Schwangere allein lassen?

11 Antworten

Hallo...
Ich kann deine Situation, denke ich, ganz gut nachvollziehen... Meine war letztes Jahr fast die gleiche. Ich habe letztes Jahr im Mai erfahren, dass ich schwanger bin und hatte zwei Jahre davor eine Fehlgeburt. Ich habe mich sehr über die Schwangerschaft gefreut, aber ich hatte große Angst das wieder etwas passiert. Mein Mann ist beruflich oft auf Montage und so war es auch während der Schwangerschaft. Ich war gerade in der 9 SSW, als ich Blutungen bekam...nach ein paar Tagen ausruhen war zum Glück alles gut, aber mein Mann ist trotzdem am 2. Tag zur Montage gefahren. Ich hatte auch erst ein komisches Gefühl und wollte ihm Vorwürfe machen...Es hätte im Notfall auch ein anderer Kollege fahren können...Aber was hätte es geändert? Ich meine, gut ging es mir mit ihm und ohne ihn nicht...es hätte meinen Zustand nicht verändert, wenn er da geblieben wäre. Klar, man fühlt sich mit moralischer Unterstützung vielleicht etwas besser, aber generell ändert es an deinem Zustand nichts, oder ? Wenn es bleiben soll, bleibt dein Baby...Stress ist Gift für die Schwangerschaft und das Baby bekommt alles mit.. mach dich nicht so verrückt...Er kommt wieder und zwei Wochen sind schnell rum...Er kann sich ja nicht die komplette Schwangerschaft frei nehmen. Auch wenn Unterstützung schön ist, ändert es nichts an deinen Kreislaufproblemen, wenn er zu Hause bleibt. Wichtig wäre/war mir, dass mein Mann sich mehrmals am Tag meldet und ich mit ihm über meinen Zustand und meine Wehwechen sprechen konnte...Und das hat er gemacht. :) Ich war während meiner schwierigen Schwangerschaft drei mal längere Zeit mit unserem großen Sohn allein zu Hause und auch wenn ich mich vorher verrückt gemacht habe, hat alles gut geklappt... Und das wichtigste....Ich habe versucht mir so wenig Stress wie möglich zu machen und das zauberhafte Ergebnis liegt gerade schlafend neben mir... :) Was für dich/euch das Beste ist, müsst ihr entscheiden...Ich wollte dir hiermit nur sagen, dass ich eine ähnliche Situation durch gemacht habe. Ich wünsche dir alles Gute und Pass gut auf dich und dein kleines Wunder auf.. :)

Eine Schwangere kann sehr wohl alleine leben. Ansonsten könnten alle schwangeren Frauen ohne festen Partner nicht überlebensfähig sein.

Du stehst ja nun nicht kurz vor der Geburt oder bist körperlich so beeinträchtigt, dass du auf fremde Hilfe angewiesen wärst, oder?

Doch ich darf nicht mehr als 2 Kilo heben da meine Nieren total geschädigt sind... Also kann ich allein nicht mal einkaufen gehen

0
@Juliadvdfreak

Was Tragen mit einem Nierenschaden zu tun hat, weiss ich nicht.

Dass du nicht mehr als 2kg heben darfst, ist ein neuer Sachverhalt, der in die Frage gehört hätte.

Hat aber nichts mit der Schwangerschaft zu tun.

6

Du kannst ja auch mit deiner Mutter oder einer Freundin einkaufen gehen^^

2

Also es hängt ein bischen davon ab, warum das von seinem Job her wirklich erforderlich ist, aber auch davon, ob und wer sonst noch da ist und dir ein bischen Gesellschaft leisten kann (Mutter, Schwiegermutter, Freundin, etc.)

Ich würde sagen, wenn es wirklich beruflich erforderlich ist UND wenn es irgendwen gibt, der dich mal alle 2 Tage für 1 Stunde freundlich anlächelt, dann denke ich sollte es gehen.

Falls diese Bedingungen aber nicht erfüllt sind, dann nicht, er darf dich nicht 2 Wochen heulend die Wände anstarren lassen; man stelle sich vor du hättest genau dann wieder eine Fehlgeburt (was durch Einsamkeit/Traurigkeit begünstigt werden kann), du würdest ihm auf ewig die Schuld daran geben.

"Er sagt jeder würde ihm Recht geben und es wäre kein Problem wenn er fährt..."

Also das kann ich als Mann teilweise ausschließen; wie oben geschildert, kommt es wesentlich auf die Umstände an, wobei ich in so einer Situation eine 2 Wochen Abwesenheit wirklich versuchen würde zu vermeiden.

38. SSW und total am Ende

...bin in der 38. SSW (37+3), ich bin kein Mensch der bei jedem "Mist" rumjammert, aber bin echt am Ende.

Habe ständig Unterleibschmerzen, kann kaum noch sitzen wegen den Rückenschmerzen, Nachts kann ich so gut wie nicht mehr schlafen, habe Wasser in den Füßen, Kreislaufprobleme - war deswegen am Anfang der SS auch schon mal über 2 Wochen krank geschrieben...denke echt das ich jeden Moment umkippe :( und schlecht ist mir seit einigen Tagen auch noch...

Ich habe morgen einen Termin bei meiner FÄ werde auch mit ihr darüber sprechen. Ich weiß das ab der 38. SSW ein Wunschkaiserschnitt gemacht werden kann, aber das möchte ich auf keinen Fall.

Bitte verurteilt mich nicht gleich, bloß weil ich will das sich meine Süße endlich auf den Weg macht, ich weiß, jeder Tag im Bauch ist wertvoll für die Kleinen, aber ich kann echt nicht mehr...

Was meint ihr, wird mir meine FÄ einen Rat geben, damit es bald los geht?

...zur Frage

5. SSW brauner Ausfluss mit Gewebe

Guten Morgen! Ich habe eine Frage zum Thema Schwangerschaft, ich war vor 2 Wochen bei meiner Frauenärztin da ich positiv getestet habe. Am Ultraschall sah man nur die Fruchthöhle mit einer Größe von ca 1cm sonst nichts. Laut Ultraschall war ich da in der 5. SSW. Dann zwei Tage später hatte ich braunen Ausfluss mit braunem Gewebe. Allerdings keine Schmerzen!! Am nächsten Tag war es weg. Jetzt habe ich am Montag nächsten Termin... Hat jemand Erfahrung mit solch einem Ausfluss mit Gewebe in der 5.SSW? Habe Angst, dass es eine Fehlgeburt war... :-( Bin über jede Erfahrung dankbar!

Liebe Grüße Zaryla 😊

...zur Frage

ist es gefährlich? abort...

hallo leute.. meine freundin denkt sie sei schwanger sie hatte auch alle zeichen die es auf dieser welt gibt hat ohne kondom gv gehabt 3 wochen verspätung.. und jetzt tage??? könnte es vllt sein das es ne fehlgeburt ist??.. sie wird morgen oder dienstag zum frauenarzt.. sie hat starke schmerzen das sie grade heult kann sich ned bewegen sie tut mir so leid

...zur Frage

2 Gebärmutterhöhlen in der Schwangerschaft

Hallo meine Lieben , Ich bin in der 6 SSW und bei mir wurde vor 4 Wochen 2 Gebärmutterhöhlen festgestellt .. Manche sagen es ist ein Risiko einer Fehlgeburt und einer Frühgeburt.. Oder kann ich trotzdem mein Kind gesund zur Welt bringen ? Bin ja noch in der Anfangszeit :/ Hat jemand Erfahrung damit ?? Danke schonmal im Vorraus für die Antworten :-)

Unnötige Kommentare werden ignoriert !

...zur Frage

Fehlgeburt verarbeiten wenn gleichzeitig Arbeitskollegin schwanger ist?

Hallo! Ich hatte vor ca. 4 Wochen eine Fehlgeburt in der 9.SSW. Es belastet mich sehr aber ich hatte das Gefühl dass es mir etwas besser geht...bis ich gestern zur Arbeit ging und eine Arbeitskollegin fröhlich mitteilte dass sie schwanger sei in der 13.SSW...ich wäre jetzt auch in der 13.... :( ich mag meine Kollegin sehr aber um ehrlich zu sein kann ich mich nicht wirklich freuen. Der Gedanke daran jetzt jeden Tag vor Augen zu haben was mir nicht gewährt wurde macht mich total fertig!! Ich ertrag den Gedanken einfach nicht Tag für Tag damit konfrontiert zu werden...als sie von ihrem Ultraschall erzählte und wie sich ihr kleines Baby bewegt hat war ich wie gelähmt und wär am liebsten heulend und schreiend zusammen gebrochen. Sie kam von selbst auf mich zu und hatte sich entschuldigt (sie weiß von meiner Fehlgeburt)...ich hab ihr gesagt dass es voll ok ist und ich mich für sie freue aber grad selbst damit zu kämpfen hab...sie war sehr verständnisvoll! Aber leider bringt mir das grad nichts...wie soll ich die nächsten Monate überstehen??? Ich werde jeden Ich werde mich jeden Tag mit ihr vergleichen..ich bin total am verzweifeln!! ;(

...zur Frage

Nach Fehlgeburt erneut Schwanger. Häufiger Ultraschall?

Guten Abend, ich hätte eine Frage. Ich bin jetzt in der 14.SSW (13+2) und frage mich ob nun alle 4 Wochen bzw häufiger eine Ultraschalluntersuchung gemacht wird, da ich vor einem Jahr bereits eine Fehlgeburt hatte. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Fals nicht, gibt es einen durchsch. Preis für zusätzliche US und deren Bilder?

Danke vorab. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?