Bekommt man schwarzen Stuhl durch ein Antibiotikum?

4 Antworten

Schlechter Geschmack im mund ist leider normal und auch das mit dem stuhl kann vorkommen, wenn du die Tabletten sonst gut verträgst , sprich keine Übelkeit, erbrechen, Schwindel, besondere Müdigkeit dann kannst mal Montag bei deinem hausarzt vorbeischauen und nochmal das ärztlich abklären.

Schwarzfärbungen des Stuhls können durch bestimmte Nahrungsmittel z. B. Spinat oder nach Einnahme bestimmter Medikamente - Eisentabletten und Kohletabletten - auftreten. Vorsichtshalber solltest Du morgen zu Deinem Hausarzt gehen und Dich auf verstecktes Blut im Stuhl untersuchen lassen.

Geh lieber mal zum Arzt. Könnte ggf. was ernstes sein.

Was zum Beispiel? Morgen ist Sonntag... Soll ich zum Notdienst gehen oder bis Montag warten?

0
@emanondeen

Wenn du morgen keine Schmerzen oder andere Symptome hast, kannst du auch bis Montag warten. Kann dir da leider keine Diagnose geben, bin kein Arzt.

0

16 Jahre Darmspiegelung weil Angst vor Krebs?

Hi Leute, Ich hatte vor 5 Wochen Blut im Stuhl, ich ging daraufhin sofort zum Arzt weil ich wusst dass Blut im Stuhl ein Anzeichen für Darmkrebs sein kann . Der Arzt tastete meinen Bauch ab und fragte ob es irgendwo weh tun würde, ich sagte Nein. Der Arzt schloss daraufhin auf eine bakterielle Darmentzündung und verschrieb mir zwei unterschiedliche Pillen. Diese nahm ich auch tagtäglich ein bis halt keine mehr da waren. Die ersten Tage war ich , wahrscheinlich durch die Pillen ziemlich verstopft, doch seitdem ging ich wieder normal aufs Klo, sprich, hatte kein Blut mehr in meinem Stuhl . Nun habe ich allerdings wieder ein ähnliches Rumoren im Bauch als ich es schon vor einigen Wochen hatte, der Stuhl hingegen war normal ( auch kein Durchfall oder sowas ) . Ich bin erst 16 Jahre alt und wir fahren in 1 Woche für 1 Woche in die Ferien, ich habe Angst davor womöglich doch Krebs zu haben, aber ist das in meinem Alter möglich und kann es nicht noch einen anderen Grund haben. Sollte ich mich wirklich in meinem Alter schon einer Darmspiegelung unterziehen, ich weiss nicht was ich tun soll

...zur Frage

Antibiotika-Cefuroxim mit Pille

Hallo :) Ich habe seit gestern eitrige Mandeln. Ich gehe heut Nachmittag zum Arzt und muss warsch. wieder Cefuroxim nehmen. Ich nehme die Antibabypille "previva sanol 30" und habe noch 11 Pillen in meinem Blister. Nun weis ich nicht wann die Pille wieder wirkt und wie ich mit der Einnahme der Pille weiter gehen soll ? Soll ich sie während der Antibiotikum Einnahme nicht nehmen ?

...zur Frage

Antibiotikum Cefuroxim - Werden Bakterien abgetötet? Ab wann wirkt das Antibiotikum?

Bitte um Aufklärung:

Nehme seit Heute Cefuroxim 500 mg. Morgens und Abends. Die Nebenwirkung sind nicht ohne.

Ich wollte die Bakterien regelrecht abtöten! Das habe ich dem Arzt mitgeteilt. So hat er mir das Antibiotikum verschrieben.

Im Internet finde ich jedoch widersprüchliche Aussagen. Denn Cefuroxim soll die Bakterien hindern sich zu vermehren?

Aber es gibt auch Berichte in denen steht, dass mit Cerufoxim die Bakterien "abgetötet werden".

Was stimmt denn nun? Ab wann wirkt endlich die Tablette? Die Einnahme ist schon 6 Stunden her.

Ich habe immer noch schüttelfrost. Ansonsten geht's mir geht. Nur geringe bis keine Nebenwirkung

...zur Frage

Kommt der dunkle Stuhl von den Medikamenten, die ich nehme?

Nehme drei Antibiotikas, Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesiumsalze Enalapril und Pantoprazol..Wegen einer Divertikulitis nehme ich versch Antibiotika und habe seitdem sehr dunklen Stuhl . Ausserdem noch Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesiumsalze Pantoprazol und Enalapril. Kommt daher der seeeehr dunkle Stuhl.

...zur Frage

Vorsicht bei Blasenentzündung. Antibiotika wie Ciprofloxacin 500mg sind gemein gefährlich. Oder was nehmt ihr ein?

...zur Frage

Kleinkind 4-5 mal täglich krümeliger harter Stuhlgang?!

Ich bin Tagesmutter und eines meiner zu betreuenden Kinder (1,5 Jahre alt) hat jedes mal, wenn ich ihn wickel die Windel voll !! Hochgerechnet müsste das bis zu 5 mal täglich sein! Dazu ist sein Stuhl immer hart und krümelig. Als würde er nur Körner essen oder so. Zudem hat er immer Hunger und hat anscheinend kein Sättigungsgefühl. Der kann mehr essen als ich, wenn ich ihn nicht stoppe... Das ist doch nicht normal ?! An sich macht er einen gesunden Eindruck. Nur, dass er vieles nicht versteht, was ich ich sage im Gegensatz zu allen anderen Kindern. Aber das wird wohl nicht damit zusammenhängen. Weiß jemand Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?