Schwarzfahren? Mit 17?

10 Antworten

Die Prüfungsbescheinigung, der Nachweis, dass man Fahren darf, ist dann weg. Zusätzlich kann der Führerschein mit 17 dann nicht in einen EU-Kartenführerschein der Klasse B umgetauscht werden am 18. Geburtstag, sondern die Sache ist dann erst mal gelaufen. Zusätzlich gibt es vier Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg, in der so genannten Punktekartei also und es ist ein Bußgeld zu zahlen in Höhe von 150,- Euro. Außerdem muss nach dem Verlust der Prüfungsbescheinigung ein Aufbauseminar besucht werden, um noch einmal die Möglichkeit zu bekommen, den Nachweis zu erlangen, dass man sich seines Fehlverhaltens im Sinne der Straßenverkehrsordnung, der StVO, bewusst ist. quelle:fahrschule-123.de

edit: Blödsinn geschrieben. Bei Schwarzfahren von öffentlichen Verkehrsmitteln ausgegangen.

das du an sowas denkst... hast nicht in der fahrschule aufgepasst?? würde mal sagen dann hast du ganz miese karten ;)

Was möchtest Du wissen?