Schwarze Flecken an den Backenzähnen, sind das Löcher?

5 Antworten

Hallo,

wenn es Karies ist, wird der Zahnarzt Füllungen machen. Amalgamfüllungen werden von den Krankemnkassen komplett gezahlt. Wenn man anderes Material wählt, hat man die Mehrkosten selbst zu tragen.

Falls (später) mal Zahnersatz (Kronen, Brücken) erforderlich wird, zahlt die Krankenkasse einen höheren Zuschuss, wenn man in den letzten 5 bzw. 10 Jahren regelmäßig beim Zahnarzt war. Regelmäßig bedeutet hier bis zum 18. Geburtstag jedes Kalenderhalbjahr, danach jedes Kalenderjahr. Am besten beim Zahnarzt ein Bonusheft ausstellen lassen und regelnmäßig neuen Zahnarzttermin vereinbaren (teilweise erinnern manche Zahnärzte auf Wunsch auch daran).

Gruß

RHW 

Das ist Karies, also die Vorstufe zu "Löchern". Die Behandlung derselben bezahlt die Krankenkasse. Es muss vermutlich geschliffen werden und die dabei entstehenden Löcher neu gefüllt. "Gebohrt" würde nur bei ganz großen schwarzen Flecken, die schon bis tief in den Zahn gehen. DANN kann das weh tun, wenn man in die Nähe des Nervs kommt.

Man sollte aber jedes halbe Jahr zur vorsofge gehen, Dann entsteht sowas gar nicht. Bei mir guckt der immer nur, sagt: "alles in Ordnung" und ich kann wieder gehen ;-) Manchmal kratzt er ein bisschen Zahnstein ab.


Es ist gut möglich, dass es Löcher sind. Die müssen auch ausgebohrt oder geschliffen werden. Es kann schmerzhaft sein, wenn die Löcher tief sind, aber du kannst dir auch vorher eine Spritze geben lassen, dann fühlst du maximal ein leichtes ziehen beim bohren.

Die Krankenkasse zahlt meines Wissens nach nur Amalgamfüllungen. Der Stoff ist jedoch schädlich, weil sich durch Quecksilber, Kupfer und Zinn im Körper ablagern können. Ich würde daher eher eine Keramikfüllung empfehlen.

Dein Zahnarzt wird dich sicherlich auch über die Kosten und die mögl. schädl. Wirkung informieren, wenn du ihn fragst.

Die Schädlichkeit von Amalgam ist bis zum heutigen Tage nicht nachgewiesen - alles Hetze........

0

Was möchtest Du wissen?