Schwarztee Varianten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ziehzeit

So macht Dich Schwarzer Tee munter!

Koche das Wasser auf und gieße es sprudelnd über die schwarzen Teeblätter, nun wartest du ca. 1-3 Minuten ab und nimmst die Blätter wieder aus dem Wasser. Ruhig auch mal mit einem Teelöffel durchrühren, damit sich das Aroma voll entfaltet.

Ja, eine Minute Ziehzeit klingt wenig, doch gelangen in dieser Zeit die meisten belebenden Stoffe in den Schwarzen Tee. So bekommst du nach ganz kurzer Ziehzeit den ultimativen Wachmacher-Effekt!

Komm' mal wieder runter...

Gibst du deinem Schwarzen Tee ca. 3-5 Minuten Ziehzeit, gelangen mehr Gerbstoffe in den Tee und binden das zuvor freigesetzte Koffein. Das macht ihn gesünder und nimmt ihm die anregende Wirkung.

Geschmack

Türkischer Cay hat manchmal eine Ziehzeit von bis zu zehn Minuten, bis er getrunken wird. Da er nach dieser Ziehzeit schon sehr bitter ist, wird in der Türkei sehr viel Zucker in den Schwarzen Tee gegeben, bevor er serviert wird.

Dein Tee wird immer bitterer je länger du ihn ziehen lässt. Auch an einer weiteren tradierten Regel zur Tee-Zubereitung solltest du dich besser nicht orientieren: “3 Minuten Ziehzeit mindestens - 5 Minuten Ziehzeit Maximum” Schwarze Tees sind hinsichtlich ihrer Ziehzeit nicht so sensibel.

Hochlandtees wie die aus Darjeeling darf man durchaus 5-6 Minuten ziehen lassen, damit sie ihr volles Aroma entwickeln. Andere Schwarztees benötigen ca. 3 - 5 Minuten. Broken Tees oft sogar noch kürzer.

Ich habe noch eine Anmerkung zu deinem sehr informativen Beitrag: Lässt man ihn lange (mind. 10 Minuten) stehen, entwickeln sich gesunde Gerbstoffe. Diese helfen z. B. gegen Durchfall.

0
@anniegirl80

Nett von dir, dass du meinen Beitrag ergänzt. Ich hätte auch noch Informationen zur gesundheitlichen Wirkung von Tee. Aber danach hatte der Fragesteller nicht gefragt. Vielleicht sollte man ein neues Posting zum Thema "Tee" machen?

1

Nein. Schwarzer Tee, der länger zieht, enthält mehr Koffein und mehr Bitterstoffe. Die Bitterstoffe können allerdings den Darm beruhigen (zB bei Durchfall), aber nicht das Nervensystem.

Was möchtest Du wissen?