schwarztee mit hartem und weichem wasser?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Geschmack musst Du ausprobieren, den kann ich nicht beschreiben.

Kalkteilchen ragieren nicht, die gibt es nämlich nur in fester Form, und dann liegen sie als Kesselstein am Boden des Wasserkochers.

Gelöster Kalk enthält keine Kalkteilchen (das wäre CaCO3), sondern einzelne frei herumschwimmende Ionen, Ca++ und (CO3)--

Die Ca-Ionen reagieren mit den Gerbstoffen des Tees zu unlöslichen Produkten, die als schillernde Schicht obenauf schwimmt und/oder als brauner Belag so in der Tasse haftet, dass er je nach Spülmittel sogar die Spülmaschine überleben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bevarian
10.07.2016, 22:27

An den Tee-Lack hatte ich auch gedacht - aber auf die Schnelle nix Relevantes dazu gefunden...

1

Die chemischen Aspekte hab' ich nie beleuchtet - aber richtig guten Tee bekommst Du nur mit weichem Wasser! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hwvek
10.07.2016, 16:12

und warum?

0

Was möchtest Du wissen?