Schwangerschaft zu 99,9%

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich weiß nicht wie alt Du bist, womöglich freust Du Dich auf das Baby, denn wer in seinem Profil unter den Expertenthemen: Gesundheit, Liebe und Biologie angibt, dem ist es wohl ganz bewusst, wie man schwanger werden und... wie man es verhindern kann.

Nun aber ist es nicht an der Zeit zu quatschen was wäre wenn, denn es ist unter Umständen schon passiert.

Als erstes solltest Du wirklich sicher sein, dass Du schwanger bist. So wird Dir der Weg zum Arzt nicht erspart bleiben.

Danach solltest Du vor allem mit Deiner Mutter sprechen erst danach mit Deinem Freund (wenn Du minderjährig bist) oder Deinem Freund und danach Deiner Mutter, wenn Du erwachsen bist.

Egal wie alt Du bist, wird Dir kein Mensch die Entscheidung nehmen können ob Du diese Schwangerschaft austragen, oder unterbrechen sollst. Selbst, wenn Du erst 15 sein solltest und Deine Eltern Dir zur Abbruch raten, gar drängen sollten, bedenke, dass die Eltern entscheiden für Dich, doch Du bist die jenige, die ein Leben lang damit leben muss. So höre Dir all die Ratschläge an, aber Du und nur Du kannst die Entscheidung fällen. Es gibt immer Mittel und Wege, aus jeder Situation und an jeder Situation kann man wachsen. So auch eine unerwartete Schwangerschaft kann Dein Leben positiv beinflussen und verändern.

also ich hab das meinem freund einfach so gesagt, du wirst papa, und meinen eltern hab ich zu weihnachten eine karte gebastelt mit dem ultraschallbild und hab geschrieben: Fröhliche weihnachten Oma und Opa ;-)

Naja zuerst mit deinem Freund reden. Aber in einer ruhigen Stunde. Dann sollte er dir zur Seite stehen (ist ja mitschuld) und ihr könnt es zu zweit deinen Eltern beibringen.

Wenn du z.B. ein Wochenende weg bist, leg vor der abfahrt zwei babyschuhe auf den küchentisch, dann können sie sich schon mal das wochenende abreagieren.

Aber versuch immer ruhig und sachlich zu bleiben. Alle möglichkeiten durchzugehen und schreien vermeiden.

Wie alt bist du denn? Am besten ist es das einfach gerader heraus zu sagen.

DieNetteMaus 12.03.2012, 10:06

16 .

0
Nordseefan 12.03.2012, 13:43
@DieNetteMaus

tja das ist zwar etwas früh aber ich würde es trotzdem geradeheraus sagen. Verheimlichen kannst du es eh nicht und je länger du wartest desto schlimmer wird es.

0

wenn du 16 bist treib ab! du hast keine ahnung was da für probleme auf dich zukommen! deine Jugend so wie du sie kennst wird es nicht mehr geben!

Ich rede aus erfahrung! Ein Bekannter von mir hat es auch mit 17 hingekriegt Vater zu werden...

Tavarez1804 12.03.2012, 10:27

oh je na ja Abtreibung ist schon heftig... Aber er/sie hat Recht, so wie Du Deine Jugend jetzt kennst wird sie nie wieder sein! Mit Kind, das garntiere ich Dir, Du musst nur noch für das Kind da sein!!!! oh mann, überleg dir das echt gut...

0
Luardya 12.03.2012, 10:37

Wie kann man jemandem nur dazu raten, abzutreiben. Bei uns auf der Schule hat eine mit 15 ein Kind bekommen. Sie hat die Schule mit Hilfe der Eltern nachgeholt und macht jetzt eine Ausbildung.

Wenn man will, kann man es schaffen und abzutreiben ist einfach herzlos. was kann denn das arme Kind dafür.

0
DieNetteMaus 12.03.2012, 10:43
@Luardya

Luardya, du bekommst jetzt mal echt ein dickes Lob von mir. Ich respektiere das, was du schreibst. Wirklich! Und nein, nicht weil ich es hören will, ich hätte die Frage nicht gestellt weil ich das hören will was ich tun möchte. Dann hätt ich mir die Frage sparen können und mir das einreden können. Aber du gibst wirklich guten Rat :-) Daumen hoch!

0
Luardya 12.03.2012, 10:50
@DieNetteMaus

Danke. Ebenfalls ein Lob an dich, dass du dich für das, meiner Meinung nach, richtige entschieden hast und einem kleinen Wesen die Chance auf ein Leben geben möchtest.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 13:21
@Luardya

Ich finde Abtreibung auch sehr schlimm.... Aber ich finde es mindestens genauso schlimm, wenn jemand schwanger wird, und nicht Verantwortung über ein neues Leben nehmen kann und sich nicht richtig kümmern kann. Bei einem 16 jährigem Mädchen, wo noch die ernsten Sachen im Leben vor sich hat, denkt man sich automatisch (gesunder Menschenverstand) dass es noch zu jung ist! Was wäre denn wenn alle einfach keine Ausbildung machen und zuerst Familie gründen und nicht mal finanziell abgesichert sind? Das kann nicht gehen! Es ist einfach nicht normal.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 13:36
@Tavarez1804

und nette Maus: nur weil Luardya Dir zustimmt und Deiner Meinung ist und sagt "ach es ist wunderbar mit nem KInd" kriegt sie n Daumen hoch! Dir muss man mal den Kopf waschen und Dir die Wahrheit auf den Tisch knallen was ein kind bedeutet! MIt 16!!!

0
Luardya 12.03.2012, 13:49
@Tavarez1804

Ein Kind IST eben wunderbar. Ich lobe sie nicht fürs Kind sondern für die Entscheidung, es NICHT abzutreiben weil ich das abstossend finde und herzlos !

0
GluboGrine 12.03.2012, 22:25
@Luardya

ich habe dich nur gewarnt! dein leben wie du es kennst wird zu ende sein!

abtreiben ist nicht herzlos, da das baby noch in keinsterweise wahrnimmt oder denkt.

Das kann man nicht mit "das leben nehmen" vergleichen.

Du wirst wahnsinnig werden, weil du nur noch für das kind da sein musst!

Und denke vor allem an ihn! will er das? er wird zahlen müssen sollten deine eltern nicht zahlen! sei nicht so engstirnig! mit 16 bekommt man kein kind!

0

Laut einer vorhergehenden Frage, bist du momentan 16 Jahre alt. Insofern will ich dir, anders als Katzevadder, einen ernst gemeinten Rat geben.

Auch, wenn ich wirklich kein Freund der Abtreibung bin, solltest du diese Option in deinem Alter in Erwägung ziehen. Und gehe jetzt sofort zu deinem Freund, sag es ihm, anschließend mit ihm zusammen zu deinen Eltern. Es ist wichtig. Sammel deinen Mut und geh sofort zu ihnen, jedes Zögern macht es nicht besser.

Ein Kind ist eine riesen Menge Arbeit. Finanziell, psychisch und auch über alle Maße zeitintensiv. Ich weiß nicht, wie ihr finanziell mit der Familie steht, wer sich mit um das Kind kümmern könnte, aber wenn du keine riesengroße Hilfe von deiner Familie bekommst, würde ich dir in diesem Fall sogar zur Abtreibung raten, bevor du zwei Leben gegen die Wand fährst.

LG, Balu

Luardya 12.03.2012, 10:48

Falsch. Abtreibung ist keine Lösung. Die Fragestellerin möchte auch nicht wissen, was sie tun soll bezüglich des Kindes sondern nur, wie sie es der Familie und ihrem Freund am besten beibringt. Das heisst, sie hat sich dafür entschieden, das Kind zu bekommen. Wenn sie diese Entscheidung getroffen hat, heisst es schonmal, dass sie bereit ist, die Verantwortung zu übernehmen. Und das zeigt, dass sie doch ein wenig reifer ist als andere in ihrem Alter.

0
BaluDerTanzbaer 12.03.2012, 11:12
@Luardya

Verharmlose hier in dem ganzen Thema nicht überall die Tragweite für das Aufziehen eines Kindes. Schaffbar ist alles, das glaube auch ich, aber wie und für welchen Preis, das ist ein ganz anderes Kapitel. Ich gehe da d'accord mit pikatch und Tavarez. Man sollte sich die Austragung in so einem Alter einfach zweimal überlegen.

0
Luardya 12.03.2012, 11:57
@BaluDerTanzbaer

Ich verharmlose nichts, ich versuche nur zu erklären, wie ich darüber denke und versuche ihr Mut zu machen, denn für ein Kind braucht es neben einer grossen Verantwortung, Zeit etc. auch gewissen Mut.

Man kann sich das auch 5 x überlegen, aber wenn man sich dafür entscheiden, hat man sich eben dafür entschieden.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 13:31
@Luardya

Ich sage Dir was sie brauchen wird: Ausdauer, sie wird kaum noch schlafen können, viel Liebe, Mut, Nerven, viel Energie, Reife, Zeit, viel Geduld, Selbstbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein, aufopferungsbereit (muss auf Sachen verzichten, z.B. weniger Party feiern usw.) usw usw und muss das Kind an allererste Stelle stellen, ist so! aber ich muss ehrlich sagen, wer keine Ahnung hat, ein Kind groß zu ziehen sollte dazu nichts sagen

natürlich hat ein Kind auch schöne Seiten, es ist Dein Fleisch und Blut das Du aufwachsen siehst, das Lachen, die Liebe, die ersten Schritte usw. es ist auch wunderschön ein kind zu haben und ich liebe meinen Sohn über alles er ist ein Engel! DU bekommst es schon auch wieder zurück, alles

0
Luardya 12.03.2012, 13:53
@Tavarez1804

Ich habe bei meinen Eltern gesehen, wie schwer das ist und geholfen, wo ich nur konnte, auch wenn eig. lernen musste etc und natürlich ist das schwer und braucht viel.

ABER was soll sie jetzt noch machen? Wie gesagt abtreiben geht einfach gar nicht und sie muss sich halt zusammenreissen.

Denkst du, du würdest deinen Sohn weniger lieben, wenn du jünger gewesen wärst oder es jemals bereut, dass er geboren wurde? Ich glaube kaum.

0
Luardya 15.03.2012, 10:50
@Tavarez1804

Aber es wäre möglich gewesen. Und ich denke spätestens, wenn sie das Kind in den Armen hat, wird sie merken, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat.

0
Tavarez1804 15.03.2012, 21:23
@Luardya

Und ich sage spätestens wenn sie nicht mehr durchschlafen kann und ihre gesamte Energie in das Kind stecken muss wird sie merken dass das die falsche war... Kann man so und so sehen. Egal ich wünsche ihr trotzdem alles Gute!

0

wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?Bist du eigentlich noch zu jung und deine Familie bekommt einen Herzinfakt oder bist du alt genug und es könnte eine freudige nachricht sein?

Lass beim Frauenarzt eine Untesuchung machen und teil ihm dann mit was Du in neun Monaten vorhast.

Hast denn wenigsten Verhüttet ? Oder war es gepant ? Wenn du erhüttet hast erkläre ihn das

Hast Du denn nun nen Test gemacht?????

Nur aus unseren Antworten und Deinem Verdacht heraus solltest Du sowas nicht publik machen.. hab erstmal Gewissheit! Das sind allein so noch keine 99,9%.

Vielleicht mit dem freundlichen Satz, hallo Schatz,i ch bin schwanger :-))

Der Rest kann noch warten,sind ja noch 0,01 Prozent Risiko dabei.

wie alt bist du ? ich würds direkt sagen

DieNetteMaus 12.03.2012, 10:06

16

0
Horajus 12.03.2012, 10:09
@DieNetteMaus

oha ja dann man tau raus mit der sprache bei den ellis wie alt ist dein freund ?

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:11
@Horajus

ach Du schei***e mit 16 schwanger... na dann würde ich mir echt gut überlegen was ich sage, und wie ich es ihnen am schonendsten beibringe... na dann, viel Glück.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:14
@DieNetteMaus

oh mann, ganz schön früh... ich hoffe wirklich er liebt Dich über alles!!! Und Du bist REIF (mit 16, äh 17) genug für Dein Kind.....

0
Horajus 12.03.2012, 10:15
@DieNetteMaus

nimms mir nicht böse aber ich glaub nicht das er begeistert sein wird ich wünsch dir alles gute

0
DieNetteMaus 12.03.2012, 10:18
@Horajus

Ich denke schon, dass ich reif genug bin und dem Kind was bieten kann. Er meinte schon am Anfang, wenn ich schwanger werde wird er sich freuen. Er findet es selbst ein bisschen zu früh,aber er wird sich freuen.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:25
@DieNetteMaus

sei mir nicht böse aber ich glaube es nicht dass Du reif bist. Und er meinte das vielleicht weil er gar nicht weiss was für eine schei* Verantwortung es ist Vater zu sein! Ihm und Dir ist gar nicht bewusst was das bedeutet! Was kann Du ihm denn bieten? Von Liebe allein wird ein Baby nicht groß Du musst ihm finanziell was bieten können, heutzutage sowieso!

0

wie wärs mal mit verhüten nur für die ganz schlauen

Luardya 12.03.2012, 10:13

Wer sagt denn, dass sie das Kind nicht will, oder dass sie es bereut oder kp was.

Und besser so, als abzutreiben..

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:20
@Luardya

also im Normalfall ist es halt nunmal so, dass man mit 16 noch nicht an Kinder denkt, und ZUERST mal sein Leben in den Griff bekommt, d.h.: Schule fertig machen, vielleicht studieren, vielleicht mal arbeiten gehen (wäre echt nicht schlecht...) und dann den RICHTIGEN finden und schauen ob er überhaupt Vater sein kann und Dich zusammen unterstützen kann mit dem Kind, heiraten (muss aber nicht unbedingt sein) und DANN ERST EIN KIND IN DIE WELT SETZEN!!! Es ist sowieso schon schwer genug ein Kind in der heutigen Zeit groß zu ziehen und ihm alles bieten zu können, oder nicht? Bin ich die Einzige die so denkt, oder bin ich im falschen Film?

0
pikacht 12.03.2012, 10:26
@Tavarez1804

Nö, Du siehst das goldrichtig. Als erstes sollte man sein Leben auf die Kerbe bekommen (also nicht mehr bei den Eltern wohnen) und seine eigene Zukunft sichern (Ausbildung, Beruf, Geld auf die Seite legen) ehe man die Zukunft eines Kindes in die Hand nimmt. Schlimm wird es aber erst, wenn das eigene Kind zur Last für andere wird, weil man dann bespielsweise den Eltern auf der Tasche liegt oder diese immer als kostenlose Babysitter missbraucht und so deren eigenes Privatleben vermiest.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:29
@pikacht

ja genau! Also man sollte es sich sehr gut überlegen ein kind zu bekommen und VERANTWORTUNG FÜR EIN LEBEN zu übernehmen! Ich spreche aus Erfahrung

0
Luardya 12.03.2012, 10:45
@Tavarez1804

Ich meine nicht, dass sie das Kind von Anfang an wollten, sondern jetzt, wo sie sowieso schwanger ist, aus welchem Grund auch immer, das Kind nun will.

Im schlimmsten Fall kann man immer noch die Schule etc. nachholen und den Eltern später dann hie und da mal was gutes tun, als Dank für die Hilfe.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:50
@Luardya

Aber es ist verdammt schwer mit kind das muss einem endlich mal klar werden! Ich meine es gibt Mütter die haben es schon schwer eine Arbeitsstelle zu bekommen mit Kind! Ich weiss wovon ich spreche! Und wie schwer würde sie es haben eine Aubildung zu bekommen? oh mann

0
Luardya 12.03.2012, 10:54
@Tavarez1804

Aber es ist nicht unmöglich. Wenn man einen Arbeitgeber trotzdem überzeugen kann und sich mal in den A*sch tritt, ist es möglich. Hängt natürlich von der Person ab..

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:56
@Luardya

ja schon klar. Wenn man sich extrem anstrengt und den Willen hat dann schafft man alles. Man braucht dazu viel Kraft. Nur ich glaube nicht dass IHR das bewusst ist, WIE verdammt anstrengend es ist!

0
pikacht 12.03.2012, 10:57
@Tavarez1804

Ich kann Tavarez da nur zustimmen. Es ist nunmal wesentlich einfacher die Schule und Ausbildung(en) ohne Kind auf die Reihe zu bekommen als später mit einem Kind im Rücken, welches dann mindestens nochmal soviel Zeit beansprucht wie man eh schon für das Lernen und Organisieren benötigt. Natürlich kann Schule und Ausbildung auch mit Kind klappen - das streitet niemand ab. Ich denke einfach, dass niemandem damit geholfen ist, wenn kinderlose(?) 18-jährige einer schwangeren 16-jährigen etwas davon erzählen, wie gut man doch Kind und Schule/Ausbildung unter einen Hut bekommen kann.

0
Luardya 12.03.2012, 11:53
@pikacht

Sagt auch niemand, dass es leicht ist, ich sage nur, dass es MÖGLICH ist. Und das sage ich grösstenteils deswegen, weil ich total gegen Abtreibung bin und ich es einfach nicht fair finde, einem Kind das Leben zu verweigern, wo man selber leben DARF.

Natürlich geht einem viel Freizeit verloren durch ein Kind etc. aber MIR persönlich wäre es das wert.

Und nochmals. Die Frage ist nicht, ob sie abtreiben soll oder nicht, denn sie hat sich allem Anschein nach schon dagegen entschieden, es geht darum, wie sie es am besten sagen soll.

0
Raubkatze45 12.03.2012, 12:13
@Luardya

Es ist von einem Kind die Rede, nicht von einer Sache. Kind bedeutet personales Leben, was völlig unschuldig ist an dem, wodurch es entstanden ist. Abtreibung ist die bewusste Tötung dieses unschuldigen Lebens und dafür kann es niemals eine Rechtfertigung geben. Trotz der angeführten Bedenken würde wohl niemand ein ausgetragenes Kind töten wollen, dabei richtet sich der Wert eines Menschen nicht nach seiner Größe.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 13:16
@Raubkatze45

wenn ihr mich fragt, finde ich es nicht gut, dass sie mit 16 schwanger geworden ist. Nun ist es aber so und ich hoffe es, auch alleine wegen dem unschuldigem Baby, dass sie nun bekommen wird, dass sie wirklich sehr weit für ihr Alter ist und eine gute Mutter wird... Wie oft hört man in den News, dass Mütter überfordert sind und ihre babys wie Müll (!!!) in die Tonne werfen und sterben lassen.... und warum? Weil sie überfordert sind und sich nicht im Klaren waren wieviel so ein süßes Baby an Aufmerksamkeit, Liebe, Geborgenheit, etc braucht. Ich hoffe sie schafft es und ihr ist klar was ein neues Leben bedeutet und ein Leben lang für das Kind da zu sein!

0
Luardya 12.03.2012, 13:50
@Tavarez1804

Niemand sagt, dass es gut ist mit 16 schwanger zu werden, aber wenns passiert ist, ist es eben passiert und wenn du abtreibst machst du auch nichts anderes, als das Kind die Abfalltonne zu werfen.

0
Tavarez1804 12.03.2012, 20:44
@Luardya

nun ja, aber es klingt eben jetzt bei ihr nicht gerade wie ein Unfall! Sie sagt sie ist schwanger juhuuu wie sage ich es denn jetzt meinem Freund er freut sich ja wenn er das hört usw... das klingt für mich nicht gerade "oh nein, viel später wäre es besser gewesen, dann könnte ich meine Ausbildung machen usw." aber ist mir jetzt langsam egal, macht was ihr wollt.

0
Luardya 15.03.2012, 10:49
@Tavarez1804

Es steht nirgends, dass es kein Unfall ist. Natürlich könnte es ein Unfall gewesen sein, aber sie macht das Beste daraus und sie MÖCHTE das Kind jetzt eben. Ob gewollt oder nicht, ist hier nicht ersichtlich.

0

Oh je also erstens ist man entweder 100%ig schwanger (ich meine, wie kann man denn nur 50% schwanger sein???) oder gar nicht.

Und zweitens: Einfach sagen, denn dann ist die Katze aus dem Sack. Egal wie Du es sagst, sie werden geschockt sein.

Und drittens bei Google um Rat zu fragen ist eh dumm.

Mama Papa, ihr werdet Grosseltern. Und du Schatz, du wirst V.. Ach. Ich bekomme ein Kind ;)

Erklär ihnen, daß du zu 0,1% nicht schwanger bist

DieNetteMaus 12.03.2012, 10:06

lach

dein ernst?! O.o

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:09
@DieNetteMaus

ja klar Ernst! es gibt immerhin noch diese 0,1%, in denen Du nicht schwanger bist -.-

GENIAL Katzevadder

0
justbossgirl 12.03.2012, 10:15
@Tavarez1804

Na dann....:D

hoffen wir mal das es nicht so ist. und du kein beby beckommst :P

0
Tavarez1804 12.03.2012, 10:16
@Luardya

nein, natürlich ist es sein Ernst! -.-

oh mann oh mann.... was ist denn los!!!

0

Was möchtest Du wissen?