Schwankende Ghz?

6 Antworten

Moin,

38 Grad sind völlig normal.

Unter Last kann das auch gern mal auf 70 - 80 Grad hochgehen.

Bevor ein Prozessor überhitzt schaltet das Mainboard den PC normalerweise ab.

Die Taktschwankung kommt dadurch das viele CPU heutzutage sich etwas herunter Takten wenn nicht die volle Leistung gefordert wird um Strom zu sparen.

Wenn mehr Rechenpower gebraucht wird, taktet er wieder höher.

LG

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

yep, das ist normal. Wenn er erst mal auf über 90 Grad geht, weisst du, dass du ein Problem mit der Kühlung hast. Und auch die Taktschwankungen sind normal. Erstens ist das Auslesen nicht ganz genau und 2. arbeiten nicht immer alle 4 Kerne

Normalerweise dürfte der Takt bei dieser CPU nicht schwanken, da sie nicht Intels " Turbo-Core " - Funktion unterstützt. Somit sollten es 3,6 GHz fix sein. Das können aber auch reine Messwert-Streuungen sein.

Die CPU selbst darf laut Intel eine Kerntemperatur bis maximal 100 Grad erreichen. Solange sie auch unter Last spürbar darunter bleibt, ist alles in Butter.

Deswegen wundert mich das "schwanken" auch.SpeedStep hab ich im BIOS nicht gefunden,aber ich meine,mal gelesen zu haben,das diese Schwankungen auftreten,wenn die CPU zu warm wird?!?!?!

0
@Belatucadros

Hier geht es gerade mal um 50 MHz, was somit vermutlich eher im Toleranzbereich des PLL-Taktgebers für die nominenell 100 MHz Systemtakt ( BCLK ) Deines Mainboards liegen könnte. Da sind durchaus Schwankungen möglich.

Ich meine aber, Intels 8000-er Serie arbeitet ab Werk beim sogenannten "Throtteling" ( Drosselung wegen Überhitzung ) in 100 MHz- Schritten.

0

Was möchtest Du wissen?