Schwarzes Loch in der Mitte unserer Galaxie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bislang ist fast in jeder Galaxie, ein Schwarzes Loch entdeckt worden. Diese Schwarzen Löcher dienen im Mittelpunkt der Galaxien quasi als Kit. Sie bewirken das Galaxien nicht auseinander driften können.

Die Schwarzen Löcher in den Zentren der Galaxien sind super massive schwarze Löcher. Daneben gibt es in jeder Galaxie noch unzählige andere schwarze Löcher die durch die Explosion von größeren Sternen entstehen.

Unsere Sonne ist zu klein. Sie wird nicht zu einem schwarzem Loch. Aber große Sterne können am ende Ihres Lebens zu schwarzen Löchern werden. Längere Geschichte...

Die super massiven schwarzen Löcher in den Zentren der Galaxien stabilisieren die Galaxien. Sie werden Ihnen nicht gefährlich, außer ein Stern verirrt sich in die unmittelbare Nähe. Das schwarze Loch in unserer Milchstraße ist ein so genanntes ruhendes Loch. Sagittarius A hat alle Sterne in der unmittelbaren Nähe bereits verspeist. Es ruht so lange bis neue Sterne und Materie von Ihm aufgenommen werden. Die Sterne der Milchstraße kreisen um das Loch. Je näher sie an dem Loch sind, um so schneller kreisen sie um das Loch.

Eine Gefahr geht von dem Loch für uns nicht aus. Wir sind viel zu weit von Ihm entfernt und profitieren von Ihm. Nur einige wenige Sterne im Bulge können Ihm zum Opfer fallen und es somit weiter nähern.

Für uns sind die vielen kleinen schwarzen Löcher schon eher ein Problem. Einige von Ihnen sind bekannt. Einige können sich aber versteckt halten und uns im laufe der Zeit gefährlich werden. Das aber nicht zu unseren Lebzeiten. Vorher wird unser Sonnensystem einen ganz natürlichen Tod sterben.

Die Andromeda Galaxie treibt auf uns zu und wird sich in einigen Milliarden Jahren mit der Milchstraße vereinen. Dabei wird es zu wenigen Kollisionen kommen. Wenn wir Glück haben wird unserem Sonnensystem aber nichts passieren. Die beiden Galaxien sind so groß dass die beiden Galaxien quasi ungestört verschmelzen können und eine neue gigantische Galaxie bilden werden. Die beiden super massiven schwarzen Löcher werden ebenfalls verschmelzen und ein noch größeres Loch bilden. In der verschmelzungs-Phase kann es aber dennoch da zu kommen das das Sonnensystem zum Opfer wird, wenn als Beispiel das Schwarze Loch der Andromeda Galaxie in unseren Breiten vorbei schauen sollte. Aber es wird wohl nicht passieren.

Unser Sonnensystem wird nach der Verschmelzung der beiden Galaxien einen ganz natürlichen Tod sterben. Die Sonne wird am Lebens-Ende wenn sie alles an Wasserstoff in Helium umgewandelt hat, erst zu einem rotem Riesen aufblähen und unsere Erde und die meisten Planeten verbrennen und anschließend zu einem weißem Zwergen zusammen schrumpfen und schließlich für immer als schwarzer Zwerg erloschen sein. Dann wird es auf der Erde sehr sehr dunkel sein und die Temperaturen werden um die 200°c absinken. Ein Leben wird dann also nicht mehr möglich sein. Einige Wissenschaftler gehen aber davon aus das sie schon während des roten Riesen Maximums in der Sonne verschwinden wird. Aber dass ist noch nicht ganz erwiesen.

Schwarze Löcher werden der Erde zumindest kaum eine Gefahr sein, weil unser Ende ganz von dem Schicksal unserer Sonne abhängen wird!

Wie gut wieder was von dir zu hören!

5
@pflanzengott

Danke dir. Auch schön mal wieder hier zu sein und alte Bekannte zu lesen. Viele Grüße...

4

Was für eine schöne Überraschung! :-)

4

Sehr schön erklärt! Aber leider ein bisschen Falsch das Scharze-Loch im Kern unserer Galaxy kann uns sehr wohl einmal zum Problem werden da sich die ganze "galaxy" auf das schwarze-loch zu bewegt sonst würde unsere Galaxy nicht so ausschauen wie sie ausschaut! Wie wir wissen hat unsere Galaxy so genannte Arme und diese zeigen das sich sie Galaxy dreht und zwar um das Schwarze-Loch!  Eigentlich werden wir gerade vom Scharzen-Loch angezogen, doch es gibt eine sehr große Chance das die Menschen durch etwas anderes sterben als durch das Schwarze-Loch verschlugen zu werden! Und übrigens enstehen Galaxy'n auch nur durch super massive Schwarze-Löcher, da die Sterne und Planeten von diesem angezogen werden!

0

Jede Galaxie hat ein schwarzes Loch (den Grund habe ich allerdings vergessen).

Das ist eine gute frage. Aber ich glaube das kann niemand so einfach beantworten warum dort ein schwarzes loch ist.

Und normalerweise müsste die erde irgendwann von diesem schwarzen loch aufgesaugt werden. Vielleicht stirbt aber eher die sonne und zerstört dabei die erde.

Ich hatte zumindest mal gehört das die sonne irgendwann ausgebrannt sein soll und dann anwächst und dann die erde verschluckt wird oder zumindest verkohlt wird.

Aber vielleicht stirbt die erde auch früher durch einen Gammaburst.

Das kann leider niemand so genau sagen. Man kann nur vermuten was passieren wird.

Ich denke nicht. Das Schwarze Loch ist zwar relativ groß, aber unsere Galaxie ist noch einmal etwas größer. Theoretisch würde es gehen würde aber mehrere Jahre dauern. Das ist keine professionelle Antwort sondern nur eine These, die ich mir eben logisch erdacht habe : ) An deiner Stelle würde ich solche Fragen lieber bei Google eingeben und es nach lesen, da es wesentlich interessanter ist, als irgendwelche Antworten zu lesen, miene Meinung

Und natürlich hat jede Galaxie ein Schwarzes Loch. Schwarze Löcher sind eigentlich ehemalige Sonnen die halt gestorben sind.

Im Zentrum unserer Galaxis ist eine supergroße Zentralsonne. Die Materialisten verwerfen Zentralsonnen und schließen aus ihren Messungen, daß es ein Schwarzes Loch ist. Wenn wir aber statt "Schwarze Löcher" sagen, es sind "Zentralsonnen", dann liegen wir richtig! Grund: Unser Universum ist mit Hilfe von super großen Zentralsonnen strukturiert. Doch haben das die Materialisten noch nicht erkannt.

Daß es Zentralsonnen gibt hat der Prophet Jakob Lorber bereits zwischen 1840 und 1864 in seiner göttlichen Offenbarung ausführlich beschrieben.

Seit Lorber ist das astronomische Wissen der Menschheit gewaltig gewachsen und man weiß, daß die"Zentralsonnen" deines Sehers was anderes sind als Sonnen. Wegen ihrer ungeheuren Schwerkraft kann das Licht nicht mehr entweichen. Deswegen nennt man sie "schwarzes Loch".

Sie werden inzwischen mit Radioastronomie nachgewiesen.

0

Weil es kein Unterschied macht...

Wenn es kein Schwarzes Loch aber mit derselben Masse wäre, würde es sich immer noch alles darum drehen...

Nur alles, was hinter den Ereignisshorizont kommt, wird verschlungen...

Außerhalb des Ereignisshorizont gibt es keinen "Sog" :D

1
@Gebraucht123

Es gelten auch in der Nähe schwarzer Löcher die Keplerschen Gesetze. Also gibt es Umlaufbahnen, keinen "Sog".

0

Was möchtest Du wissen?