schwarzarbeit bei bekannten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die meisten Anzeigen sind sehr sehr vage gehalten und taugen daher für die Ermittlungsbehörden nicht.... Mehr als die Hälfte der Anzeigen erweisen sich schlicht weg als falsch (Neider, Denunzianten, Rache wegen was anderem), von der anderen Hälfte sind wiederum 45% unbrauchbar, weil zu ungenau. Darum gilt: Wenn Du was irgendwo anzeigen willst (Polizei, Finanzamt/Steuerfahndung,Arbeitsamt, Sozialamt) dann hat das nur Erfolg wenn Du konkrete Angaben machen kannst:

Ort und Zeitraum der vermeintlichen Schwarzarbeit, Benennung der Art der Tätigkeit, Benennung des Auftraggebers ( der machst sich evtl auch strafbar, wenn der davon weiß), Benennung des Schwarzarbeiters, Zahlbetrag...

Je mehr Wissen die ermittelnden Behörden haben, desto enger wird es für denjenigen! Du wirst natürlich nie erfahren, ob Deine Anzeige 100% Erfolg hatte, aber für den- oder diejenigen die davon direkt betroffen sind, ist sowas natürlich immer ein Schuss vor den Bug.

Aber ne blosse Anzeige weil sich einer am Stammtisch mit irgendwas brüstet ohne dass du das gesehen hast ist ebenso wenig dienlich als ne Anzeige nach dem Motto: Der fährt nen Chayenne und ist nur auf dem Bau als Hilfsarbeiter.

Im großen Stil mehrere Tausend EURO durch Schwarzarbeit verdient.

Hast du bestimmt gut recheriert, kennst das wohl noch von früher her, oder?

na ja wenn du nur zum Treiben des Bekannten sauer bist und nicht neidisch, dann geht es ja noch. Muss dich aber enttäuschen, was deine Frage zum Erfolg von Ermittlungen gegen Schwarzarbeiter anbelangt, denn das geht dir überhaupt nicht an.

Mache eine Anzeige und warte ab, ob möglicherweise der Schuß nach hinten los geht.

Meine persönliche Meinung dazu;

„Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“

Putinka 30.03.2012, 22:36

also erst mal ich selber binn seid 10 Jahren am arbeiten! zweitens protzt er über all damit rum. hat kinder und bezahlt kein unterhalt. habe selber kind und frau und muss sehen wie wir klar kommen!!!!!!!!!!!!! und er holt sich die grössten luxusanschaffungen. das allerbeste ist er hat atteste, dass er aus gesundheitlichen gründen keinen beruf mehr ausüben kann. also bitte!!

0
helmutgerke 31.03.2012, 08:14
@Putinka

na klar, dass alles macht dich als normaler Arbeiter und Steuerzahler sauer und wir zahlen das ja auch alle mit. Hinzu kommt der Typ protzt auch noch damit und zahlt noch nicht einmal Unterhalt.

Oh Mann, du hat aber wahrhaftig ein Problem.

0

Melde das dem Gewerbeaufsichtsamt

Putinka 30.03.2012, 21:35

was ist denn das Gewerbeaufsichtsamt? und ist das denn sinnvoll? weil ich kann mich damit was er macht einfach nicht abfinden!!! und danke für die antwort

0
momo150570 31.03.2012, 23:36
@Putinka

Die sorgen dafür,dass die Gewerbetreibenden auch brav angemeldet sind und ihre Steuern zahlen.Desweiteren kontrollieren sie Betriebe,um Schwarzarbeiter aufzuspüren.

LG, momo

0

Du solltest das melden, bezahlen wir alle mit.

Putinka 30.03.2012, 22:37

ja das sehe ich leider auch so ich gehe seid zehn Jahren arbeiten und habe kaum was davon

0

Was möchtest Du wissen?