehr weißt, freu dich, dann bist du schnell durch, ansonsten baust du ein ordentliches Fundament auf. Im Zweifelsfall gibt es auch online reichlich Tests für eine grobe (!) Einschätzung deines Sprachniveaus im Europäischen Referenzrahmen.

Ich finde das Konzept von Langenscheidt  "(hier Sprache einfügen ;) ) mit System" sehr ansprechend. Lehrbuch mit Grammatik; Wortschatz, Übungen, dazu umfangreiches Audiomaterial. Pro Einheit wird man doch ordentlich rangenommen.
Der Kurs reicht von A1 bis B1. Danach kannst du dann weiterschauen.

Für Schwedisch kann ich den Kurs nicht beurteilen, für Italienisch fand ich es das (zumindest für mich) tauglichste Selbstlernkonzept.

Dazu würde ich versuchen, mich mit Lernkrimis und soweit möglich Filmen oder Serien mit Untertitel einzudecken. Auch wenn du am Anfang nicht alles verstehst, bekommst du schneller ein Gefühl für die neue Sprache, die Motivation, mehr verstehen zu wollen, kommst kostenlos dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei sprachen empfehle ich sprachenlernen24 :) sie haben ein gesamtpaket fùr eig alle sprachen :) ich bin segr zufrieden, lerne damit hrvatski ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?