Schwangerschaft in der Ausbildung oder wann ist der richtige Zeitpunkt (Konisation gehabt)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du ca 6 Monate vor der Ausbildung anfängst, schaffst du doch locker die Ausbildung. Das ist schon mal gut gedacht.

Auf keinen Fall weitere Teile deines Lebens umstellen. Keine größere Wohnung wegen dem Kind- das vielleicht so schnell nicht kommt. Grundsätzliches umhören nach einer größeren Wohnung kann nicht schaden, aber dann muss der Mietpreis stimmen und ihr müsst das zu zweit die nächsten Jahren finanzieren können - denn niemand sagt euch, ob das ÜBERHAUPT mit einem Kind klappt. Wenn größere Wohnung, dann nur erstmal für euch, in der ihr euch auch wohlfühlt auch ohne Kind. Zu zweit kann eine größere Wohnung auch schön sein. Und natürlich ist es vielleicht einfacher ohne Kind umzuziehen. (und Wohnung zu finden). Aber wenn der Vermieter oder die Hausgemeinschaft eh kein Kind mögen in dem Haus, ist das eh Mist.

Ob überhaupt ein Kind kommt - das hat nichts mit deiner OP zu tun.! Leider kenne ich mindestens zwei Pärchen, die Haus kauften usw, usw. und dann kam kein Kind. Das ist richtig traurig. Deshalb lebt euer Leben weiter bis bisher.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lyrily 13.07.2017, 10:06

Ok, stimmt das mit Umziehen kenne ich auch...
Bei uns im jetzigen Haus sind die Kinder kein Problem. Haben sogar ganz kleinen Spielplatz direkt vor dem Haus :)

0

Die Risikoaussage deines Arztes finde ich voll daneben. Du hattest eine Konisation, damit ist das Problem erledigt. Hole dir eine 2. meinung von einem anderen Gynäkologen ein bevor du irgendwelche entscheidungen fällst, die dir das Leben ziemlich schwer machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elizabeth2 13.07.2017, 09:56

So hat das der Arzt nicht gesagt. Er hat gesagt, dass bei der jungen Dame ein größeres Risiko auf weitere Krebserkrankungen da ist, und das ist ja wohl Fakt. Der Arzt kann auch gar nichts anderes sagen, nachher ist er schuld, wenn er die Patientin auf dieses Risiko nicht hingewiesen hat.

1
Lyrily 13.07.2017, 09:58

Ja das stimmt, das eine Problem ist erledigt, die Veränderung entstand aber durch einen Virus, das bei mir nachgewiesen wurde. Diesen Virus kriegt man nicht mehr los.
Weshalb ich vermute ist diese Veränderung entstanden, ich habe Pille angefangen zu nehmen (1,5 Jahre) und auch da hat sich der Abstrich immer weiter verändert. Nach OP habe ich die abgesetzt..

0
maja0403 13.07.2017, 10:41
@Lyrily

Die Pille löst doch das Problem nicht. Ich denke du meinst den HPV Virus. Dein Arzt macht auf jeden Fall viel zuviel Panik. Es kann genauso gut sein, dass dein Körper den Virus im Griff hat.
denke doch mal anders herum. Eine Schwangerschaft in der Ausbildung ist ein enormer Stess. Das tut deinem Kind und auch deinem Immunsystem nicht gut.

Was hast du davon, wenn du zwar jetzt schwanger bist, dann aber nach der Schwangerschaft der HPV wieder zuschlägt und dein Kind die Mutter verliert?

Du solltest dich als geheilt ansehen. Den Virus haben viele Frauen im Körper ohne das jemals etwas passiert.


Mir hat die FÄ damals gesagt, dass mein Risiko, erneut zu erkranken, nicht größer ist, als bei einer Frau, die das noch nicht hatte. Meine OP ist 20 Jahre her und es ist alles i. O..

Genauso ist es. Es gibt zahlreiche Frauen die nie mehr etwas hatten, denn neben dem HPV-Virus passen auch andere Bedingungen nicht um zu erkranken.

1

Wenn euch deine Mutter unterstützen kann und sogar der Chef nichts gegen Teilzeit hat, sehe ich kein Problem, es direkt zu versuchen. Man kann ja eh nie einschätzen, ob es gleich klappt. Da kann man planen wie man will.

Aus meiner Sicht ist das "Schlimmste" was passieren könnte, dass sich dein Ausbildungsende etwas nach hinten verschiebt. Wenn das für dich/euch ein Problem sein sollte, macht es natürlich Sinn bis kurz vor regulärem Ausbildungsende zu warten.

Eine größere Wohnung würde ich vorerst nicht suchen, wenn ihr euch in der aktuellen wohl fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du mit Deinem Arzt mal über eine Impfung gesprochen? Wenn jetzt alles gut ist, würde ich mal darüber nachdenken und in einem Jahr loslegen, wenn das Ausbildungsende absehbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lyrily 13.07.2017, 22:13

Impfung bringt nur was, bevor man mit Geschlechtsverkehr anfängt... Also wenn man das Virus schon empfangen hat, bringt das alles nichts, natürlich habe ich nur ein von vielen Arten. Aber nein, werde die Impfung nicht machen.

0
DieMoneypenny 13.07.2017, 23:58

Das ist so nicht ganz richtig. Wenn der HPV im aktuellen Test nicht nachgewiesen werden kann und davon ist nach der OP erst mal auszugehen, dann kannst Du auch als Erwachsene geimpft werden. Da das auch sinnvoll ist, zahlen das manche Krankenkassen inzwischen in jedem Alter.

0

Hole dir auf jeden Fall noch eine zweite Meinung ein, was die Möglichkeit eines erneuten "Befalls" anbetrifft!

Mir hat die FÄ damals gesagt, dass mein Risiko, erneut zu erkranken, nicht größer ist, als bei einer Frau, die das noch nicht hatte. Meine OP ist 20 Jahre her und es ist alles i. O..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?