Schwarm im Bus?

1 Antwort

Wenn er dir schon einen Platz frei haltet setzt dich hin du musst ja nichts sagen. Irgendwann kommt ihr so oder so ins Gespräch. Vielleicht könnt ihr ja mal etwas richtiges unternehenmenn wie z.B. ins Kino gehen glaub mir wenn er schon einen Platz frei haltet will er auch das du dich hinsetzt. Wenn du das nicht mach ist er vielleicht sehr enttäuscht und denkt du hast kein Interesse.

Ich hoffe konnte dir Bisschen helfen. LG JAL

Frage zu Bustüren

Als ich noch jeden Tag mit dem Bus zur Schule und nach Hause gefahren bin, saß ich einmal neben einer der Türen. Diese schloss ganz normal. Dann machte der Fahrer eine Durchsage, dass ich an der Tür bitte mal den Nothahn betätigen soll. Ich machte dies. Dann sollte ich die Tür mit der Hand aufdrücken und danach den Nothahn wieder schließen. Als ich das gemacht habe, ging die Tür wieder zu und der Bus fuhr weiter. Ich habe auch schon öfters gesehen, dass der Fahrer nach hinten kam und das selber machte. Was da immer los, dass man das machen muss?

...zur Frage

Sollte man in Bussen übergewichtigen Menschen seinen Platz anbieten?

Guten Abend GF-Community,

Ich fahre täglich mit dem Bus. Sobald ich sehe, dass der Bus voll ist und eine ältere Person kein Sitzplatz hat, biete ich ihm freundlich meinen Platz. Das Selbe gilt für schwangere Frauen. Das ist für mich Selbstverständlich.

Doch wie sieht es aus mit übergewichtigen Menschen aus? Diese sind ja selbstverantwortlich für ihre körperliche Ungesundheit. Sollte man ihnen dennoch einen Platz anbieten? Klar gibt es unter ihnen welche, die aus Krankheitsgründen übergewichtig sind, doch das gilt für viele nicht.

Letztens habe ich eine übergewichtige Dame gesehen, die sich laut in die Menge beschwert hat, dass ihr kein Platz angeboten wurde. Daraufhin ist jemand für sie aufgestanden.

Sollte man seinen Platz übergewichtige Menschen anbieten? Ist ethisch, moralisch verkehrt es nicht zu tun?

...zur Frage

Angst und Panik vor der Busfahrt

Ich bin schon vor Jahren mit dem Bus in den Urlaub gefahren. Also mit 14. Damals wo ich im Bus saß hatte ich das Gefühl, dass ich durchdrehe: Herzrasen, Zittern und Übelkeit. Ich wäre am liebsten aufgesprungen und hätte dem Busfahrer zum Anhalten aufgefordert, damit ich raus an die Luft kann. Jetzt, also gut 3 Jahre später, weiß ich vom Arzt, dass ich ab und zu Panik(attacken) bekomme, die mich total nervös machen, mich den Tod sehen lassen und am liebsten würde ich einfach nur raus, um mich abzulenken. Da ich diese Panik schon öfters hatte, und halt auch damals im Bus. Deswegen fürchte ich mich schon vor der Fahrt morgen früh. Immerhin dauert die Fahrt mind. 12 Stunden.

Wie kann ich solch eine Panikattacke überwinden? Mich ablenken?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?