Schwangerschaftsanzeichen in der stillzeit?

2 Antworten

Wenn Dir schlecht ist und Dein Kreislauf nicht mitspielt, Deine Milch versiegt (wie oft stillst Du noch?) - warum lässt Du das nicht mal ärztlich abklären? Wenn der Test negativ war (19 Tage nach dem fraglichen GV kannst Du Dich auf das Ergebnis verlassen - und wenn Deine Symptome Anzeichen einer Schwangerschaft wären, müsste diese schon deutlich "älter" als 19 Tage sein...), dann solltest Du die Ursache für Deine Beschwerden schleunigst woanders suchen.

Vielleicht schlidderst Du in eine postnatale Depression, hast Dir einen Infekt eingefangen oder z.B. Eisenmangel.. Es gibt ziemlich viele, breit gefächerte Möglichkeiten, abseits einer Schwangerschaft.

Alles Gute!

einen termin beim frauenarzt habe ich am 8. also nächste woche aber ich wollte einfach mal so in die runde schon mal vorab fragen

und das mit den 19 tagen stimmt so nicht so ganz hatte mit meinem sohn die ersten anzeichen sofort brüste haben gespannt und schlecht war mir auch und müde und emotional und leicht reizbar und und und eigentlich direkt mit der befruchtung

0
@hannah17

Sorry, aber das ist völliger Unsinn - weil: unmöglich!

Frauen in der Kinderwunschphase neigen dazu, besonders in den Körper zu lauschen, Symptome festzustellen, die vorher auch da waren, jetzt aber plötzlich eine Bedeutung bekommen, etc.

Bei der Befruchtung (und auch kurz danach) weiß der Körper selbst noch nichtmal etwas von einer Schwangerschaft! Demzufolge kann er auch kein HCG bilden, das die ganzen üblichen Symptome hervorruft und demzufolge sind Sachen wie Müdigkeit, Reizbarkeit, etc. in diesem Zeitfenster eindeutig auf andere Ursachen zurückzuführen.

Nach der Befruchtung wandert das Ei erstmal in die Gebärmutter (das kann eine Woche oder sogar noch länger dauern), dann "sucht" sich das Ei einen guten Platz zum Einnisten und gräbt sich dann in die Gebärmutterschleimhaut ein (auch das dauert seine Zeit) - und erst dann fängt der Körper an, HCG zu bilden. Bis das dann einen spür- und messbaren Bereich erreicht hat, vergehen nochmal ein paar Tage.

Nichts für ungut, ich will Dir nicht zu nahe treten - aber so läuft´s eben ab. 19 Tage bezieht sich auch auf den Zeitraum, wann das HCG nach dem GV auf jeden Fall messbar ist (wenn vorhanden). Soll jetzt auch nicht heißen, dass Du garantiert nicht schwanger bist - nur für diesbezügliche Symptome wäre es über so einen langen Zeitraum in Kombination mit einem negativen Test eben zu früh.

Wenn Deine Beschwerden allerdings anhalten oder schlimmer werden, solltest Du ggf. schon früher zum Frauenarzt oder eben auch zum Allgemeinarzt.

2

Mensch geh zum Arzt!

Wie lange darf eine schmierblutung dauern und kann sie auch zu der menstrauation übergehen ?

Ich habe jetzt schon seit 5 Tagen eine schmierblutung... ( das erste mal) am ersten Tag war es aber fast noch nichts ... ich kann auch nicht einschätzen ob sie doll ist oder nur schwach...wie lange könnte sie denn noch dauern ?

...zur Frage

Erfahrung mit Penis aputation beim Kater

Hallo, wer hat denn schon Erfahrung zum Thema Penis Amputation beim Kater ? Ich würde da gerne mehr drüber Erfahren und ob das wirklich was bringt. Denn wie ich gehört habe, soll eine Penis Amputation bei Kastrierten Katern helfen, wenn diese trotzdem pinkeln bzw. markieren. Ich hatte sonst immer Katzen, auch als Tierschutz Auffanghilfe immer nur Weibchen. Seit 2011 habe ich zum ersten mal 2 bleibende Kater. Doch einer davon markiert, seit der Blasenentzündung, plötzlich. Und nun hat man mir echt geraten, das ich den Penis amputieren lassen soll o-O Wer hat da Erfahrung ?? Falls es wichtig ist ... Hier leben 4 Katzen zusammen. Kitty, Lilly, Felix und Balou. Es sind Wohnungskatzen mit Gehege. Es sind Vater, Mutter, Tochter und Sohn. Vertragen sich super. Bekommen ausreichend Kuschelzeiten, Spielzeiten...regelmäßig Futter, werden auch immer mal wieder mit Braf gefüttert...ich werde einfach nicht schlau draus, warum der Kater pinkelt/Markiert ??

LG

...zur Frage

Schwangerschaftsanzeichen gewöhnliche & ungewöhnliche

Hallo, mich wurde mal interessieren, welche ersten Schwangerschaftsanzeichen ihr hattet, bevor ihr wusstet das ihr schwanger seit. Klar die üblichen Anzeichen sind mir klar. Aber habt ihr auch ausergewöhnliche gehabt?

...zur Frage

Mifegyne in stillzeit?

Ich bin schwanger und der Embryo wächst seit 3 Wochen nicht. Da sich von allein keine Blutung einstellt muss ich die Abtreibungspille mifegyne nehmen. Ich stille meinen Sohn noch voll und weiß nicht ob ich ihn danach stillen darf? Im Internet steht überall was anderes und der Arzt sagte, ich muss das selber entscheiden. Da mein Sohn keine Flasche nimmt, wäre das eine Katastrophe wenn ich nicht stillen darf. Bei embryotox steht dazu nichts! Hat jemand Erfahrungen damit?

...zur Frage

Nach Pillenwechsel erst Blutung, dann Schmierblutung

Ich habe während der Stillzeit eine "stillfreundliche" Pille genommen und anschließend wieder auf meine alte Pille gewechselt. Nach dem ersten Blister hatte ich eine Blutung, die etwa zwei Wochen dauerte (hat eine Woche vor dem eigentlichen Beginn angefangen). Jetzt nach dem zweiten Blister habe ich nur Schmierblutungen. Hatte das schonmal jemand von euch? Sind das die ganz normalen Nebenwirkungen der Pille? Muss dazu sagen, dass ich die letzten zwei Wochen viel Stress hatte, habe aber trotzdem die Pille regelmäßig genommen.

...zur Frage

Schmierblutung, durch Goldspirale. Was kann ich tun?

Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal wieder eure Hilfe. Ich habe seit gut 2 Monaten eine Goldspirale und seit dem durchgängig Schmierblutung. Letzte Woche hatte ich dann zum ersten mal meine Tage und hatte die Hoffnung das die Schmierblutung somit auch verschwindet aber dem ist nicht so. Alles fängt wieder von vorne an. Ich hatte auch schon mit meiner Frauenärztin darüber geredet alles sei in Ordnung aber sie meinte wenn es nicht besser wird sollte ich kurz Hormone nehmen. Aber das will ich eig. vermeiden weil i gerne Hormonfrei bleiben will. Hat damit jemand Erfahrung, wie ich das in den Griff bekommen könnte. Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?