Schwangerschaft, ich bin verzweifelt?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bleib mal ruhig! Warte erst mal ab geh zum Fa und lass  feststellen ob du schnwanger bist. er wird dich dann ggf. auch beraten.

Du wirst dich wenn du schwanger sein solltest auch an eine Beratungsstelle wenden müssen da vorher ein Gespräch notwenig ist und du dann3 Tage Bedenkzeit haben musst.

Auch da kann man dich dann beraten.

Es gibt ja viel mehr Möglichkeiten als Abtreibung: Freigabe zur Adoption, Mutter-Kind-Heim usw. Was du letztendlich machst kannst nur du selber entscheiden. Aber über die Alternativen wirst du da zb auch aufgeklärt.

"

Die Abtreibung nach einer Beratung in einer staatlich anerkannten Beratungsstelle

(Abtreibung nach Beratungsregelung)
übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nur unter bestimmten
Bedingungen. Auf jeden Fall zahlt die gesetzliche Krankenkasse die
ärztliche Beratung vor der Abtreibung, die Betreuung durch den Arzt vor
und nach dem Eingriff und die Behandlung von Komplikationen.

Ausnahme: Wenn die
Schwangere sich keine Abtreibung leisten kann, weil sie zu wenig oder
gar nichts verdient und kein Vermögen hat, werden die Kosten vom Staat
übernommen (§ 19, Abs. 1 SchKG). Sie darf nicht mehr als ca. 1.001 Euro
brutto verdienen (Stand März 2012, § 19, Abs. 2 SchKG).!" (quelle: https://www.vorabtreibung.net/content/wird-eine-abtreibung-von-der-krankenkasse-%C3%BCbernommen)

Die Schwangere muss die Kostenübernahme vor der Abtreibung bei ihrer
Krankenkasse beantragen. Dabei braucht sie ihre geplante Abtreibung
nicht zu begründen. Es geht nur um die Angabe Ihrer persönlichen
Einkommens- und Vermögensverhältnisse. Die Übernahme der Kosten muss von
der Krankenkasse vor dem Eingriff durch eine Bescheinigung bestätigt
werden. Die schriftliche Zusage wird für den Arzt benötigt, der die
Abtreibung durchführt. Die Kosten für die Abtreibung selbst und die
medizinische Routine-Nachbehandlung werden dann bezahlt.

Was der Vater des Kindes, die Eltern der Schwangeren oder andere Unterhaltspflichtige verdienen, darf nicht gefragt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen dem Einnahmefehler solltest du auf die Angaben in den Packungsbeilagen (die von den Herstellern garantiert sind) vertrauen. Je nachdem welche Pille du nimmst und wann der Einnahmefehler passiert ist, war der Schutz vielleicht gar nicht weg. Mach erstmal einen Schwangerschaftstest, man wird ja auch nicht sofort bei ungeschütztem Sex schwanger. Abtreibungen werden meines Wissens nach nur übernommen, wenn es einen ausreichenden Grund gibt und man selbst (bzw. die Familie) das Geld dafür nicht hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach bitte gleich morgen früh einen Termin bei der nächsten anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Die Leute dort sind sehr einfühlsam und beraten sehr gut. Außerdem geh bitte zum Arzt und lass feststellen, ob eine Schwangerschaft besteht oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird bezahlt su bezahlst da überhauot nichts!!! Du gehst zu deiner Krankenkasse und stellst einen Antrag und es wird bezahlt vom Staat glaube ich jedenfalls kann ich dir sagen dass es zu 100 % bezahlt wird. Alles was du tun musst ist ein beratungsgespräch machen und deine Frauenärztin muss dich glaube ich an einen Arzt der die abtreibung durchführt weiterleiten oder so..
Sei dir bitte ganz sicher was du tust. Eine Abtreibung ist nicht wie die Entscheidung sich die Haare zu schneiden es kann schwere psychische und auch körperliche Schäden von sich tragen
Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey , beruhig dich erstmal ? Wie wärs du fährst zur apotheke und kaufst djr erstmal einen schwangerschafts test ? Da muss man glaub ich nur drauf pinkeln ...^^vielleicht bust du ja gar nichtschwanger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Indivia
03.02.2016, 17:38

Die können leider auch falsch sein, mich hat so ein positiver UrinTest beim FA in Panik versetzt der Bluttest beim Fa war dann GSD negativ.

1

Hi , als erstes sollst du zum Frauenarzt gehen dort kannst du feststellen ob du schwanger bist oder nicht .

Wenn ja ,überleg es dir sehr gut ! So ein Entscheidung ist nicht einfach bei Abtreibung können auch mal Schwierigkeiten auftauchen (gesundheitlich ).ansonsten geh zur bwratungstellen wie caritas /Diakonie dort musst du es nochmal begründen warum du doch das Kind nicht behalten möchtest ..vermutlich wird man ihnen davon abraten jedoch es bleibt alleine deine Entscheidung.

Bei Bezahlung würde ich erst mal Krankenversicherung anrufen /fragen was du für Möglichkeiten hättest .

Ich wünsche dir alles gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwa 18 Tage nach dem ungeschützten Verkehr (falls der überhaupt ungeschützt war) kannst du einen Test machen. Ich halte aber eine Schwangerschaft für ziemlich unwahrscheinlich.

Falls du wider Erwarten schwanger sein solltest: in deinem Fall würde die Krankenversicherung (bzw. das Bundesland) den Abbruch ohne Zweifel bezahlen.

Im Zweifelsfall wende dich an eine anerkannte Beratungsstelle (z.B. Pro Familia). Der Entscheid, ob Abbrechen oder nicht liegt ausschliesslich bei dir. Deine Eltern brauchen von einem Schwangerschaftsabbruch nichts zu erfahren, wenn du das nicht willst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran machst du fest, dass du schwanger seist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von welovelife13
03.02.2016, 17:19

Ziehen im Unterleib und mir ist öfters Übel.

0
Kommentar von schokocrossie91
03.02.2016, 17:20

Das sind keine Schwangerschaftssymptome. Ein Test gibt dir Aufschluss, kein Rätselraten.

0

Schwangerschaftstest:) kein ahnung ab wann der etwas anzeigt aber das als erstes und wenn du dir nicht sicher bist mal mit deinem arzt in verbindung setzen und ihn nach rat fragen :).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrscheinlichkeit, dass du schwanger bist, ist ziemlich gering, wenn du nur einmal ungeschützten Sex hattest.

Bevor du also am Rad drehst und dir zuviele Gedanken machst, würde ich das erstmal abklären. Dann evtl. Schritt zwei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab zur Beratungsstelle - die helfen. Du musst Dir klar werden, was Du willst und kannst ! Bald die Eltern einweihen. Habe Kraft. Das ist alles kein Beinbruch.  Alles wird gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass Du gerade verzweifelt bist ist verständlich. Damit Du weißt ob Du schwanger bist oder nicht, solltest Du einen SSTest machen, dann weißt Du in welche Richtung Du denken mußt.  Ohne Hilfe ständest Du auch mit Kind nicht da, denn dazu gibt es Mutter-Kind-Häuser. Käme für dich eine Adoption in Frage, oder dass Du das Kind in eine Pflegefamilie gibst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt beruhige dich, einmal vergessen bedeutet nicht gleich Schwanger. Warum fängst du eine neue an, wenn du die Pille einmal vergessen hast? Man nimmt weiterhin die gleiche Packung bis sie zuende ist.

Wann hattest du deine letzte Periode?Also Datum vom ersten Perioden Tag 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von welovelife13
03.02.2016, 17:22

Also, ich habe die Pille gewechselt. Meine Frauenärztin meinte ich solle die alte zu ende nehmen. Ich habe sie zu ende genommen, und habe am nächsten Abend dann gemerkt, dass sie leer sind. D.h ich hatte keine Pille da. Und ich habe die neue Pille da noch nicht von der Apotheke geholt. Am nächsten Tag habe ich die Pille besorgt, und dann normal weiter genommen. Habe sie dann halt einen Tag nicht genommen, weil es nicht ging.

2
Kommentar von schokocrossie91
03.02.2016, 17:44

Unter Pilleneinfluss gibt es keine aussagekräftigen Periode. Die Pause muss in keinem Fall gemacht werden.

1
Kommentar von welovelife13
03.02.2016, 17:55

Meine Frauenärztin meinte ich soll ohne Pause wechseln.

1

Was möchtest Du wissen?