Schwangerschaft, Ausbildung, Beschäftigungsverbot, Gehalt. Ist das so richtig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun bekam ich dennoch ganz normal meinen Lohn aus dem ersten Lehrjahr. Ist das so richtig?

 

Ja, das ist so richtig.

Auch bei Auszubildenden greift der § 11 MuSchG, wonach der Ausbildungsbetrieb den durchschnittlichen Lohn, bzw. die Ausbildungsvergütung der letzten 13 Wochen oder letzten 3 Monate zahlen muss.

Die Vergütungserhöhung, die zum 2. Lehrjahr eintreten würde, ist somit hinfällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du ja nicht versetzt werden kannst, ohne einen ausreichenden Stundennachweis, Noten aus den klassenarbeiten usw. Bist du wohl auch wieterhin im 1. Lehrjahr.

Oder wie ist das mit deiner Schule geregelt? Wirst du wiederholen? Darfst du an dem Punkt wiedereinsteigen, an dem du warst? Oder werden sie dich versetzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChristianLE 05.10.2017, 17:21

In der Berufsschule gibt es aber keine Versetzung. Hier kommt man automatisch in das nächste Ausbildungsjahr.

Hier wird dann nur die Ausbildungszeit verlängert.

0

Als Basis werden immer die Gehälter der letzten Monate genommen. Wenn du da noch im ersten Lehrjahr warst richtet es sich allein nach diesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein denn du bist im zw.Lehrjahr...anrufen...glaube bei der Krankenkasse die bezahlt ab 6 Woche , die wissen das nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChristianLE 05.10.2017, 17:23

Ja und nein. Sie ist zwar im 2. Lehrjahr, allerdings richtet sich das Arbeitsentgelt nach dem Durchschnittsverdienst der letzten 3 Monate.

1

Was möchtest Du wissen?