Schwarzen Fluch bekämpfen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo xPowergirlx, bitte hab keine Angst! Du bist nicht böse, du wünscht dir doch, dass das Gute geschieht. Bitte versuche, auf das viele Gute zu schauen, das es auch für dich gibt. Schau, dein ganzer Organismus arbeitet für dich. Du hast zu essen, du hast ein Dach überm Kopf, du kannst eine Ausbildung machen. Du hast viele gute Fähigkeiten, die du entwickeln kannst und dabei Erfolg haben wirst. Und es gibt so viel Schönes auf dieser Welt zu sehen. - Auf das, worauf du schaust, das wirst du erleben. Mach dir immer die Wahrheit bewusst: Du bist ein einmaliger, unersetzbarer und sehr kostbarer Mensch. Es ist schön, dass es dich gibt!

Selbst wenn dich dein Vater wirklich verflucht hat, kann es dir nicht schaden, wenn du deinem Vater vergibst. Wenn du vergibst, bist du frei, denn du bist im Guten. Ich weiß, das ist nicht so leicht. Aber vergeben hat mit deiner Entscheidung zu tun, nicht mit deinen Gefühlen. Und das mache immer wieder, wenn es dir hochsteigt. Sei hartnäckig, gib nicht auf, und du wirst Freiheit erleben. Und dein Vater kann sich dann auch zum Guten ändern.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Danke für den Stern!

0

Es könnte sich lohnen, diese Frage den Betreibern folgender Seite zu stellen: http://www.achtung-lichtarbeit.de

Sehr interessant sind auch die Erlebnisberichte, die sich auf dieser Seite finden, in denen Menschen ganz verschiedene Dinge in der Esoterik und im Okkultismus erlebt haben.

Da du erst elf bist, kannst du das nicht wissen, aber Flüche gibt es nicht. Da wir schon dabei sind: es gibt auch keinen Gott, keine Engel, keine Dschinns, keinen Weihnachtsmann oder Osterhasen, vom Onanieren wird man nicht Blind und du kannst es so oft machen wie du willst, Beim Nasebohren kann der Finger nicht steckenbleiben, es ist noch niemanden passiert das sein Gesicht so blieb als er eine Grimasse schnitt, Tote Sind tot und wenn du ein Haustier vermisst das angeblich jetzt woanders lebt... tja das ist vermutlich tot. Das Eltern einen Anlügen ist also relativ normal, in deinem Fall wäre aber ein Anruf beim Jugendamt angebracht.

passiere schlafparalysen immer nur schlechte menschen?

hey leute.

ja ich glaube an gott und bitte kommt nicht mit „es gibt kein gott“ für gibt er es und für mich wird er es auch immer geben.

jedenfalls hatte ich sehr oft als teenager schlafparalysen und meine eltern auch an gott glauben meinten die zu mir das es der teufel ist bzw dämonen sind die dich beim schlafparalysen nicht bewegen lassen oder dich so in der quälen etc und ich war als teenager auch sehr frech zu meiner familie und jetzt bin ich natürlich volljährig und bin somit auch jetzt respektvoll zu meiner familie.

jedenfalls als ich immer mehr respektvoller und netter zu meinen eltern wurde, haben die schlafparalysen sofort aufgehört und jetzt habe ich überhaupt keine mehr. mein vater dagegen hat immer noch, ich sage mal so mein vater ist grad kein netter mensch und hat mich und meine mutter früher misshandelt sehr oft und hat meine mutter sehr oft betrogen oder angelogen und er lügt immer noch rum wie gedruckt, er war oder ist immer noch spiel süchting und hat früher sein ganzes geld verspielt. er tut immer auf scheinheilig, er beleidigt und macht menschen ohne ihn zu kennen schlecht obwohl er selber kein stück besser ist.

und er hat immer schlafparalysen, nach meiner meinung das die dämonen in so ein moment quälen und das nur schlechte menschen würde dan schon so einiges erklären. was denkt ihr? denkt ihr das es stimmt oder doch nicht? den viele meinen schlafparalysen hätten mit dämonen was zutun? was meint ihr?

...zur Frage

Sind Muslime auch Kinder Gottes wie im Christentum?

In der Bibel sagt Jesus, dass jeder Mensch der ihm glaubt, ein Kind Gottes wird. Er sagt, dass wer ihn sieht, Gott den Vater sieht, da er und der Vater eins sind.

Wie sieht das mit Muslimen aus? Können Muslime auch Gott als ihren Vater betiteln. Was sagt Allah oder Mohammed selber dazu im Koran? Was sagen Muslime?

...zur Frage

Ideen für eine Geschichte (Romanze & Fantasie)?

Hallöchen!

Ich habe vor, eine Geschichte zu schreiben bzw. zu animieren. Allerdings fehlt mir so die Grundidee. Ich erzähle eben kurz, worum es geht.

Es geht um einen Dieb und um ein Bauernmädchen, die sich ineinander verlieben. Der Dieb ist ein Womanizer, von sich selbst überzeugt usw, während das Bauernmädchen nicht besonders reich ist, romantisch, aber auch aufbrausend ist. Die Beiden sollen sich ineinander verlieben.

Jetzt das Wichtigste: Der Dieb soll aber nicht ohne Grund stehlen, es ist sozusagen unfreiwillig. Er ist *verflucht. *

Jetzt fehlt mir dazu die Idee. Ich weiß nicht genau, warum man ihn verflucht hat und was das mit dem Stehlen zu tun haben soll. Ich dachte daran, dass es vielleicht mit eine böse Hexe zu tun haben könnte, muss aber nicht.

Die Konsequenzen weiß ich aber: Wenn er es in einem gewissen Zeitpunkt nicht schafft, den Fluch zu beheben, dann wird seine Haut zu Gift und niemand wird ihn je mehr berühren können, ohne, dass sich jemand an ihn verbrennt.

Also: Irgendeine Idee, warum man ihn verflucht hat und was der Fluch mit dem Stehlen zu tun haben könnte? Und was wäre die Lösung, den Fluch zu beenden? :-)

Ich komme einfach nicht auf eine Idee und ich brauche etwas Hilfe!

Danke im vorraus :-)

...zur Frage

Erbschaft Ausschlagunsfrist verpasst was nun?

Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt, habe ich leider die Erbschaft Ausschlagungsfrist verpasst, da ich bis heute nichts davon Wusste, dass es sowas wie eine Erbschaft Ausschlagunsfrist gibt.

Mein Vater ist am 18.02.2015 leider verstorben, da uns das Geld fehlte mussten wir nach seinen tot erstmal klären wie wir Ihn besetzten. Dank einigen seiner Freunden, haben wir es nun gemeinsam geschafft 1000 € zusammenzulegen und ihn somit beizusetzen.

Nun habe ich heute durch zufall etwas von der Ausschlagungsfrist mitbekommen und das sich sechs Wochen beträgt. Ich (einer von beiden Söhnen - übrigends meine Eltern waren geschieden) habe nie einen Brief oder sonstiges vom Nachlassgericht erhalten was das Erbe angeht, ich habe ehrlich gar nicht gewusste, dass ich überhaupt was erben könnte. Da mein Vater verschuldete war und weder Geld noch andere Wertgüter besaß.

Was muss ich nun tun? Bin ich nun Erbe seiner Schulden da ich die Frist verpasst habe? Oder läuft die Frist denn gar nicht weil ich nichts davon wusste, was kann ich tun bin grad wirklich sehr am verzeifeln hab angst das ich nun verschuldet bin obwohl ich Student bin und selber kein Geld habe

Kann mir bitte einer sagen wie ich aus der Sache wieder rauskomme? Es ist doch schlimm genug das mein Vater verstorben ist, sein Tot sitzt noch sehr tief, ich litt zeitweise unter Deprissionen und ich trauer immer noch, wenn ich jetzt noch verschuldet bin, ist das fatal für mich

Vielen Dank im Voraus

Ich brauch echt dringends eure Hilfe

...zur Frage

Draco Malfoy ff?

Hab mal vor einer Weile eine Draco Malfoy fanfiction gelesen, mir fällt aber der Name nicht mehr ein. Also in der ff verrät Draco Voldemort & sein Vater verflucht ihn. Hermine findet ihn dann halb tot auf einer Lichtung im Wald nachdem Ron sie verlassen hat auf der Suche nach den Horcruxen. Naja sie pflegt ihn halt & verliebt sich später in ihn. Er wurde halt von so nem schwarzen Fluch getroffen wo er in so einem Koma oder so ähnlich liegt und seine schlimmsten Erinnerungen wieder erlebt. Weiß jemand vielleicht wie die nochmal heißt auf fanfiction.de?

...zur Frage

Vater ständig am Schimpfen, Meckern, Fluchen, ich möchte das nicht, was kann ich sagen damit er mal etwas entspannter drauf ist?

Es geht nicht darum, dass er speziell mit mir irgendwie unzufrieden ist und mit mir schimpft, sondern ganz im Allgemeinen. Ich habe überhaupt keine Lust mehr, irgendetwas mit der Familie zu machen, weil mein Vater doch immer nur schlechte Laune hat. Egal was los ist, er ist nie zufrieden.

Er beschwert sich über irgendwelche Leute, nur wenn sie Lächeln (z.B. sind wir gerade im Urlaub in Italien, unsere Vermieterin der Wohnung ist total freundlich, ich habe zwar kein Wort verstanden, aber sie hat die ganze Zeit gelächelt und alles freundlich erklärt) , aber mein Vater schimpft dann rum, sobal derjenige weg ist, so von wegen die würden immer nur so freundlich tun und bla bla bla.

Oder wenn das kleine Kind aus dem Haus nebenan auf dem Balkon steht und freudestrahlend winkt (wie kleine Kinder das eben so machen :)) meckert er, ob man seinen Kindern nicht wenigstens beibringen könnte keine fremnden Leute zu nerven und so...

Oder sowas wie Stau. Natürlich, das nervt jeden. Aber mein Vater flucht dann die ganze Zeit lautstark rum, diese Assis die nicht fahren können und sowas eben...

Was kan ich mal tun damit das wenigstens ein bisschen ufhört? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?