Schwangerschaftsabbrüche?!?

...komplette Frage anzeigen Frage 2! - (Sex, Biologie, Schwangerschaft)

3 Antworten

"kann uns einer bitte helfen und erklären was das bedeutet ?"

§ 218 Abs. 1 StGB ist erstmal gegen jedermann gerichtet.

Also z.b. Schwangere A führt sich Stricknadel in Gebärmutter ein, um Abbruch herbeizuführen -> Für A strafbar nach 218, wenn es zum Abbruch kommt (allerdings nur maximal 1 Jahr wegen Abs. 3)

B tritt Schwangeren B1 oft und heftig in den Bauch, um Abbruch herbeizuführen ->Für B strafbar nach 218, wenn es zum Abbruch kommt (ggf. nach Abs. 2 besonders schwerer Fall, wenn die Schwangere das nicht wollte; wenn sie es wollte, dann ist sie vielleicht Anstifterin/Helferin)

Arzt C wird von Schwangeren C1 nach Termin für Abtreibung gefragt, C1 hat Beratungsschein nach 219; C stellt aber fest, dass 3 Tage nach dem Datum auf dem Beratungsschein er unbedingt golfen muss und bestellt C1 auf Termin 2 Tage nach Beratungsschein und lügt sie glaubhaft an, dass das doch in Ordnung sei -> für C strafbar nach 218, wenn es zum Abbruch kommt (der Beratungsschein kann nicht straflosigkeit bewirken, da C bewusst die Bedenkfrist unterlaufen hat; C1 nicht strafbar mangels Tatvorsatz, C1 wollte wohl gesetzliche Vorgabe beachten, wurde aber von C diesbezüglich betäuscht)

Wenn genau das gleiche passiert, aber es nicht zum Abbruch kommt, also A kriegt das mit der Stricknadel nicht hin, B tritt zu schwach zu und C stümpert mit der Absaugvorrichtung so rum, dass er das ungeborene verfehlt, dann:

ist es für B und C immer noch strafbar, da sie ja den Versuch unternommen haben.

Für A ist es dann aber NICHT strafbar, denn sie ist ja "die Schwangere", womit sie nach Absatz 4 beliebig den Versuch des Abbruchs unternehmen kann, ohne dass eine Strafe verhängt werden kann; sie könnte erst bei Erfolg bestraft werden.

UNBEDINGT falls ihr mal einen Anwalt oder sonstwen mit Fragen bezüglich dem Thema belästigt, dass da:

http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv088203.html

AUSDRUCKEN, wenigstens die Leitsätze und dann die Nervosität und Unsicherheit eures Gegenübers auskosten, wenn er euch erklären soll, was das denn genau heißt. Ist nämlich eigentlich das gültige dem 218 zu Grunde liegende für den Staat in gewissem Maße bindende Urteil des Bundesverfassungsgerichts dazu.

"1.
Das Grundgesetz verpflichtet den Staat, menschliches Leben, auch das
ungeborene, zu schützen. Diese Schutzpflicht hat ihren Grund in Art. 1
Abs. 1 GG; ihr Gegenstand und - von ihm her - ihr Maß werden durch Art. 2
Abs. 2 GG näher bestimmt. Menschenwürde kommt schon dem ungeborenen
menschlichen Leben zu. Die Rechtsordnung muß die rechtlichen
Voraussetzungen seiner Entfaltung im Sinne eines eigenen Lebensrechts
des Ungeborenen gewährleisten. Dieses Lebensrecht wird nicht erst durch
die Annahme seitens der Mutter begründet.


2. Die Schutzpflicht für das ungeborene Leben ist bezogen auf das einzelne Leben, nicht nur auf menschliches Leben allgemein.

3. Rechtlicher Schutz gebührt dem Ungeborenen auch gegenüber seiner
Mutter. Ein solcher Schutz ist nur möglich, wenn der Gesetzgeber ihr
einen Schwangerschaftsabbruch grundsätzlich verbietet und ihr damit die
grundsätzliche Rechtspflicht auferlegt, das Kind auszutragen. "


Ah, "grundsätzliche Rechtspflicht" ", das Kind auszutragen", ein echtes Vergnügen zu sehen, wie da gestandene Juristen unsicher werden, was sie genau dazu sagen sollen; denn sie müssen rein berufsbedingt natürlich das BVerfG-Urteil sozusagen respektieren; gleichzeitig wollen sie nicht als Frauenfeind rüberkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist da das Problem? Der Versuch (des Schwangerschaftsabbruchs) ist strafbar. Es sei denn, die Schwangere versucht, ihre eigene Schwangerschaft abzubrechen. Die wird dafür nicht bestraft. Wenn es aber z.B. ihr Lebenspartner oder ein Arzt versucht, dann wird der dafür bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja,man muss ja vorher ein paar Sitzungen mit einem Therapeuten machen,erst dann wird es gesetzlich genehmigt(wenn 3 monate nocb nicht vorbei sind.) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?