Schwangerschaft (31 SSW). Was tun gegen Schwindel - Schlaf- und Atmenbeschwrden?

5 Antworten

Geh zum Arzt womöglich drückt das Kind mit dem Kopf auf die grosse Beckenvene. Und benutze deinen Asthma Spray. Kannte eine Frau, die ist an einem Asthmaanfall im 8. Monat der Schwangerschaft gestorben. Also keine eigenen Experimente bitte!

Die Beschwerden kommen eventuell von zu wenig Bewegung. Geh spazieren. Du hast noch ein Viertel der Zeit vor Dir.

Wenn Du schlecht Luft bekommst, mach Deine Atemübungen und nimm das Medikament. Lass Dir ein Medikament verschreiben, das nicht so "hammer" ist wie Berotec, eher ein Sultanol, das kann man öfter benutzen. Berotec geht so aufs Herz

ich bin zwar ein Mann.. aber habe 4 kinder bei den letzen 2 war es bei meiner frau auch so ähnlich es drückte irgendwie auf den rücken und hatte auch probleme. Kaiserschnitt muss dir der doc helfen..

Anzeichen von Periode oder durch Petting schwanger geworden?

Hatte mit meinem Freund Petting an meinem Eisprung und nachdem er gekommen ist hat er mich auch nicht mehr gefingert sondern ist mir nur über die hose gefahren und ich habe mich an ihm gerieben (wir beide hatten Klamotten an) Seit ein paar Tagen habe ich jetzt aber so weißen dicken Ausfluss, leichtes wechselseitiges Ziehen in der Gebärmutter, schlechte Haut und meine Brustwarzen schmerzen wenn ich sie drücke leicht. Nächste Woche sollte meine Periode kommen, sind das nur Anzeichen für diese oder Schwangerschaftszeichen? Im Internet sagen nümlich alle das es erste Zeichen für eine Schwangerschaft sind. Hilfe bin am verzweifeln!

...zur Frage

Ab wann werden Tritte in der Schwangerschaft schmerzhaft?

Ich bin in der 25.SSW. Bis jetzt sind die Tritte meines Baby absolut nicht schmerzhaft und sehr angenehm. Sind die Tritte später immer schmerzhaft (Platzmangel, mehr kraft) oder kommt das von Frau zu Frau anders vor und es gibt auch Schwangere bei denen bis zum Schluss die Tritte nicht weh tun. Ab wann ist denn im Durchschnitt so eng das ein Tritt schon mehr weh tut? Laut Aussauge meines Arztes wächst und wiegt mein Baby ganz durchschnittlich.

...zur Frage

Ungewollte Schwangerschaft trotz korrekter Pilleneinnahme?

Hallo.. Ich bin gerade am verzweifeln, auch wenn mir diese Seite keine Antwort liefern wird, vielleicht habt ihr Tipps für mich und urteilt nicht gleich schlecht über mich.

Ich bin 18 Jahre jung, mein Freund genauso. Die Pille nehme ich (vom FA aus anderen Gründen als zur Verhütung verordnet) seit ich 12 bin, also schon recht lang. Habe meine Pille immer gut vertragen, meine Periode kam immer auf die Stunde genau. Ich habe noch nie eine Pille vergessen, Einnahmefehler sind wirklich ausgeschlossen, da bin ich mir 1000%ig sicher. Ich hatte auch keinen Durchfall oder musste mich übergeben, ich habe keine Antibiotika genommen oder sonstige getan dass die Wirkung beeinflussen könnte.

Bei meiner Vorsorgeuntersuchung kam raus dass ich schwanger bin (jetzt 4. SSW). Mein Freund und ich haben lange überlegt..

Ein Baby würde unsere Zukunft doch zerstören.. Er hat gerade sein Abi gemacht, ich bin nächstes Jahr dran. Die Geburt wäre also genau um die Abiprüfungen herum.. Wir wollen danach zusammenziehen, eigentlich war alles perfekt geplant.

Mein FA könnte eine Abtreibung ambulant durchführen. Einerseits ist eine Abtreibung etwas furchtbares, man tötet einfach ein Lebewesen.. Andererseits kann man die Eizelle in diesem Stadium noch nicht als Lebewesen bezeichnen und ich könnte mein Leben normal weiterleben.

Mein Freund sieht das Ganze genauso, er weiß auch nicht was das Richtige ist, mit meiner Familie mag ich nicht reden. Ich bin mir wirklich sicher dass ich keinen Fehler gemacht habe, wir haben ja jahrelang miteinander geschlafen und nur mit der Pille verhütet, es war ja immer alles in Ordnung..

Mein Arzt sagt, dass ich wohl eine von den wenigen bin, bei denen die Pille einfach mal versagt hat. Er weiß auch dass ich wirklich verantwortungsbewusst bin und versteht meine Ängste, er hat ein Gespräch für meinen Freund und mich bei eine Beratungsstelle vereinbart.

Naja.. Ich weiß nicht ob ich danach mit den Schuldgefühlen Leben kann, aber auch nicht ob ich dann mein Leben mit einer eigenen kleinen Familie führen kann.

Ich erwarte jetzt hier keine Antworten was ich tun soll, aber vielleicht kann ja jemand von sich selbst berichten was mir bei meiner Entscheidung helfen kann.

Vielen Dank! Liebe Grüße

...zur Frage

Wehen auslösen bzw. Geburt in Gang bringen?

Hallo,

ich bin jetzt in der 38 Ssw und meine "kleine" Maus ist jetzt schon sehr groß. Der FA meinte, es wäre besser sie würde lieber Heute als Morgen kommen, da sie sonst zu groß werden könnte. Aber bei mir tut sich einfach nichts. die Maus fühlt sich einfach zu wohl....

Kann ich irgend etwas machen um Wehen zu fördern bzw. die Geburt in Gang zu bringen?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wie viel nehme ich noch in etwa zu? 31.ssw

Ich bin nun in der 31.ssw und bin von meinem Startgewicht von 56kg bei 1,66m nun bei 65kg. Also habe gut 9Kg zugenommen und habe jetzt einen Bauchumfang von 95cm. den letzten Messungen von vor einer Woche waren so, das mein Baby dezeit etwa 1,3kg wiegt. Wieviel könnte also noch an Gewicht dazukommen?? Ich möchte ein paar Durchschnittswerte haben, das man es nie genau sagen kann weiß ich ja =) Und wieviel Kilo verliert man im Schnitt nochmal während der Geburt?? Meinetwegen ich würde insgesamt mit den jetzigen Kilos 15Kg zunehmen bis zur Geburt, wann könte ich in etwa mein Startgewicht wiederhaben?? Ich werde stillen, dann sollen die Kilos ja eh mehr purzeln, oder?? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Baby Nierenstau

Hallo zusammen.. ich bin in der 18 SSW und war gestern beim FA. Der stellte fest das in den nieren wasser besteht meinste jedoch das es vergehen könnte und wenn nicht evtl. nach der Geburt operiert werden muss. Natürlich macht mich das jetzt sehr unsicher. hat jemand erfahrung bzw.tipps für mich??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?