Schwangerschaft wirklich ausgeschlossen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum bist du bei einem Frauenarzt in Behandlung, dem du nicht vertraust?

Ein passendes Kondom in der richtigen Größe ist bei korrekter Anwendung ein recht zuverlässiges Verhütungsmittel.

Außerdem liefert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke,
Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) etwa 19 Tage nach
dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Zudem erfolgt beim PCO-Syndrom ein Zyklus oft ohne Eisprung, also ist die Möglichkeit überhaupt schwanger zu werden, geringer.

Hätte dein Gynäkologe irgendwelche Zweifel gehabt, hätte er dir nicht die Pille verschrieben.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein FA eine Schwangerschaft ausschließt kannst und solltest du dich auch darauf verlassen können - zumal ihr verhütet habt und du auch deine Periode hattest solltest du dir keine Sorgen mehr machen. Zum jetzigen Zeitpunkt wäre der HCG-Urin auch hoch genug, um das der Schwangerschaftstest positiv anzeigen würde, wenn du schwanger wärest. Schau mal http://www.mamawissen.de/hcg-wert/ Würde der FA den Verdacht haben, dass du schwanger sein könntest hätte er noch zusätzlich einen Bluttest gemacht mit diesem kann man bereits 9 Tage nach der Befruchtung einen erhöhten HCG-Wert und damit eine Schwangerschaft nachweisen. Also mach dir keine Sorgen mehr - es ist alles ok. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein FA all das weiß, was du jetzt uns geschrieben hast, dann wird der Test schon richtige Ergebnisse liefern. 

Trotzdem bitte an eine bessere Verhütungsmethode als "nur" Kondom denken.  Lieber Kondom + Pille, frag da deinen FA ruhig mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuschelwolfchen
23.06.2016, 00:14

Ja es kam nur so unerwartet, dass wir GV hatten. Der Frauenarzt hat mir heute die Pille verschrieben, diese muss ich am ersten Tag meiner neuen Periode einnehmen

0

Ich glaube auch, dass der Arzt weiß was er tut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du kannst deinem Frauenartzt vertrauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?