Schwangerschaftsabbruch medikamentös. Wer hat Erfahrungen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest nicht selbst Auto fahren, wenn explizit eine Begleitperson vorgesehen ist. Das gilt nicht nur in Deinem Fall, sondern auch bei Magen-, Darmspiegelungen etc.

Du kannst Dir aber ein Taxi nehmen. Wichtig ist, dass zu Hause jemand ist, der einen Blick auf Dich wirft und im Notfall reagieren kann.

Ich hatte eine Ausschabung, also nicht so ganz das gleiche, aber man blutet wirklich sehr stark. Es ist also Schonung angesagt.

Alles Gute.

Also bei mir (auch Ausschabung) war es damals nur ein wenig stärker als meine normale Periode. (Ist wohl bei jeder etwas anders, wollte das nur mal anmerken ;) )

0

"Und ganz wichtig; brauch ich wirklich eine Begleitperson die mich abholt?" Wenn Dir das empfohlen wird, dann richte Dich bitte danach. Wahrscheinlich können Kreislaufprobleme auftreten und dann bist Du am Steuer eines Autos eine Gefahr für andere! 

Wenn Dich keiner abholen / begleiten kann, nimm ein Taxi. 

Alles Gute!

Hey,

ich war in der gleichen Situation.

Ich will dir keine Angst machen, aber bei mir war es leider schon recht heftig. Sehr viel Blut inkl allem was sich in deiner Gebärmutter befindet.

Suche dir jemaden der dich abholt und evtl auch danach, als seelichsche Unterstützung, bei dir bleiben kann.

Und ganz wichtig: gucke dir das, was aus dir rauskommt, bitte nicht genauer an!

Ich drücke die Daumen, dass alles gut wird.

LG

Ok super. Vielen lieben Dank für die Antwort. Ich lasse mich dann auf jedenfall abholen.

1

Hast du nur in der Zeit so stark geblutet als du in der Klinik warst? Oder war das auch danach noch so schlimm?

0
@LeelooMi

Bei mir hat es sehr lange gedauert, bis die Blutung richtig eingesetzt hat. Ich wurde dann nach Hause geschickt. Als ich zu Hause war ging es dann los. Und da war es leider sehr stark und schmerzhaft. Besorge dir auf jeden Fall dicke Binden und Schmerztabletten. Nach 1-2 Stunden war das Schlimmste dann zum Glück überstanden.

Ich würde dir auch raten, jemanden bei dir zu haben. Nicht auf Grund der Schmerzen, sondern als seelische Unterstützung und Ablenkung.

0

Was möchtest Du wissen?