schwarzarbeit oder doch gemeldet? Wie findet man das raus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest deinen Vater zur Einkommensauskunft nach § 1605 BGB auffordern. Diese muss er alle 2 Jahre auf Aufforderung erteilen.
Vor Ablauf dieser Frist muss er sie erteilen, wenn Tatsachen für die Annahme sprechen, dass er nun ein Einkommen bzw. ein höheres Einkommen als bei der letzten Auskunft erzielt.

Erhälst du die Auskunft, die er ja auch belegen muss, wirst du sehen, ob er einer regulären Tätigkeit nachgeht oder nicht.
Je nach Ergebnis der Auskunft kannst du dir dann weitere Schritte überlegen.

Sag das dem Jugendamt, die kuemmern sich dann weiter drum. Die sind der richtige Ansprechpartner, wenn es um Unterhalt für dich geht, .. und die fragen dann beim Finanzamt nach bzw geben das an die weiter.

Entweder selbst hingehen und nachfragen oder wie schon gesagt das Jugendamt informieren, dass die da anrufen oder hinschreiben.

naja ich weiss das er dort arbeitet. aber nicht ob es der staat weiss. unterhalt kann ich nur einfordern, wenn er offiziell verdient. ich weiss nicht wer sowas nachschauen kann

0
@celinea1

Ist es denn ein richtiger Betrieb? Falls ja, muss er auch angemeldet sein, sonst mach sich der Chef strafbar.

Wie gesagt: Meldung beim Jugendamt.

0

"Schwarz" ist ja das Wort für heimlich, unangemeldet, im Verborgenen, nicht angemeldet. Das kann niemand in Deinem Umfeld herausfinden, solange man ihn nicht persönlich kontzrolliert, bzw diese Firma, bei der er arbeitet. Aber auch ein Hinweis beim Zoll genügt.

Bernd Stephanny

naja ich weiss das er dort arbeitet. aber nicht ob es der staat weiss. unterhalt kann ich nur einfordern, wenn er offiziell verdient. ich weiss nicht wer sowas nachschauen kann

0

Was möchtest Du wissen?