Ist der Schwangerschaftsschutz noch vorhanden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An deiner Stelle würde ich jetzt die Pille einfach durchnehmen. Dann ist dieser Fehler überhaupt kein Problem.

Der Langzeitzyklus ist ohnehin meist verträglicher und sicherer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mich persönlich würde diese eine Minute wohl nicht belasten (ich nehme an, Du nimmst ein normales Kombipräparat mit 12-Stunden-Fenster?), aber ich weiß, dass man das Kopfkino manchmal nicht so leicht ausschalten kann. Daher hast Du jetzt zwei Möglichkeiten (falls Du eben meinst, die Pille zu spät nachgenommen zu haben):

1. Du brichst die Einnahme ab und gehst direkt in die Pause. Dabei zählst Du den Tag gestern als ersten Tag der Pause, oder

2. Du lässt dieses Mal die Pause komplett aus und nimmst im Anschluss an diesen direkt den nächsten Blister.

Dann wärst Du auf jeden Fall auf der ganz sicheren Seite. ;-)

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Pille eine Nachnahmezeit von 12 Stunden hat und du die Pille am Vortag um 19 Uhr oder später genommen hast, dann bist du noch geschützt. Du kannst aber zur Sicherheit eine der 2 in den Packungsbeilagen angegeben Wege, um einen Fehler in der 3. Woche zu korrigieren, nutzen. Dann bist bleibst du auf jeden Fall geschützt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müsste such in der Packungsbeilage stehen, dass diese Verzögerung den Schutz noch nicht aufhebt. Erst nach der Blutung würde der normale Hormonkreislauf wieder "anspringen" und erst in dem ersten "richtigen" Zyklus findet ein Eisprung statt so dass es zur Schwangerschaft kommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allyluna
17.03.2016, 08:34

Das ist eine ganz schon gefährliche Aussage, JomitRudel... und völliger Unsinn noch dazu...

1

Was möchtest Du wissen?