Schwangerschaft und lebhaftes Kind

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, nicht durch die Bewegungen. Wenn das Kind in die eine Richtung tritt, dann gibt die Fruchtblase ja auf der anderen Seite nach. Ein Blasensprung kann durch Scheideninfektionen frühzeitig ausgelöst werden oder eben am Ende der Schwangerschaft, wenn das Kind geburtsbereit ist. Bei letzterem spielen aber die Hormone die entscheidende Rolle. Ach ja, je größer das Kind wird desto schwächer werden meist die Bewegungen, da der Platz einfach geringer wird. Manche Kinder können aber gut auch bis zum Schluss noch gut zutreten, Rippenprellung inklusive. Aber der Fruchtblasse passiert dabei nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das geht nicht. Ausserdem ist das Kind ja noch klein in der 27. Woche. Erst, wenn das Kind wirklich raus will - dann kann die Fruchtblase platzen, dann aber liegt das Kind ja weiter unten, im oder in Richtung Geburtskanal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner war auch sehr SEHR lebhaft :) Meine Hebamme hat gemeint, es könnte sein, dass er innerlich einen blauen Fleck verpasst, wenn er so doll zu tritt. Aber es kann nix passieren. Manchmal wars so schlimm, dass ich kaum mehr wusste, wie ich sitzen sollte. Es war nicht auszuhalten. Aber es gibt einfach solche Babys. Dir und dem Kind kann nichts passieren deswegen. Ach ja... die sind dann meist nachher auch noch so lebhaft :) Mein Sohn ist auch nach der Geburt so wahnsinnig aktiv und bewegungsfreudig geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?