Schwangerentransport, wer bezahlt das Taxi?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Werbung hab ich auch gesehen ;) Ich denke das kommt auf den Fahrer an, aber wenn er einigermaßen menschlich ist geht das aufs Haus.

So schnell geht das nicht, wie du dir das vorstellst! Man hat nicht sofort so starke Wehen, dass man nicht mehr in der Lage ist, den Taxifahrer zu bezahlen bzw. ihm die eigene Adresse aufzuschreiben! Wehen fangen ganz allmählich an und steigern sich über Stunden hinweg ganz langsam, so dass man noch alle Zeit der Welt hat, alles zu regeln, was zu regeln ist! In ganz seltenen Fällen kann es zu einer sehr plötzlichen sogenannten "Sturzgeburt" kommen, aber die ist so selten, dass man sich darüber ganz sicher keine Gedanken machen muss.

Ergo, die Antwort auf deine Frage: du bezahlst den netten Taxifahrer natürlich selber!

Naja, in dem Fall hat der Taxifahrer die Zeit ins Krankenhaus zu gehen und dort deine Kontaktdaten abzuholen bzw. seine dazulassen (natürlich bei laufendem Taxameter).

Der Fahrer lässt sich in der Aufnahme des Krankenhauses deine Adresse geben. Und du bekommst später eine Rechnung, die du bei der Krankenkasse einreichen kannst.

Das Krhs. wird keine Adressdaten weiter geben: Schweigepflicht. Die Taxi-Rechnung wird die Krankenkasse im Normalfall nicht übernehmen. Aber das steht auf nem anderen Blatt Papier :-))

0

die hoch SChwangere bezahlt das Taxi. Auch wenn sie wegen den Wehen nicht reden und sonst was kann. Das interessiert in dem Fall leider nicht. Sie könnte während der Fahrt ihren Perso raus holen und dem Taxi Fahrer, zwecks Adresse und Rechnung, zeigen

ABER: eine Hochschwangere sollte grundsätzlich immer Geld & Co dabei haben.

ich kenne die Werbung nicht- aber wie auch immer:

Eine Schwangere, die vorher noch in der Lage war einkaufen zu gehen wird nicht im nächsten Moment so heftig von Wehen geschüttelt das sie nicht mehr sprechen und/oder schreiben kann. Bullshit.

Schöne Frage... ich werde mir Mühe geben diese einigermaßen beantworten zu können.

Der Taxifahrer wird dir bestimmt helfen, hoch zu kommen und begleitet dich bist du inder Obhut des Arztes bist. Solange kann der Arzt den Taxifahrer mit deinem Geld bezahlen...

Oder er ist freundlich und lässt es aufs Haus gehen ^^

0

Der Fahrer ersetzt den Mann bei der Geburt und nimmt das Kind als Pfand. Kennt man doch von Rumpelstilz. Wenn du das Kind nach ihm benennst, bekommst du 50% Rabatt.

Grins....^^

0

Was möchtest Du wissen?