Schwarzfahren mit dem Auto

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Antwort sollte mehr als deutlich sein =)

Fahren ohne Fahrerlaubnis (§ 21 StVG)

Wann liegt ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor?

Ein Fahren ohne FE liegt vor, wenn ein Kraftfahrzeug geführt wird und

  1. man nicht in Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnis ist (z.B. durch vorangegangenen Entzug der Fahrerlaubnis),

  2. ein Fahrverbot nach §25 StVG angeordnet wurde (z.B. wegen einer Geschwindigkeitsübertretung, einem Rotlichtverstoß, usw.),

  3. ein Fahrverbot nach §44 StGB angeordnet wurde (z.B. wegen §142 StGB Verkehrsunfallflucht mit geringem Schaden)

  4. oder der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist.

Welche Folgen sind bei einem Fahren ohne Fahrerlaubnis zu erwarten?

Eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr kann angeordnet werden, wenn Punkt 1 bis Punkt 3 vorsätzlich begangen wurden. Eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 6 Monaten kann, bei fahrlässiger Begehung von Punkt 1 bis 4, sowie vorsätzlicher Begehung von Punkt 4 angeordnet werden.

Die selben Strafen gelten auch für den Halter, wenn er die Fahrt anordnet oder zulässt.

Es kann sogar das Fahrzeug, auf das sich die Tat bezieht, eingezogen werden, wenn bei vorsätzlicher Begehung gegen Punkt 1 bis 3 verstoßen wurde oder eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs gegen den Täter angeordnet war.

Gleiches gilt auch für den Halter, wenn der die Tat zugelassen oder angeordnet hat.

Wurde der Täter schon einmal wegen vorsätzlicher Begehung nach Punkt 1 bis 3 in den letzten drei Jahren verurteilt, so kann ebenfalls das Fahrzeug eingezogen werden.

"Regelstrafen" bei Ersttätern:

* Privatfahrschule -> 5 - 10 TS
* ausländische Fahrerlaubnis -> 5 - 10 TS
* Kurzfahrt -> 10 - 20 TS
* Fahren mit frisiertem Mofa -> 10 - 20 TS (*1
* mehrfaches Fahren ohne Fahrerlaubnis -> 30 TS sowie eine Sperre von 6 Monaten
* nach Entzug der Fahrerlaubnis -> 20 - 60 TS sowie eine Sperre von 6 Monaten
* innerhalb der Sperrfrist -> Freiheitsstrafe von 6 Monaten, sowie eine Sperre von 9 Monaten

TS = Tagessätze (1 TS entspricht 1/30 des verfügbaren Netto-Monatseinkommens) (*1 = wird ein Urteil nach dem Jugendstrafrecht gefällt, so werden i.d.R. Sozialstunden statt TS angeordnet

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=2273

Achja, wer beim Fahren ohne Führerschein einen Unfall verursacht kann wegen "Fahrlässiger Körperveletzung" oder im Schlimmsten Falle wegen "Fahrlässiger Tötung" verurteilt werden.

0

lass das bleiben!!!..und überzeug ihn davon. KRU3M3L hat ja schon sehr ausführlich von den Folgen geschrieben. Wenn er/sie sie so geizig, dann versuch ihn/sie davon zu überzeugen mit dir auf nem Übungsplatz (z.B.) vom ADAC zu üben. Das hilft echt..wahr da auch (allerdings nach dem FS, um mein eigenes Auto besser kennenzulernen)..und habe damals glaub ich 15€ für 2 Stunden bezahlt..

mach es nicht und nimm die normalen fahrstunden. oder geh mit einem freund/familienmitglied der/das den führerschein hat auf einen verkehrsübungsplatz. außerdem wird dir dein fahrlehrer sagen, ob du die stunden noch machen sollst oder nicht. da haben externe leute nichts zu sagen.

Meine Mutter sieht mich nicht als Familienmitglied?

Hallo,


meine Mutter und ich(w/17) hatten noch nie ein super Verhältnis. Wir haben uns schon immer angezickt. Zudem kommt noch, dass ich eine Schwester habe, die sie viel mehr bevorzugt.

Mit ihr redet sie, als wäre sie ein Engel und fragt sie immer, wenn sie irgendwelche Fragen hat. Sie ist 1 Jahr jünger als ich . Wenn ich auch nur irgendetwas frage, werde ich ausgelacht oder nicht mal richtig wahrgenommen.

Letztens zum Beispiel hat meine Schwester meiner Mutter erzählt, dass sie ein neues Handy braucht und wollte, dass Mama ihr Geld dazu gibt . Als ich rein kam, fragte ich ganz normal  "Was wolltest du neu haben?"  Und schon wurde ich ausgelacht, von wegen, du kommst wenn du auch Geld haben willst.

Viel besser ist allerdings, dass sie eine Familienreise plant, allerdings ohne mich. Bei ihren ganzen Planungen hat die nichtmal dran gedacht, mich einzubeziehen bzw. überhaupt mich mitzunehmen.

Ich war sauer und hab ihr gesagt, dass ich es klasse finde, dass ich nichtmal zur Familie gehöre (ironisch gesagt, natürlich). Sie sagte nur, dass ihr es egal ist, was ich für eine Meinung habe...

Wenn ich von der Schule komme, geh ich direkt in mein Zimmer, weil ich nichts von ihr hören will . Und nein, wir sind keine Familie, die sozial schwach ist oder Sonstiges .

...zur Frage

BF/17 Begleitperson betrunken?

Nehmen wir an, ich habe den BF/17 Führerschein. Ich fahre, und meine eingetragene Begleitperson sitzt neben mir, ist aber alkoholisiert bzw angetrunken. Ist das verboten oder erlaubt ? Hätte ich mit irgendwelchen Strafen zu rechnen ?

...zur Frage

Schulden und Vorstrafen, kann ich damit zum Bund?

Ich bin 17 Jahre alt und bin mit 15 zwei mal wegen Diebstahls verurteilt worden. Ich habe damals psychologishe Hilfe in Anspruch genommen und seit dem ist nichts mehr passiert. Allerdings habe ich vor 2 Monaten ein Busgeld fürs Schwarzfahren zahlen müssen. Meine Frage ist kann ich trotzdem noch zum Bund, schauen die auf die Details was und warum und wie sieht es mit der Verjährung der Strafen aus. Hoffe auf nützliche Antworten, mich zu Diskriminieren oder sonstiges bitte ich zu unterlassen. MfG JT

...zur Frage

Ich hab mich in einen Ausländer verliebt doch meine Eltern sind dagegen.

Halli, also ich bin 17 Jahre alt und habe mich in einen Ausländer verliebt  genauer gesagt in einen Marokkaner. Meine Eltern sind allerdings total dagegen. Wenn ich versuche mit ihnen darüber zureden sagen sie nur das sie mit mir da gar nicht drüber reden brauchen das ihn so einer gar nicht erst ins Haus kommt. Ich bin der Meinung das sie mir es nicht verbieten können in wen ich mich verliebe schließlich kann man sich das ja nicht aussuchen. Meine Frage weiß einer von euch vielleicht wie man es hinkriegen könnte das meine Eltern sich doch mit den Gedanken anfreunden könnten das ich mit einem Ausländer zusammen bin. 

...zur Frage

Mein Freund hat Vitiligo, wie kann ich ihm helfen?

Hallo zusammen,

ich bin 16 (bald 17) und mein Freund (fast 18) hat seit einigen Jahren Vitiligo.

Es ist weder gefährlich (abgesehen von einigen erhöhten Risiken) noch ansteckend, jedoch belastet es ihn psychisch ziemlich.

Vielleicht haben unter euch einige Vitiligo und kennen das daher, er erzählt zB oft von befremdeten, teils auch abgestoßenen Blicken, besonders im Sommer. Vor einiger Zeit hat er es um die Augen herum bekommen, was ihm speziell auf Fotos jedes Mal selbst sehr auffällt.

Mir macht es wirklich nichts aus, was ich ihm auch immer versichere, wenn er deswegen schlecht drauf ist. Für mich ist es etwas, das zu ihm gehört, ich sehe es auch nicht wirklich als Krankheit, es ist einfach etwas auf seiner Haut, was mich nie im Leben davon abhalten würde/könnte, seine Freundin sein zu wollen.

Allerdings hat er ohnehin schon kein so besonders hohes Selbstbewusstsein (andere Gründe) und die weißen Flecken tragen nicht unbedingt dazu bei, es zu erhöhen.

Immer mal wieder hat er Momente, in denen er sich einfach schlechter vorkommt als andere (dies hat auch weitere Gründe) und mir tut es weh, ihn so zu sehen.. Er ist so ein unglaublich toller Mensch und ich bin einfach überglücklich, seine Freundin sein zu können.

Seine Mutter hat ihn bereits unzählige Tests machen lassen, auf alle möglichen Nahrungsmittelunverträglichkeiten etc. jedoch war alles negativ. Demzufolge ist es höchstwahrscheinlich irgendeine genetische Veranlagung, das nicht mit Diäten etc. behandelbar ist (haben sie alles schon ausprobiert).

Wie kann ich ihm mit dem Vitiligo helfen, sodass er sich selbst akzeptiert und sich nicht minderwertig fühlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?