Schwanger!Und dann die Geburt

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

laß die Geburt einfach auf dich zukommen und entscheide dann. Eine PDA-Spritze tut wirklich nicht weh, aber vielleicht brauchst du gar keine. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

huhu :)

erstmal herzlichen glückwunsch das du schwanger bist!! :) ich bin es derzeit auch u erwarte mein 2. kind ;) worüber du nachdenkst ist eine sog. PDA. bevor die gesetzt wird, bekommst du am rücken eine lokalanästhesie. dann wird ein kleiner schnitt gemacht und du bekommst eine kanüle in dein rückenmark gesetzt worüber dann das anästhetikum eingeführt wird, was die wehen bzw die schmerzen unterdrückt! wehen hast du trotzdem, nur ohne schmerzen! an sich tut die sache nicht wirklich weh, lediglich das setzen der kanüle ist etwas seltsam und naja.... ich würde es nicht als schmerz empfinden sondern lediglich als ''komisches gefühl'' ^^ lass die geburt erstmal auf dich zukommen und wie schon hier erwähnt wurde, erkunde dich ggf über eine beleghebamme. da musst du zwar etwas zuzahlen, aber sie kommt jederzeit zu dir nach hause wenn du angst hast oder befürchtest es könnte losgehen! DIESE hebamme darf dich danna auch im krankenhaus weiter behandeln bzw dort entbinden, was ich persönlich als sehr angenehm empfand, da sie niemand fremdes für mich war :) hast du sonst noch fragen, scheue dich nicht mich anzuschreiben ;)

liebe grüße und viel glück lucy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justine12
19.07.2011, 10:48

Danke ich bin dir ja so dankbar aber das mit dem Schnitt in den Rücken höhrt sich sehr schmerzhaft an!! Viel glück auch bei deinem Kind =)) Weist du denn schon was es wird? und wie es heißen soll`?

0

Eine Spritze ins Rückenmark habe ich nocht nicht bekommen. Ich habe meine beiden Kinder ohne schmerzmindernde Mittel zur Welt gebracht. Etwas geholfen hat mir dabei die Atemtechnik, die ich vorher geübt hatte. Hab bitte keine Angst vor der Geburt Deines Kindes! Es ist ein natürlicher Vorgang, der zwar schon weh tut und auch länger dauern kann, doch der trotzdem für mich zu den schönsten Erlebnissen gehört, die ich in meinem Leben gehabt hab. Und wenn Du Dein Kleines erst im Arm hast, wirst Du so glücklich sein, dass die Schmerzen der Geburt bald in den Hintergrund treten. Bei mir war es jedenfalls so.

Ich wünsche Dir und Deinem Baby alles Gute für die Gebuert und natürlich auch für die Zeit danach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justine12
19.07.2011, 10:49

DAnkeschön=))

0

Wenn du Wehen hast, spürst du es kaum. Nachher hast du nicht so heftige Schmerzen. Und nach der Geburt hast du sowiso alle Schmerzen vergessen. Ich hab meine Kinder ohne jegliche Hilfe bekommen und fand Zähne bohren schlimmer. Was Millionen Frauen können, schaffst du auch. Laß dich von deinem Frauenarzt beraten. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Spritze ins Rückenmark würde ich vermeiden, da die natürliste Geburt ein Erlebnis des persöhnlischten Erlebnis ist was man nie vergisst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Eine Spritze wird wohl immer ein bißchen pieksen, je nachdem wie vorsichtig man Dir diese Spritze gibt. Eine Freundin von mir hat sich z.B. für eine Unterwassergeburt entschieden und war damit sehr zufrieden. Soll angeblich sowohl für die Mutter wie auch für das Kind angenehmer sein. Viele Grüße - Tigerknopf :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte eine PDA (1. Geburt) und eine spinale (3. Geburt) und das tut wirklich nicht weh, weil es vorher betäubt wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst keine Spritze ins Rückenmark, danach wärest Du wahrscheinlich gelähmt.

Du bekommst dann eine sogenannte Periduralanästhesie, diese dabei wird das "Narkose"mittel in den Periduralraum gespritzt, nicht in das Rückenmark selbst.

Die Spritze selbst ist schmerzlos, weil Du vorher noch eine lokale Anästhesie (Betäubungsspritze) bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justine12
19.07.2011, 10:43

wohin denn?

0

mag keine antwort sein, sry...

aber ich finds grad interessant was ich für fragen zugeschickt bekomme weil ich bei experten-themen "ratten" angegeben habe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

also mit Spritzen ins Rückenmark wäre ich immer sehr vorsichtig, weil da kannst im schlechtesten Falle ganz blöd bei wegkommen (Querschnittslähmun). Ich würde mit der Hebamme mal darüber sprechen ob und wenn ja wie man das vermeiden könnte.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du wirst leider solche schmerzen haben das dir eine Spritze gar nicht hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalelu24
19.07.2011, 10:38

nein!!! die hilft wirklich ! was soll die Angstmacherei !

0

hast du schon einmal mit deiner hebamme darüber gesprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

o.k. dann haste dich verschrieben mit 21 sie meinet 12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst nur einen leichten Druck spüren...ein Klacks gegen alles andere was dich erwartet :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte doch erstmal ab, wie die Geburt sich entwickelt, vielleicht brauchst du garnichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?