Schweden! Muss man in Schweden bei Campen Angst vor Bären oder Wölfen haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die haben mehr Angst vor den Menschen als wir vor denen haben müssen. Wölfe sind selten und scheu. Wer einen sieht hat wirkliches Glück! Und Bären nerven inzwischen schon etwas, aber nur im Winter, wenn sie von den Waldmaschinen geweckt werden und in die Dörfer kommen um nach Futter zu suchen. Die Region um Mora (Dalarna) hat viele Bären, dann geht es im Norden ab Jämtland los. Aber aufpassen so wie in Amerika muss man nicht, solange man nicht auf einem Bärenwildwechsel zeltet. Ist schon ein paar Jahrzehnte her, dass Touristen mit einem Bär Ärger hatten.

Wenn du in der freien Natur, dort also wo sich Fuchs und Hund Gute Nacht sagen campierst, wirst du eher auf Elche, als auf die anderen Burschen treffen. Und in Südschweden zum Beispiel findest du Bären und Wölfe nur im Zoo.

Angst nicht. Aber aufpassen. Sich beim Konsulat erkundigen und beraten lassen.

Was möchtest Du wissen?