Schwanger,21,seit 3 Jahren kein Kontakt zu Eltern,Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Darline,

es gibt nichts überhaupt nichts zu verurteilen.

Deine Situation ist nicht einfach und mir tut´s  leid, was euch beiden auch wohnungsmäßig zugemutet wurde. Und jetzt mit dieser „Schimmelwohnung“ seid ihr ja auch nicht gut bedient. Gerade auch wo du schwanger bist, sollte es eine gesündere Wohnmöglichkeit geben. Wie geht’s dir denn so „schwangerschaftsmäßig“? Und wie steht´s aktuell mit deiner Familie? Von da könntest vermutlich keinerlei Entlastung erwarten, oder?

Und jetzt suchst du nach Informationen und bräuchtest natürlich dringend jemand, der sich auskennt und  dir weiterhilft.

Ich habe von deine Ämter -Odyssee gelesen und hätte dir natürlich
gewünscht, dass du von den verschiedenen Stellen die Infos bekommst, die dir auch nutzen.  Hilfen und Unterstützungen gibt es natürlich auch für dich! Und die darf man auch in schwierigen Situationen in Anspruch nehmen. Noch dazu wo du all die Jahre ohne Zuwendung über die Runden gekommen bist...was bestimmt nicht einfach war ohne familiäre Rückendeckung.

Einen Tipp hätt ich für dich. Wenn du magst, dann schau
doch mal auf der Seite von Pro Femina, also für die Frau! Es ist eine
Beratungsstelle die dich "all inclusive" berät, dir all deine
Fragen beantwortet und dir auch wirklich weiterhilft.  Auf deren Seite, Vorabtreibung.net findest du auch einen ausführlichen Infoteil
und über die Hotline kannst du sofort und ohne Termin mit einer kompetenten und freundlichen  Beraterin reden. Da kannst
du wirklich all deine Fragen stellen. Sie helfen dir weiter!

Alles Gute

Nelly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe wirklich das hier noch jemand antwortet ,der mich nicht direkt verurteilt und mir vielleicht helfen kann. Dieses halbwissen bringt mir garnix. Ich habe schon vor jahren erlebt wie diese speziellen regelungen für u 25 menschen das leben schwer machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal in google eingeben darf das jobcenter meinen pero kopieren? Man wird gleich zugebombt mit infos. Ich wollte rechtliche hilfe oder erfahrungen. Sonst nichts. Ich war bei der stadt, beim sozialamt bei profamilia beim jobcenter und egal wo man ist, es werden wieder andre sachen behauptet. Aber ich seh schon hat keinen sinn hier ich nehme mir einen anwalt. Geht wohl nicht anders. Ich lass mich nicht mehr von unsrem tollen system verarschen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aribaole
03.02.2016, 14:32

Hauptsache das System zahlt?

0

Gröööl ! Wenn die Arge NICHT deine Bankdaten speichern darf, wie kommt dann das Geld auf dein Konto? Auch die Perso Kopie darf gespeichert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarlineWeber
03.02.2016, 13:57

Soweit ich weiss dürfen sie die dokumente etc sehen, aber eben nicht speichern, da z.b daten aud dem perso zu sehen sind, die NICHT leistungsrelevant sind. Körpergröße etc. Das widersprixht dem datenschutz. Aber wer weiss vielleicjt wurde inzwischen wieder was geändert... 

0
Kommentar von aribaole
03.02.2016, 14:09

Überleg doch mal. Die müssen doch bei einer Internen Überprüfung Belegen können, dass du auch Leistungen Beziehen darfst (Perso). Ebenfalls müssen die doch deine Kontodaten kennen wegen Geldüberweisungen (Bankkarte). Hier hätte es aber gereicht, wenn du NUR deine Bankdaten (heute Iban) angegeben hättest. Alles was du an Original Dokumenten vorlegst, wird Kopiert, und die dürfen das. Dasselbe gilt für deinen Mutterpass. Den werden die auch Kopieren. 1. wegen der SSW, 2. wegen Mehrbedarf ab der 12.SSW. Genau so später die Geburtsurkunde deines Kindes, oder willst du dafür (ab Geburt) KEIN Geld? Die Arge (jede Niederlassung) hat Datenschutzbeauftragte, die sich bei Missbrauch darum Kümmern.

0
Kommentar von aribaole
03.02.2016, 14:20

Wenn du doch alles weißt, warum stellst du denn dann solche Fragen? Langeweile?????

0
Kommentar von aribaole
03.02.2016, 14:35

Du fragst nach Paragraphen? Wenn du soo Schlau bist, und gegen das System bist, aber vom System Kassieren willst. Google die doch!

1

Ich würde mich beim Amt beraten lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarlineWeber
03.02.2016, 14:02

Die schickten mich zu versch sozialeinrichtungen die mich wiederum zum jobcenter schickten, da diese angeblich für mich verantwortlich sind 

0

Nicht mal ein Vogel legt ein Ei ohne Nest.

Klick dich mal durch diese Seite:

http://www.caritas.de/hilfeundberatung/ratgeber/familie/schwangerschaft/finanzielle-hilfen-vor-und-nach-der-gebu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarlineWeber
03.02.2016, 14:00

Caritas sagte wortwörtlich zu mir sie wären nicht zuständig ich solle mich an die stadt und das sozialamt wenden . Aber gut ich werde hier nur verurteilt obwohl ich eigentlich nur eine antwort auf die rechtlichen sachen wollte. Das ich schwanger wurde war nicht geplant, ebenso wenig das ich keine arbeit nach meinem sozialen jahr gefunden habe. Habe pbrigens abitur und war bisher  auch ohne staatliche hilfe über die runden gekommen. Ich fühle mich dezent verarscjt von vater staat und wollte nur meine rechte wissen. Beraten lassen habe ich mich bereits, jeder sagt etwas anderes. 

0

Was möchtest Du wissen?