Schwangerschaft trotz Diabetes

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erst einmal möchte ich festhalten, dass ich Schwangerschaftsdiabetes hatte und anschließend Typ 1 Diabetes seither habe, und das seit 35 Jahren. ich kenne mich daher schon etwas aus. Wenn du Typ 2 Diabetes hat, wirst du wahrscheinlich übergewichtig sein. Da wäre es gut, wenn du abnehmen könntest. Das würde auch die Möglichkeit einer Schwangerschaft erhöhen. Wenn du schwanger werden möchtest, solltest du aber ab sofort auf Insulin umsteigen (So wird es zumindest in meinem Krankenhaus gemacht, was ein großes Diabetikerzentrum, auch für Schwangerschaftsdiabetes ist). Wenn man Schwanger ist, muss unbedingt Insulin gespritzt werden, es darf nicht mehr mit Tabletten behandelt werden. Das könnte dem Kind schaden, denn der Zucker wird auf diese Art nicht gut behandelt. Bei uns stellen die Ärzte die Frauen sehr gut auf Insulin ein, es muss erst einmal ein guter Langzeitwert erreicht sein, bevor man eine Schwangerschaft angehen soll. Und dann wird sehr engmaschig der Zucker überwacht. Das Insulin wird immer wieder angepasst. Der Blutzuckerwert sollte fast immer im normalen Bereich liegen. Dann gibt es auch keine Probleme, das Kind wird gesund zur Welt kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke an alle, die sich hier zum Thema schon geäußert haben, mich beschäftigt dieses Thema auch momentan, daher bin ich über die teilweise sehr ausführlichen Antworten sehr dankbar...

GLG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Möglichkeit, daß dein Kind auch Diabetes bekommt ist größer, nicht mehr und nicht weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar männlich, habe auch Diabetes Typ II aber was soll deshalb gegen eine SWS sprechen, bei Dir? Bedenklicher ist da schon die ganze Vorgeschichte, aber das kann ich natürlich so nicht Beurteilen.

Bei den Tabletten die Du bekommst solltest Du allerdings unbedingt darauf achten, daß es keine sind, die die Insulinproduktion anregen, die quetschen nämlich die Bauchspeicheldrüse dermaßen aus, das Du früher oder später doch Insulinpflichtig wirst.

Ich zB nehme Metformin, die wiederum regen nur die Aufnahmefähikkeit der Zellen an, sodaß der Zucker dahin verschwindet wohin er eigentlich gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rastagirl86
02.10.2010, 19:05

Hay nochmal danke dir aber genau die nehme ich auch Metformin sind die selben die ich nehme ;)

0

du kannst auch mit diabetes sdchwanger werden - aber in deinem besonderen fall solltest du alles, was du "dafür" unternimmst, mit deinem frauenarzt besprechen und unter seiner "aufsicht" machen - natürlich nicht den "spass" den du mit deinem mann zuhause hast...

dein frauenarzt wiord mit sicherheit sehr sensibel dein problem behandeln und dich / deine schwangerschaft umsichtig kontollieren, damit weder dir noch dem baby in dir etwas passiert....

aber, bei der heutzigen medizin sind deine aussichten gut, das du ein kind gebären kannst..

also nur mut und vertraue deinem arzt - und deinem mann, dass er in einem lustvollen moment mit dir den anfang zum gemeinsamen kind liebevoll "startet"... lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rastagirl86
02.10.2010, 01:36

Ohhh das sind echt Nette Worte ich denke die nehme ich mir mal zu herzen und denke noch mal drüber nach und werde mit meinem Arzt sprechen danke das baut ein echt auf ;)

0

Danke euch schon mal für ne schnelle Antwort Nur seid ich das habe Denke ich Negativ und seid ich ne Fehlgeburt hatte denke ich immer es könnte nicht mehr klappen und das Habe ich auch im Gefühl keine Ahnung wiso Dankeeee euch erstmal echt lieb von euch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar geht das. Frag mal dazu deinen Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber sicher!

(warum müssen frauen immer soviel schwafeln?

kann ich mit diabetis schwanger werden?

) reicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?