Schwangere Freundin will nichts essen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In der Schwangerschaft kann es zu unterschiedlichen psychischen Erscheinungen kommen, auch Depresssionen können auftreten, die diese Reaktion erklären können. Ohne Einwilligung der Betroffenden wird sich kein Arzt darum kümmern, obwohl es objektiv angeraten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Gerücht welches sich hartnäckig in den Köpfen der Männer hält, dass man als schwangere für 2 essen soll. Nicht die Menge ist ausschlaggebend sondern die Nährstoffe. Im Gegenteil, man hat in der fortgeschrittenen Schwangerschaft sogar gar nicht solchen Hunger, weil das Kind nämlich den Darm wegdrückt, auf den Magen drückt und auf die Blase. Kuck dir mal auf Google Animationen an wie es die Organe alle wegschiebt und drückt, dass einem da der Appetit vergeht ist normal. Eine Schwangere isst genau das was sie braucht, außer wir reden hier von einer die vorher schon magersüchtig oder essgestört war.
Ihr Gewicht und das Wachstum des Babies wird regelmäßig beim Frauenarzt kontrolliert (sofern man hingeht was natürlich jedem selbst überlassen ist aber die Meisten gehen hin)

Folglich brauchst du dir überhaupt keine Sorgen machen! Frauen wissen dass man in der Schwangerschaft sogar kleinere Portionen isst und dafür vielleicht öfter, aber auch nicht immer.
Ich hab ganz normal gegessen wie vorher auch abgesehen von Gelüsten nach Spinat und Fisch, aber mengenmäßig eher noch weniger. Ich hatte auch keine Fettreserven, hatte größe XS, also das Kleinste. Und jeder hat ständig meinen Bauch kritisiert der wäre ja zu klein, ich lass mir da überhaupt nicht mehr in irgendwas reinreden. Er kam dann als 3,5 kg Brocken zur Welt.

Ja und in der Schwangerschaft ist man leicht gereizt. Das anstrengende kommt aber noch. Im 7.Monat habe ich noch Böden verlegt und gestrichen, ab dem 8. Monat hört der Spaß dann auf, dann heißt es halbstündlich auf Toilette, auch nachts, Vorbereitung auf die Zeit danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ich kann dir sagen, dass das gar nicht so ungewöhnlich ist. Es kommt zB vor, dass man in der Schwangerschaft Abneigungen gegen bestimmte Lebensmittel entwickelt, die man vorher sehr gerne gegessen hat. Ich kann nach 5 Schwangerschaften einige Dinge nicht mehr sehen, geschweige denn riechen. 

Verhungern wird das Baby nicht - es holt sich, was es braucht. Wenn deine Freundin nicht so viel isst, dann geht das Kind an die Reserven der Mutter. 

Grundsätzlich ist es auf jeden Fall gesünder mehrmals am Tag kleinere Portionen zu essen, aber es kann - wie gesagt - auch zu Phasen geringerer Nahrungsaufnahme kommen.

Ich kann deine Sorgen nachvollziehen, aber mit Druck erreichst du nichts. Eher das Gegenteil. Es kann auch sein, dass es "Probleme" gibt, von denen du nichts weißt - Sodbrennen, Übelkeit, flaues Gefühl im Magen, Druck im Bauch weil sich die Organe verschieben, Ekel vor bestimmten Lebensmitteln, übersensibler Geruchssinn, keine Lust zu geregelten Zeiten zu essen, usw. 

Dann kommt noch die Frage hinzu, ob sie zwischendurch immer mal wieder eine Kleinigkeit knabbert und du dir nur Gedanken machst, wenn sie nicht zu den Hauptmahlzeiten isst oder ob wir hier wirklich nur von einer einzigen Mahlzeit reden. 

Grundsätzlich solltest du mit deiner Freundin aber über deine Sorgen sprechen und erfragen, was der Grund für ihre geringe Nahrungsaufnahme ist. Dass es viele Gründe gibt, hab ich ja schon geschrieben. Vielleicht lässt sich ein Kompromiss finden. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl. hat sie Angst vorm zunehmen... Rede mit ihr, aber mach ihr keine Vorwürfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spreche mit dem Arzt da drüber bevor du etwas falsch machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo A.,

ihr zwei scheint momentan viel Stress zu haben!

Wie geht es Deiner Freundin? Hat sie soziale Kontakte? Geht sie zum Schwangerschafts-Sport?

Und wie geht es ihr mit der Schwangerschaft?

Was sagt sie warum sie nicht isst?

LG, Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Schwangeren ist das nichts Ungewöhliches. Da gibt es die Heißhungerattacken und dann wieder keinen Hunger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?