Schwebestativ!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

auf was es bei einem Schwebestativ ankommt?

Habe mich auch mal eine Zeit lang darüber schlau gemacht, und mir ist aufgefallen, dass "die Gebogenen" (Verbindung von Kamera und Gewichten ist C-Förmig) meist besser stabilisieren, als "die Geraden" (Verbindung von Kamera und Gewichten ist I-Formig, der Handgriff wird im oberen viertel angebracht)!

Wie Funktioniert es ?

Unten hängen Gewichte, dies ist der erste Teil der Stabilisation! Dann gibt es noch den Griff, der mit dem ganzen Gestell verbunden ist, nämlich meist über eine Art Kugelaufhängung, also praktisch ein Kugelkopf eines Stativs! Es gibt aber auch noch andere Ausführungen!

Wie benutzt man es ?

Kamera drauf, korrekt austarieren, in die Hand nehmen, REC drücken und ein stabilen Shot ablegen!

Kann man ein improvisiertes bauen ?

JA! Es gibt viele gute Anleitungen z.B. die hier:

mo985 01.07.2013, 19:52

praktisch ein Kugelkopf eines Stativs!

Ich hab mir auch mal eine Steadycam mit einem Kugelkopf gebaut, das funktioniert allerdings nicht so gut, da sich das Stativ um die eigene Achse drehen kann.

0

Hi, Schwebestative benutzt man bei Videos für weiche Kameradrifts. Man ist damit flexibler als mit Schienen. Man kann sich selbst eines bauen, dazu braucht man eine Konstruktion, an der oben die Kamera, dann eine Stange nach unten, an der unten Gewichte vom Gewicht der Kamera hängen sind und in der Mitte der Stange befestigt man einen Griff über ein Karabinergelenk. Jetzt kann die Kamera nur noch schaukeln, wenn Du mit ihr gehst, aber nicht mehr richtig wackeln ;)

Mit einem Gyroskop wird die Lage der Kamera stabilisiert. Selber bauen halte ich für zu aufwendig.

cokeside1 01.07.2013, 16:30

Gyros *__* :D nein mal im ernst was ist das gyroskop?

0

Also zum Bauen: Ich würde es lassen.. das ist wirklich keine einfache Angelegenheit. Es sei denn, du bist ein Naturtalent, dann kannste mal darüber nachdenken. ;) Wie es funktioniert: Google mal Steadycam... das steht bestimmt irgendwo beschrieben. Jedenfalls ist auch das nicht mal eben so zu erklären.. Worauf es ankommt: Dass deine Kamera nicht zu leicht ist... worauf du beim Schwebestativ genau achten musst, weiß ich nicht. Aber was du bei der Benutzung beachten musst, kann ich dir sagen!

  1. Die Steadycam macht keine ruhigen Bilder alleine!!! Du selber musst mit der Steadycam "verschmelzen" und sie durch gezielte Führung dazu bringen, gute Aufnahmen zu bringen. Das erfodert jahrelanges Trainign!
  2. Berühre die Steadycam zum Schwenken o.Ä. nur ganz leicht mit den Fingerspitzen.
  3. Tariere die Steadycam EXAKT aus!!! SEHR wichtig!!
  4. Falls du kein teures körpergestütztes System verwendest besorge dir Muskeln!

Was möchtest Du wissen?