Schwangerschaftsparanoia?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube, du solltest dir mal Gedanken darüber machen, wieso du so Panik hast, schwanger zu sein. Wieso macht es dir Angst? Du bist ja erst 17 und wohnst denke ich noch zuhause - würdest du im Falle einer Schwangerschaft Ärger von deinen Eltern bekommen? Würden sie dich zum Auszug zwingen? Würde dein Freund Schluss machen, wenn du schwanger wärest? Würde eine Abtreibung nicht für dich infrage kommen, sodass du das Kind bekommen müsstest, dich dafür aber nicht in der Lage fühlst?

Ich habe keine Erfahrungen mit der Pille und wenn ich mir die Fragen bei GF so angucke, will ich sie auch niemals nehmen. Ich verhüte mit Kondom und fühle mich sicher, und wenn ich schwanger werden würde, wäre ich beim nächsten Tag beim Arzt und würde einen Abtreibungstermin machen; von daher habe ich auch nicht soooo die Panik vor einer SS. Du hingegen schon und du solltest dir überlegen, WIESO es so schlimm wäre, schwanger zu sein. Daraufhin kannst du dann handeln. Wenn es was mit deinen Eltern zu tun hat, könntest du ein Frauengespräch mit deiner Mutter führen und das Problem bereden. Wenn es das mit deinem Freund ist, dann rede mit ihm. Du musst bloß auf den Grund aufmerksam werden; wenn du es alleine nicht schaffst, dann mit deinem Freund oder einer Freundin. Ansonsten wirst du irgendwann vielleicht sogar keinen Sex mehr haben aus Angst. Dazu sollte es nicht kommen. Viel Erfolg bei der Suche und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lnuickyi
12.11.2015, 19:11

Weil ich weiß wie meine Mutter vor nem halben jahr reagiert hat. Mit einem völligen Schock. Ich weiß nciht wie ich es ihr beibringen sollte... bin ja doch noch recht jung... und auch vor einer Abtreibung hab ich relativ große Angst. Wie gesagt, am liebsten würde ich meinen Eltern da gar nix von sagen, aber das geht natürlich nicht... Wir haben nciht das engste Verhältnis, meine mama und ich. jedenfalls was solche Themen angehen, ich rede einfach nciht gern drüber. Und ich möchte auch eigentlich gar nicht in diese Zwickmühle von wegen Abtreibung geraten... Ich mag Kinder. Sehr sogar. Aber nicht mit 17 und nicht ohne Studium oder ausbildung... oder irgendein eigenes Leben. nein danke. Ich weiß nicht, ich habe einfach furhctbare Angst davor. Vor alle vor der Reaktion meinr Eltern.

0

In gewisser Weise kann ich deine Ängste irgendwie nachvollziehen, man hört ja immer wieder diese "Horrorgeschichten". Kauf dir einfach einen Test. Auch wenn du weißt, dass dieser bestimmt negativ ausfallen wird, nimmt er dir immerhin vorübergehend die Sorge deswegen ;)
Dass deine Periode schwächer ist liegt sehr wahrscheinlich daran, dass du dich selbst wegen deiner Ängste verrückt machst.

Ich würde dir in deinem Fall aber wirklich den Gang zum Psychologen empfehlen. Keine Angst, ein guter Psychologe weiß wie er mit dir reden muss, damit es dir möglichst nicht unangenehm ist. Da ist es auch egal wenn du schüchtern bist, die sind für sowas ausgebildet ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(Ja, ich weiß dass die Abbruchblutung keine richtige Periode ist, aber wenn man sie recht stark hat... kann man doch eig nicht schwanger sein.. oder?) Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich möchte diese Angst, diese regelrechte Panik einfach weghaben... Ich habe ja schon überlegt zu eine Psychologen zu gehen, aber eigentlich ist mir das Thema sehr unangenehm, ich bin eher schüchtern und habe schon Angst davor mit meiner Mutter darüber zu reden oder mit meinem Frauenarzt. Ist es normal dass man während diesem Hormonabfall-/aufstieg so einen gedankenwirbel im kopf hat? Ohne Grund? Selbst jetzt habe ich Angst schwanger zu sein und überlege mir einen Test zu kaufen, obwohl ich ja die Pille jeden Tag ohne fehler genommen habe... nur, weil ich keinKondom verwendet habe. und dafür ist die Pille doch eigentlich. Uahhh... hilfe...  Ich komme mir selbst schon furchtbar blöd vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?