Schwangerschaftstest austricksen?Schule?

6 Antworten

Gibt es bei Euch im Bekanntenkreis keine Frau die schwanger ist? Die könnte man fragen oder mal bei einem Frauenarzt fragen, ob sich nicht eine der Patientinnen für den Zweck bereiterklärt einen zu verwenden, um ihn den dann auszuhändigen.

Mir wäre es eher unangenehm, was der Lehrer darüber denkt. Der wird sich doch auch fragen, woher ihr den habt..

Kauft doch einfach einen unbenutzten, den man vielleicht in der Klasse rumgeben lassen kann (ein schon gebrauchter finden vielleicht welche eklig..) und dann könnt ihr noch Bilder hinzufügen: So schaut es aus, wenn man schwanger ist und so, wenn man es nicht ist. Oder so ähnlich ^^

Wenn man den präpariert, benutzt man den auch nicht -.-
Ich weiß ja nicht was du für spießige Lehrer hattest

0

Freundin (17 Jahre) hat mutwillig pille abgesetzt um schwanger zu werden?

Ich brauche einen Rat von außenstehenden, fremden Personen.

Ich stelle mich/uns erstmal kurz vor: Ich 17/m und nächsten Monat seit 3 Jahren mit meiner Freundin (17) zusammen. Letztes Jahr im November hatten wir das Vergnügen schon einmal einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen zu halten - absolut nicht geplant. Wir haben uns gegen das Kind entschieden und meine Freundin hatte im Dezember einen Schwangerschaftsabbruch. Sie hat wirklich nie den Anschein gemacht, dass es sie bedrückt oder ihr es dadurch schlecht geht. So kann man sich täuschen... sie hat von gestern auf heute bei mir geschlafen und als wir abends zusammen im Bett lagen, meinte sie "Ich glaub, ich bin schwanger." Waaaaas? Ich habe sie dann halt gefragt, wie sie darauf kommt und sie hat nur so rumgedruckst. Schlussendlich habe ich gesagt bekommen, dass sie die Pille nicht mehr nimmt und ihre Periode mittlerweile mehr als überfällig ist. Sie will (wieder) schwanger werden. Ich bin so wütend geworden, habe sie erstmal angeschrien, warum sie sowas macht, hat sie aber kein Stück gejuckt hat. Sie saß da nur und hat mich nicht mehr angeguckt. Irgendwann bin ich auch ruhiger geworden, wollte sie nicht anschauen. Für mich ist das einfach ein Vertrauensmissbrauch. Das Schlimme wäre für mich nicht mal eine Schwangerschaft, sonder die Tatsache, dass sie mein Sperma ohne mein wissen missbraucht hat, um sich gezielt schwängern zu lassen. Naja, sie hat dann begonnen zu weinen, ich wollte sie nicht in den Armen nehmen oder trösten, weil ich mir in dem Moment noch total verarscht von ihr vorkam, habe es dann schließlich aber trotzdem gemacht, weil ich nicht als Ar*chloch oder schlechter Freund in dieser Situation rüber kommen wollt. Als sie sich auch etwas beruhigt hatte, bekam ich gesagt, dass sie mich liebt und sie sich keinen besseren Vater für ihre Kinder vorstellen könnte... Aha. Deshalb hat sie anscheinend auch mein Sperma missbraucht.

Wir wissen nun halt noch nicht zu 100% ob sie schwanger ist, aber wollen morgen einen Test machen. Ich weiß gerade überhaupt nicht wie ich handeln soll. Einerseits möchte ich auch mal Kinder haben und könnte es mir mit meiner Freundin auch super vorstellen, aber eben jetzt noch nicht. Anderseits fühle ich mich hintergangen, als hätte sie mir eine riesengroße Lüge aufgetischt, aber wenn ich dann ankomme "Ne, kein Bock auf dich und das Kind", dann bin ich wieder das Ar#chloch. Was soll ich denn jetzt machen? Meine Eltern bringen mich um, die werden mich nicht mehr als ihr Kind ansehen wollen. Die sind damals doch schon total ausgerastet, als meine Freundin schwanger war (ihre Eltern waren auch nicht begeistert). Ich bin gerade einfach durcheinander und kann nich mehr klar denken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?