Schwarzarbeit beweisen, wie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

kann er es evtl. als Nachbarschaftshilfe deklarieren? Befreundete Nachbarn helfen sich doch, so ist es bei uns im ort auch. Nach Abschluß der Arbeiten gibt es einen gemütlichen Grillabend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhapsodyinblue
11.07.2011, 08:58

Freilich kann er es als Nachbarschaftshilfe deklarieren.

Aber wie beweisen Zollbeamte dass es Schwarzarbeit sein soll? Sie kommen aufgrund einer anonymen Anzeige.

0

Der Zoll wird sicherlich eine Durchsuchung gemacht haben. Die meisten "Schwarzarbeiter" haben einen Kalender oder ähnliches, wo sie sich die Baustellen und die Stundenzahlen aufschreiben. Die einzelnen Auftraggeber wreden als Zeugen vernommen und schon ist der Schwararbeiter überführt. Alle einzelnen Tätigkeiten wird man nicht bweisen können, aber es reicht für eine Anzeige. Wenn Leistungen vom Staat bezogen werden, liegt auch einen Straftat vor!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann niemand beweisen. Das kann unentgeltliche Nachbarschaftshilfe gewesen sein und wenn das beide so Aussagen ist der Beamte machtlos.

Selbst wenn danach ein paar Euro gezahlt worden sind, kann das das Geld sein was jemand dem anderem eine Woche vorher geliehen hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boriswulff
11.07.2011, 09:13

Generell bin ich auch gegen Schwarzarbeit. Allerdings drücke ich im Rahmen der Nachbarschaftshilfe da gerne ein Auge zu. Ich würde da auch niemanden anschwärzen. Wie gesagt solange das unter Nachbarn ist.

Wer kennt vielleicht Schüler, die gegen ein Taschengeld fr ältere Leute einkaufen gehen, den Rasen mähen, den Hund Gassi führen. Soll man die Kinder auch alle wegen Schwarzarbeit anzeigen? Da hätte man viel zu tun.

0

Wenn der Nachbar angezeigt wurde, selbst anonym, standen darin sicherlich Ort und Zeit, also muss der Nachbar den glaubwürdigen Gegenbeweis antreten, wo er zu dem Zeitpunkt war.

Wenn er arbeitslos ist, und ich vermute mal HartzIV bezieht, hat er eine Ordnungswidrigkeit begangen, wenn der den Zuverdienst nicht gemeldet hat.

Wenn ein Bauherr sich beim Bau von Handwerkern gegen Entlohnung helfen läßt und die Arbeit nicht angemeldet wird, ist das keine Schwarzarbeit, solange die Bauhelfer unselbständig arbeiten. >

http://www.buhev.de/2002/12/gw-schwarzarbeit.html

Vermutlich wird der Nachbar eher vom JobCenter belangt, als dass der Zoll ihn anklagt. Denunzianten sind doch wirklich widerlich, die sollten da anzeigen, wo es wirklich wichtig ist und dem Nachbarn sein kleines Zubrot gönnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur ein Beispiel: Wenn mein Sohn mir in der Küche hilft,dann muss er im Betrieb angemeldet sein.So streng sind heute die gesetze.Selbst wenn er kein geld dafür erhält . Anmeldung ist Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TwoDelta
11.07.2011, 09:34

Das hat aber eher mit Hygiene zu tun, ich möchte nirgends essen, wo irgendwelche Leute von der Straße in der Küche arbeiten, die nicht über die Hygienevorschriften aufgeklärt sind.

Das geht jetzt nicht gegen Dich oder Deinen Sohn, sondern allgemein, ich bin froh, dass in deutschen Restaurants so hohe Hygienevorschriften gelten.

0

Ein Nachbar engagiert ihn, fiktiv, der Zoll kommt" zufällig"vorbei und erwischt ihn bei der Ausübung seiner Schwarzarbeit. Auf frischer Tat ertappt, das ist Beweis genug:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhapsodyinblue
11.07.2011, 08:59

Also direkt denunzieren? Das war hier nicht der Fall, die Anzeige erfolgte anonym.

0
Kommentar von TwoDelta
11.07.2011, 09:00

Dazu muss Schwarzarbeit erstmal richtig definiert werden, es gibt auch nachbarschaftliche Hilfe gegen einen geringen Obolus und das ist dann lt. Gesetz keine Schwarzarbeit.

0

Sie müssen in währenddessen erwischen,anders geht das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koechlein1948
11.07.2011, 09:00

Leider reichen zeugenaussagen.Stasi lässt grüßen.

0

Was möchtest Du wissen?