Schwangerschaft?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst weder die Schwangerschaft noch den Abbruch mitteilen.

Nur wenn Du dann eine AU - bekommst, musst Du das melden und abgeben, aber dann ist es wie im Arbeitsverhältnis, da gibt es ALG - 1 bis zu 6 Wochen weiter gezahlt, erst danach würde es dann Krankengeld von der KK - in Höhe des ALG - 1 weiter geben.

Danke Dir für deinen Stern !

0

Was geht es denn die AfA an, dass du schwanger bist?
Du brauchst maximal den Nachweis, dass du ALG 1 beziehst, denn bei geringem Einkommen zahlt die Krankenkasse den Abbruch.

Nein, das musst Du nicht.

Wenn Du schnell einen Termin bei der Schwangerschaftsberatung machst, kannst Du noch medikamentös antreiben.

Nein. Auch beim Schwangerschaftsabbruch (da du dann auch ein paar Tage AU bist) bekommst du Leistungsfortzahlung und gibst einfach nur die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ab.. Da steht auch nirgends, weshalb du Arbeitsunfähig bist..

Du müsstest vor dem Abbruch sowieso zu einer unabhängigen Beratungsstelle. Dort kannst du dann auch deine Fragen stellen.

Ja aber kann es nicht bis Montag/Dienstag nicht abwarten daher habe ich die Frage hier gestellt

0

Was möchtest Du wissen?