Schwangerschaft im dritten Reich

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicher konnten sich anhand ihrer Periode orientieren. Eine ältere Dame gab in einer fröhlichen Runde mal folgendes zum GV zum Besten:

Kindchen, stell Dir vor wir wollten mit dem Zug von Hannover nach Hamburg - dann sind wir nicht bis zum Hauptbahnhof durchgefahren, sondern schon in Harburg ausgestiegen!...;-)

Das könnte Dich zum Thema vielleicht auch noch interessieren:

http://www.cosmiq.de/qa/show/180478/seit-wann-gibt-es-kondome/

Viele Kinder, grad auf dem Land, wurden zu Hause entbunden. Es gab Landärzte und Hebammen und leider auch eine hohe sterberate von Kindern und Müttern...:-(

Der Bezug zum 3. Reich ist nicht recht klar, schließlich handelt es sich nicht direkt um eine politische Frage. Da Deutschland damals noch die führende Wissenschafts- und Bildungsnation war, kannst Du aber davon ausgehen, daß die Frauen durchaus auf der Höhe der Zeit waren.

Also das Wissen um Schwangerschaft und Geburt ist doch schon uralt... ich denke mal, die Frauen wussten, dass sie schwanger sind, wenn die Periode ausblieb. Ob es schon sowas wie Schwangerschaftstest gab weiß ich nicht.

Das Gebären war unterschiedlich. Meine Oma kommt vom Dorf und die Kinder (also sie und ihre Geschwister) wurden zuhause geboren. Meine Oma hat selbst in den 60er Jahren Kinder zuhause geboren. Da kam dann eine Hebamme nach Hause. Mein Opa ist 1940 geboren und im Stammbuch hat er einen Stempel vom Krankenhaus, deshalb denke ich mal, dass er auch dort geboren wurde. Der kommt aber aus einer Großstadt.

Zeitraum von "Maria Empfängnis" bis Jesu Geburt 24.12.

Wie lang ist der Zeitraum? Warum keine - "üblichen" - 9 Monate? Bzw.:Warum ist diese "Schwangerschaft" so viel kürzer? Geht es um eine symbolische Bedeutung? Welchen Aussagewert hat/hätte die für JEDEN Menschen?

...zur Frage

Wenn wir vor unserer Geburt nicht existierten, wie konnten wir dann überhaupt geboren werden?

Und wenn wir nach dem Tod angeblich wieder zu ''Nichts'' werden, wie kann dann überhaupt etwas existieren? Ist der Tod nur eine Illusion?

...zur Frage

Wie wird die Dauer der Schwangerschaft gerechnet?

Hallo, wir wollen einer Freundin zur Geburt einen Schwangerschaftskalender basteln ( Phasen der Schwangerschaft vom Eisprung bis zur Geburt ) . Das Kind wird voraussichtlich am 19.08.2018 geboren. ( 1. Tag der letzten Periode war der 4.11.17). Kann uns jemand sagen wann das Kind nun sozusagen entstanden ist? Die Meinungen schwanken , da der Frauenarzt das wohl mit 40 Wochen( 10 Monaten) rechnet und nicht mit 9 Monaten wie es ja immer allg gesagt wird. ???????

Danke schon mal

...zur Frage

Schwangerschaft ab Empfängnis oder letzter Periode berechnen?

Hallo

Ich war letztens bei einer Frauenärztin und sie machte einen Ultraschall. Ich hab ihr gesagt vorher das ich am 12.1.2009 das letzte mal die periode hatte. Sie daraufhin, dann werden sie so in der 8ssw sein...

dann machten wir den ultraschall und sie hat gesagt, ich bin in der 8ssw +3 tage, das war letzte woche als ich dort war...

Am bild steht, das der embryo 1.69 cm gross ist und empfängnistag 25.1. und geburtstermin 1.11.2010

sie hat also vom empfängnistag die schwangerschaft gerechnet und laut grössentabelle kann ich auch nicht weiter sein allerdings höre ich immer das man eigentlich von der periode an wegrechnet?! Bin jetzt etwas verwirrt...:-(

...zur Frage

Gab es im "Dritten Reich" neben Arbeitslagern auch Vernichtungslager oder nur in den vom "Dritten Reich" besetzten Gebieten?

...zur Frage

Wie war das Leben im Dritten Reich,war es für deutsche besser oder schlechter als jetzt und wie war es in der Kaiserzeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?