Schwangerschaft nach Krebserkrankung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nicht nur der Frauenarzt, auch ein Onkologe sollte mE zur Beratung herangezogen werden. So wie jeder Mensch anders ist, ist auch jeder Krebs und die speziell darauf abgestimmte Chemo anders. Vielleicht macht es auch Sinn mit einer Klinik zu sprechen, die sich auf die genetische Disposition dieser Erkrankung in jungen Jahren spezialisiert hat.

Die Chemo hat wohl keinen Einfluss mehr (Vermutung), jedoch die Antibiotika....Sprich aber lieber mit frauenarzt. Muss da auch mal demnächst mal einen Termin machen . Ich frage mich auch, ob ich schwanger werden kann mit bestimmten Medis....muss zwar nicht sofort ein Baby haben (obwohl ich nicht mehr die jüngste bin-habe auch wusch und mein Mann auch), aber wäre ja mal gut es zu wissen und mich da mal wieder blicken zu lassen :)

wieso wartest du nicht einfach erstmal bis du gesund bist und versuchst es danach?

Die 2.Frage interessiert mich auch, da ich auch gerade ein Antibiotikum nehme und auch schwanger werden möchte

Besprich es doch ,mit all deinen Fragen mit deinem Frauenarzt.

Was möchtest Du wissen?