Schwarrze Frösche oder Kröten im Gartenteich. Hilfe!

3 Antworten

alsoo das ist bestimmt ein frosch weil kröten nicht quarken und außerdem ist die farbe eigentlich egal und wenn du sie nicht störst dan legen sie vieleicht eier

also wenn er so aussieht ist es ein moorfrsch

moorfrosch - (Freizeit, Tiere, Naturschutz)

Frösche umsiedeln?

Guten Morgen zusammen,

folgendes Problem haben wir. In kurzer Form.......Nachbar hat Teich.......wir haben Frösche......soweit kein Problem.....Ich mag das irgendwie.....ist ja doch ein schönes Stück Natur......und solange die Tierchen in unserem Garten sind ist mir das alles so ziemlich egal.......Das große Problem ist der Gang zu unserem Keller......jedes Jahr auf´s neue, finden wir im äusseren Kellereingang Massen von Fröschen und Kröten in allen Größenordnungen.......Wir haben schon probiert den Kellergang dicht zu machen, sodaß die Tiere dort nicht mehr runterfallen können.....aber sie finden anscheinend trotzdem einen Weg.......Nun überlegen wir, ob man die Tierchen umsiedeln kann.......denn die meisten verenden dort unten und genau das ist es aber was wir nicht wollen.........Also was tun? Hat jemand einen Rat für uns, wie wir den Fröschen helfen können?

...zur Frage

Entengrütze

Mein kleiner Gartenteich (inzwischen leider Tümpel) ist voll von Entengrütze (Entenflott).
Gibt es einen Weg das Zeug zu beseitigen, ohne die im Teich lebenden Tiere (nicht nur Frösche und ihre Nachkommen, sondern auch Libellenlarven) zu stören?

...zur Frage

Amphibienzoo im Garten - Fluch oder Segen?

Als vor ca. 25 Jahren der Nutzen des Schwimmbeckens nicht mehr den Aufwand gerechtfertigt hat, wurde dieses Becken nach und nach in ein Feuchtbiotop umgewandelt.

Zunächst nur von Karpfen besiedelt, finden viele Tiere hier einen Anlaufpunkt: Vögel (Ein Wildentenpärchen hat uns öfter mal besucht) und andere Tiere, wie Frösche, Kröten und/oder Unken, die mich auch nicht stören, wenn´s nicht zu viele sind.

In diesem Jahr sieht das etwas anders aus: - Es gibt dunkle Stellen im Wasser, die durch Unmengen von Kaulquappen entstehen, und ich sehe mich schon jetzt von diesen Amphibien eingekreist. Hier entstehen zigtausende von diesen Quakern, wenn ich dagegen nichts unternehme.

Und wenn die Kröten auch auf Wanderschaft gehen, kommen sie doch nächstes Jahr wieder zum Laichen hierher. - Was soll das bloss werden ??

Ist es sinnvoll, diese Tierchen rauszufangen, und im Bach schwimmen zu lassen?

Alle kann ich sowieso nicht raus holen, aber vielleicht könnte ich dadurch den Schaden minimieren.

Ein Bekannter riet mir, einen Raubfisch einzusetzen. - Aber was macht der mit den Karpfen?

Wenn nun aber ein Grossteil dieser Kaulquappen erst in Holland an Land gehen, würde es mich ja gar nicht weiter stören. - Das ist weit genug von Koblenz, und wäre mir schon ganz recht ^^

Hat hier einer Erfahrung mit sowas?

Ich freu mich über jede gute Idee dazu.

Oder soll ich die Natur einfach mal machen lassen ??

...zur Frage

Wie kommen kröten in meinenKeller?

so lange wir hier wohnen ( 32 jahre ) haben wir erdkröten in unserem keller, der von aussen zugänglich ist.

im hinteren keller ( es sind 3 große räume) ist es immer feucht und es steht auch mal um die 10 cm wasser dort drinn . Jedes jahr haben wir dort junge kröten von 5 markstück größe und auch 2-3 dicke tiere . abe r ich weiß beim besten willen nicht, wie die in den keller kommen .

wie gesagt -der keller hat eine treppe von auseen hinunter , dann kommt ein raum, der meist offen steht -- dann der heizungsraum getrennt mit einer dicke tür ,die IMMER verschlossen ist( heizungskeller) von dem raum aus geht es in den hinteren kellerraum -dazwischn ist ein offener türdurchgang , mit kleiner ca 15-20 cm hohen stufe, damit sich das wasser nicht überall verteilt, wenn mal wieder hochwasser ist..

die kellerfenster liegen ca 160 hoch und sind bis auf das heizungsraum- fenster alle geschlossen ,wobei dieses eben auf kipp steht --son drahtgeflecht kellerfenster.

WIE kommen die TIere in den keller ??durchs kippfenster und dann 160 hoch runterspringen doch wohl kaum--ansonsten hat der keller keinen zugang - jedes jahr trage ich mindestesn 2 kröten raus auf die wiese und mein mann berichtete mir , dass er auch wieder jungtiere von 5 marksstückgröße rausgesetzt hat. ich binmit meinem latain am ende. nicht gegen die tiere ich mag die auch aber das gibt mir rätsel auf -futer finden sie genung spinnen und anderes ungeziefer .

...zur Frage

Woher bekommt man einen "Froschzaun"? Soltte man ihn überhaupt aufstellen?

Wir haben einen recht großen Teich (ca. 24x10 Meter). Und die Frösche und Kröten der Ortschaft scheinen sich alle darin getroffen zu haben.

Etwa ein Drittel des Teichs ist schwarz vor lauter Kaulquappen. Das Drittel ist für unsere Kois und die anderem Fisch nicht zugänglich, deswegen sind sie wohlauf.

Irgendwann aber geht die Wanderei los und da der Garten auch direkt neben der Bundesstraße ist werden die Autos sicher den Großteil der Tiere platt machen.

Da die Tierchen unter Naturschutz stehen meine Frage; Woher bekomme ich so einen Froschzaun (keine Ahnung wie das heisst, ihr wisst sicher was ich meine) ? Kaufen möchte ich ihn nicht, also wohin wende ich mich um die "Millionen" Frösche und Kröten zu melden? Oder sollte ich lieber garnichts machen?

Habt ihr ´ne Ahnung wo ich nachfragen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?