Schwarze löcher Frage kann ein schwarzes loch die erde treffen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Um dies zu beantworten müssen wir uns fragen was ist ein Schwarzes Loch/wie entsteht es?

Die Antwort führt uns in den Mittelpunkt der Sterne. Ein Stern gewinnt seine Energie durch die Fusion von 4 Wasserstoffatome (H) zu einem Heliumatom (He). Das nennt man Wasserstoffbrennen. Dabei wird Energie frei. Diese strahlt der Stern aus. Wenn der Stern sein ganzes Helium zu Wasserstoff verbrannt hat, hat er keine Energie mehr und er zieht sich zusammen. Er wird heißer und kriegt mehr Energie! Er dehnt sich aus und durch den plötzlichen Energieschub kann er 2 Heliumatome zu einem Berillyumatom (Be) verbrannt.

Doch Beryllium ist nicht stabil, also muss noch ein drittes Heliumatom in der Zeit von 0,00000000000000001 sec ein weiteres dazu kommen. Sonst verfällt es wieder zu 2 Heliumatomen. Doch wegen dem Druck im Stern passiert das oft. Es entsteht Kohlenstoff (C). Das nennt man logischerweise Heliumbrennen Nach dieser Fusion stirbt unser Stern, dazu gleich mehr.

Es wird immer weiter fusioniert. Kohlenstoff zu Sauerstoff (O) im Kohlenstoffbrennen, Sauerstoff zu Neon (Ne) im Sauerstoffbrennen, Neon zu Magnesium (Mg) im Neonbrennen und Magnesium zu Silizium (Si) im Magnesiumbrennen. Die großen Sterne unseres Universums können noch weiter fusionieren, von Silizium zu Eisen (Fe), aber das ist die letzte Fusion wo der Stern Energie holen kann.

Wenn jetzt ein Stern unter 1,3 Sonnenmassen (also auch die Sonne) mit Helium/Kohlenstoff fertig ist, dann wirft er seine äusseren Schichten ab und es entsteht ein planetarer Nebel.

Wenn ein Stern über 1,3 Sonnenmassen mit dem Stoff fertig ist, wo er maximal hin fusionieren kann, dann schrumpft der Sternenkern unter seinem eigenen Druck zu einem sogenannten Neutronenstern. Die äusseren Sternenschichten werden von diesem angezogen und prallen auf den Kern. Sie haben jetzt extrem viel Energie und fusionieren weiter zu sehr schweren Elementen, bis zu Uran und Plutonium. Es entsteht noch mehr Energie und der Stern sprengt seine äusseren Schalen in einer Supernova ab.

Jetzt bleibt im Fall der Sternen unter und über 1,3 Sonnenmassen der Kern übrig. Bei Sternen unter 1,3 Sonnenmassen bleibt der Kern so wie er war und wird zu einem Weißen Zwerg mit einer Temperatur von 100.000°C, aber er kühlt innerhalb von 30 Milliarden Jahren ab zu einem Schwarzen Zwerg, einen Diamanten mit einer Größe von 300 km.

Sterne über 1,3 Sonnenmassen unterscheiden sich wieder in 3 Kategorien:

  • Der Kern bleibt so zusammengeschrumpft wie schon im Stern vor der Supernova, also als Neutronenstern. Dieser ist 400.000°C warm, kühlt aber in 20 Milliarden Jahren aus und wird zu einem Diamanten, der aber eine andere Konsestenz hat wie wir gewöhnt sind und nur 30 km groß ist. Das geht aber nur wenn er zwischen 1,3 und 3,0 Sonnenmassen hat.
  • Nach Berechnungen muss ein Sternenkern bei einer bestimmten Größenklasse bei 3,0 Sonnenmassen zu einem Quarkstern zusammenziehen. Dieser ist 15 km groß und viel heißer als ein Neutronenstern.
  • Wenn ein Stern über 3,0 Sonnenmassen hat, dann zieht der Sternenkern sich zusammen. Er wird immer kleiner und seine Schwerkraft immer größer. Irgendwann ist er so klein, dass er so große Schwerkraft hat, dass er selbst Licht zurückbiegen kann. Dann wird es zu einem Schwarzschildobjekt. Es ist unsichtbar für uns. Ein Schwarzes Loch! Von da an hat das Objekt eine so große Schwerkraft, dass keine Kraft dieser entgegenwirken kann. Er schrumpft immer weiter, bis auf eine Größe von 0, das nennt man Singularität. Er hat keine Größe mehr.

Trozdem wird bei Wikipedia und in Büchern ein Durchmesser erwähnt. Das ist der Durchmesser des Ereignishorizonts. Ist man ausserhalb vom Ereignishorizonts, kann man mit Lichtgeschwindigkeit dem Schwarzen Loch entweichen, innerhalb nicht.

Wenn ein Schwarzes Loch eine Entfernung von max. 10 Lj hätte, würden wir das schon wegen der Schwerkraft merken. Doch das nächste gefundene Schwarze Loch ist ganze 4.500 Lichtjahre entfernt. Das ist sehr weit. Also, wenn uns ein Schwarzes Loch zu nahe kommt, sind wir eindeutig verloren.

Doch Schwarze Löcher bewegen sich nur langsam. Ein Schwarzes Loch würde von Neptun zur Sonne schon einige Wochen brauchen. Also in den nächsten Jahrhunderten sich wir ziemlich ungefährdet. Aber ich verstehe auch nicht wieso alle so einen Wirbel darum machen. Würden die Medien sagen, da wäre ein Schwarzes Loch in 100 Lj Entfernung, würden alle ausrasten. Doch dieses Schwarze Loch wirkt auf uns genau so viel Schwerkraft aus wie ein Stern in dieser Entfernung mit der gleichen Masse.

Würden wir unsere Sonne durch ein gleichschweres Schwarzes Loch ersetzen, dann wäre unsere Bahn genau so.

Und Schwarze Löcher sind auch nicht ewig. Sie senden eine leichte Röntgenstrahlung aus. Diese ist zwar nur sehr schwach, aber mit der Zeit geht immer mehr Masse verloren. Und dann irgendwann ist so viel Masse weg, dass er Explodiert. Die Masse wird wieder in den Weltraum gegeben und alles von vorn.

Hoffe ich habe geholfen, LLG MImosa1

Mimosa1 26.03.2013, 20:39

Danke für den Stern

0

schwarze löcher treffen nicht irgendwas, sondern saugen alles um sich herum, was den ereignishorizont überschreitet in sich auf, weil ihre gravitation extrem hoch ist. sie rasen nicht durch die gegend und versuchen was zu "treffen" :-)

und ja ein schwarzes loch mit größerer masse als ein anderes verschluckt das kleinere, wenn es ihm zu nahe kommt.

im zentrum unserer galaxie gibt es übrigens ein massives schwarzes loch, es wird vermutet, dass sie sich in allen galaxien befinden. ja sie könnten das leben auslöschen, wenn wir ihm zu nahe kommen, aber ich denke mal es ist wahrscheinlicher, dass es vorher ein Komet übernimmt und spätestens in ein paar milliarden jahren unsere sonne, wenn sie sich aufbläht, kurz vor ihrem tod.

naja ich bin zwar kein Astrophysiker und das ist auch nur eine mögliche richtige Antwort ;) Du musst wissen laut einer Theorie sind schwarze Löcher früher einmal riesige Sonnen gewesen, so wie VY Canis Majoris. Wenn sonnen sterben werden sie schließlich winzig klein. Je größer die Sonne desto kleiner der Zwerg der am ende übrig bleibt. Aber die Masse der Ehemaligen Sonne bestehen.oder so. :D Dar wir keine Riesige sonne in der Umgebung der Erde haben mit der so etwas passieren könnte ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr gering. Gruß

Hallo linkleser! :)

Um deinen Fragen auf den Grund zu gehen, sollten wir das stellare Objekt "Schwarzes Loch" genauer untersuchen. Vorerst müssen wir herausfinden, wie ein Schwarzes Loch entsteht!

Ein Schwarzes Loch entsteht durch den Tod eines sehr massereichen Sterns. Wenn ein sehr großer Stern sein Leben beendet hat, explodiert er als Supernova. Unsere Sonne gehört eher zum Mittelmaß zwischen Sternen, und wird nicht in einer Supernova enden. Nur die größten Sterne können explodieren. Bei der Explosion bleibt schließlich eine Gaswolke, und der eigentliche Kern des Sterns zurück. Besitzt der übrig gebliebene Kern des Sterns noch 3 Sonnenmassen, fällt er so stark in sich zusammen, bis nicht einmal Licht aus ihm entkommt. Er ist zu einem Schwarzen Loch geworden!

Ein Schwarzes Loch entsteht also dann, wenn ein unglaublich großer Stern in einer Explosion endet und sein übrig gebliebener Kern so stark in sich zusammenfällt, bis nicht einmal Licht aus ihm entkommt. Schwarze Löcher sind deswegen unsichtbar und nur indirekt nachzuweisen!

Übertragen wir diese Erklärung nun auf deine Fragen. Alleine die Entstehung eines Schwarzen Loches in Erdnähe, ist fast unmöglich, doch dieses Schwarze Loch muss die Erde dann auch noch verschlucken. Die einzige Möglichkeit von einem Schwarzen Loch verschluckt zu werden, wäre die Sonne gewesen, doch um ein Schwarzes Loch zu bilden, ist sie einfach zu klein. Theoretisch wäre es also möglich, dass irgendwann ein Schwarzes Loch der Erde so nahe kommt, dass sie in die Akkretionsscheibe einlaufen würde, doch in den nächsten 10 Millionen Jahren ist das so gut wie unmöglich, denn die Entstehung und der Verlauf eines Schwarzen Loches sind sehr langfristig.

Schwarze Löcher können sich nicht gegenseitig verschlucken! Sie könnten allerdings kollidieren und zu einem gigantischen noch größerem Schwarzen Loch werden. Zumindest wenn man den Physikalischen Gesetzen folgt! Da wir aber wissen, dass sämtliche Physikalische Gesetzmäßigkeiten innerhalb eines Schwarzen Loches verschwinden, wäre auch dies vielleicht eher unwahrscheinlich. Diese Vorgänge wären für uns leider eh nicht sichtbar, denn Schwarze Löcher ziehen sämtliches Licht, dass sie beleuchtet in sich hinein, und wenn diese Materie nicht in Energie umgewandelt wird, werden wir dieses Licht nie wieder sehen!

LG Pflanzengott! :)

Karl37 29.10.2012, 20:37

Die Möglichkeit von einem schwarzen Loch verschluckt zu werden ist real, Allerdings endet vorher unsere Sonne und wird zu einem roten Riesen, der die 3 oder 4 sonnennächsten Planeten verschlucken wird, das wären Merkur, Venus, Erde und möglicherweise noch der Mars.

Auf unser Sonnensystem bewegt sich der Andromeda-Nebel, eine Killergalaxie mit mehreren schwärzen Löchern. Diesen entkommen wird nicht und es wird unser Sonnensystem oder was da noch übrig ist geschluckt. Das Ganze wird in ca. 2 Mrd. jahren beginnen mit der Aufblähung der Sonne. Vielleicht in 1 Mrd. sind die Planeten verschluckt und in weiteren 2 Mrd Jahren kommt der Killer Andromda.

0
pflanzengott 30.10.2012, 06:54
@Karl37

Die Sonne wird nur die beiden innersten Planeten Merkur und Venus verschlucken. Da sich die Masse der Sonne auf einen größeren Raum verteilt, verschieben sich die Umlaufbahnen aller anderen Planeten nach hinten, auch die der Erde. Schließlich wird das Wasser verdampfen, und irgendwann geht es auch der Erde an den Kragen.

Die Sonne wird in 5 Milliarden Jahren explodieren und als Weißer Zwerg enden. Aufblähen wird sie sich voraussichtlich schon in 2 Milliarden Jahren. Die Planeten werden allerdings erst in ca. 4 Milliarden Jahren verschluckt, und wie gesagt nicht alle!

Die Andromeda-Galaxie trifft in 3 Milliarden Jahren auf die Milchstraße. Die beiden Galaxien werden voraussichtlich noch mit der Dreiecksgalaxie (M33) zu einer elliptischen Galaxie verschmelzen. Da die Galaxien senkrecht aufeinandertreffen wird nichts passieren! Die Abstände zwischen den einzelnen Sternen in den Galaxien sind so groß, dass sie alle durcheinander rasen werden. Unser Sonnensystem wird nicht getroffen werden. Doch 2 Milliarden Jahre später, ist endgültig Schluss. Unsere Sonne wird explodieren!

LG Pflanzengott! :)

0

Nein. Diese Zeitspanne ist zu klein. Du müsstest in hunderten von Millionen Jahren rechnen, noch besser in Milliarden. Pflanzenfreund und mimosa1 haben einiges hierzu bemerkt.

Mit dem Verschmelzen zweier solcher Löcher hätte ich jedoch kein gedankliches Problem.

Es wird gesagt, im Zentrum unserer Galaxis befinde sich ein Schwarzes Loch. Warten wir mal ab. Möglicherweise erzeugen die Gravitationsmassen unserer Galaxis ein "Zentrum", das so aussieht, wie ein schwarzes Loch. Der "Weltraum" ist so unglaublich gross.

1) das würde man merken, es geht nicht so schnell. auf ein paar Milliarden oder Billionen Jahre würde die Erde vielleicht vom Schwarzen Loch im zentrum der Galaxie verschluckt, aber vorher noch wird sie von der Sonne verschluckt, insofern ist es müssig...

2) ja

soweit ich weiß sind schwarze löcher stationär. und die erde steuert auf ein schwazes loch zu also wird es irgendwann passieren. ( nichtmehr zu lebzeiten des menschen und auch nicht zu lebzeiten unseres sonnensystems)

Unwahrscheinlich.

Aber im Zentrum unserer Galaxie wird ein schwarzes Loch vermutet und die Erde samt Sonnensystem steuert darauf zu. Parallel dazu steuert auch noch eine andere Galaxie auf die unsere zu. Aber bis dahin wird es unser Sonnensystem nicht mehr geben. Also nicht innerhalb der nächsten 10 Mio Jahren.

linkleser 29.10.2012, 17:41

naja bis dann bin ich in rente XD

1

Nein. Schwarze Löcher enstehen wenn Sterne(Sonnen) "ausgedient" haben. Dann explodieren sie und ein Schwarzes Loch ensteht. Da Sterne Mrd. km weit weg sind, kann ein schwarzes loch die erde nur treffen wenn die Sonne (unsere) explodiert. Das bekommst du dann aber nicht mehr mit weil 1. Du dann schon lange tot bist 2.Die Schock welle schon vorher alles vernichtet. PS: Es war mir eine Freude deine Frage zu beantworten.

Vorher würde es zerfallen.

Was möchtest Du wissen?